Pandora - Eine neue Welt


 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter
von Raven Sa Jun 02, 2012 4:30 am

» Silberner Strand
von Tanhí ***xx Fr Jun 01, 2012 11:05 pm

» Tsukaya
von Tanhí ***xx So Mai 20, 2012 7:18 am

» Arafhen
von Litu'torum Do Mai 17, 2012 1:45 am

» Biolabor
von Raven Fr Mai 11, 2012 9:38 pm

» Verwirrung pur
von Raven Sa Mai 05, 2012 9:12 pm

» Suche Freund/in und/oder Jagdgefährte/in
von Raven Sa Mai 05, 2012 5:07 am

» Neyla / Kriegerin
von Neyla Di Apr 24, 2012 5:40 pm

» Kleiner See
von Raven Do Apr 19, 2012 4:27 am

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mi Aug 06, 2014 1:46 pm
Klick des Tages!
hier abstimmen
Quellenangaben
 
Concept, visuals & plot
© D´leh 
Posts & Characters
© their respective owners 
Avatar © 20th Century Fox 
Film Corporation
 

Teilen | 
 

 Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Sa Jul 02, 2011 2:12 pm

Hier wurde Litu'torum,
oft von ihrem verstorbenen Vater hingeführt.
Sie hat diesen einzigartigen Ort,
immer sehr in ihrem Herzen bewahrt,
und gibt jenen eigendlich niemanden,
niemals weiter.
Doch es gibt eine Ausnahme...
Es ist ihre beste Freundin, von Kindesbeinen an...
Tanhi***xx


_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Eywa
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 24.11.10

Charakter
Name::
Clan::
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   So Jul 03, 2011 4:37 am

Litu'torum:

Litu’torum schaute noch immer auf jene zwei Monde!
hatte einer sich nun jedoch,
mit der nun aufgehenden anderen Art von Helligkeit,
ausgetauscht.

Beide Na'vis wachten in ihren "Eywa k'sey nivibri'sta" auf,
sahen sich kurz ...noch etwas schlaftrunken,
und wohlwollend gähnend in die Augen...
Doch sogleich fingen beide an zu lachen...
Es waren die zart-/weichen Strahlen,
der aufgehenden und nun wärmenden Sonne,
die beide dazu gebracht hatte...
Doch dieses war ein Traum!

Es kam ihr so vor, dass sie nun direkt in Eywas Wärme
schaute

Und auf jenen einen derer zwei Monde
hatte sich einer jedoch,
mit der nun aufgehenden anderen Art von Helligkeit,
ausgetauscht.

Tanhí ***xx rief sie leise, und noch immer schlaftrunken,
es war ihre Freundin seit ihrer Kindheit.
Litu’torum dachte nach,
über so vieles was in den letzten Monden und Sonnen passiert war.
Wieder strahlte sie wie nie zuvor Tanhí ***xx entgegen.
Sie richtete sich etwas auf, um ihr ebenbürtig zu sein.
Es war beinahe wie bei ihrer Geburt, es waren ihre ersten Schritte nach der Verletzung, die sie nun endlich ausgestanden hatte.
Sie bewunderte ihre beiden Beine und den folgenden vier-zehigen Füßen , welche sie nun endlich wieder bewegen konnte.
Ihr war bewusst, sie durfte ihre gelenkigen Beine nun wieder bewegen.
Sie würde nur zu gerne ihren kleinen Sammlerbeutel mit getrockneten Früchten packen, den sie immer in ihrem kleinen Versteck hortete, und um ihre Hüfte schnallte.
Langsam machte sie sich vorsichtig auf den Weg, um wieder Gefühl in ihre beiden Beine zu bekommen.
Den Beutel nahm sie mit, um so wenig wie möglich Pause machen zu müssen.
Auf dem Weg durch den Heimatbaum traf sie einige ihrer Freundinnen wieder, die sie beim vorbeigehen grüßte.
Unten, am Ausgang des Heimatbaumes stand sie nun vor der Wahl.
Wohin könnte sie denn gehen?
Es war egal, einfach nur gehen!
Bevor sie losging, bemerkte sie einige junge Clanmitglieder, die sie beobachteten.
Sie humpelte doch immer noch ein wenig.
Jedoch war ihr Tanhí ***xx nicht von der Seite gewichen, sie wurde von ihr immer noch l
Tanhí ***xx es war ihre Freundin seit ihrer Kindheit.
Litu’torum dachte nach, über so vieles was in den letzten Monden und Sonnen passiert war.
Wieder strahlte Litu'torum wie nie zuvor Tanhí ***xx entgegen.

occ: ging leider nicht anders, ich hoffe, es ist trotzdem so okay für euch ... ;D

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Eywa
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 24.11.10

Charakter
Name::
Clan::
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   So Jul 03, 2011 4:38 am

Tanhí:

Tanhí sah, dass es noch sehr anstrengend für Litu´torum war zu laufen. Sie nahm ihre Freundin
am Arm und setzte sich mit ihr auf einen großen Stein der direckt unter der Sonne lag und
den beiden förmlich zustrahlte.
Er war schön warm und bequem zugleich, da dass Moos sehr dick darauf gewachsen war.
Beide Na´vi machten es sich gemütlich. Litu legte ihre Beine ausgestreckt auf den Stein und Tanhí
setzte sich an ihrer Freundin Rücken.

So saßen die zwei da und hatten nicht wirklich etwas zu tun.
" Was könnten wir nur machen? " fragte Litu ihre Freundin.
Tanhí spielte mit ihren langen lockigen Haaren.
" Hm, ich weiß nicht. Aber ich überlege die ganze Zeit schon. " antwortete sie ihr.
" Ich überlege auch. " Litu´torum musste dabei grinsen.
Tanhí lächelte und meinte dann " Es darf dich aber nicht zu sehr anstrengen! "
" Meine Güte, ich darf heute endlich wieder auf die Beine und darf so vieles noch nicht tun?! " fragte Litu ein bischen traurig.
" Am liebsten würde ich direckt in den Wald rennen, und einfach Früchte sammeln. " sagte sie dann dazu. Tanhí musste lachen.
" Ich versteh dich gut. " rief Tanhí ihr zu.

Beide seufzten kurz und atmeten einmal tief durch. Den beiden war einfach grade schrecklich langweilig.

occ: dann viel Spaß beim weiterposten =)

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mo Jul 04, 2011 7:44 am

Litu'torum fühlte immer mehr Energie in ihren beiden Beinen.

Sie schaute Tanhi***xx über den Rücken zu.

"Endlich, wieder laufen, schneller, schneller..." flüsterte sie ihr leise über die Schulter zu.

Es kam ihr so vor, dass Tanhi' sie gut verstand...

Doch es war wirklich so, Tanhi' verstand sie wahrscheinlich wie nie zuvor, endlich konnte Litu' wieder auf ihren eigenen Beinen stehen...

Sie drehte ihren Kopf, frech, (wie sie es nur besser nicht konnte) zu Tanhi' um und zwickte sie kurz mit Daumen und Zeigefinger in die rechte Rippenseite.

Litu' rollte mit ihren Augen, und grinste, wie die Sonne, die gerade mit ihren warmen Strahlen, auf beide sanft niederließ, und deren, beidiger weiche blaugestreifte Haut, seicht erwärmte.

Litu' wollte nicht länger warten, endlich konnte sie wieder die Navi sein, jene Sprinterin, welches man ihr aber nur schlecht ansah.

Sie ging aus ihrem Schneidersitz empor, ortete einen großen Baum, fokkusierte diesen, kniff ihre Augen zusammen, und rann los... schneller... immer schneller...

Sie erhaschte diesen uralten Baum...

Schnell hatte sie sich den Weg nach oben gebahnt.

Sie schaute von fast ganz oben, jener knorrigen Krone des Baumes, auf die noch immer unten stehende Tanhi'

Litu' wuchs etwas über sich hinaus...

"na was sagst du nun, bin ich zu vielleicht schnell für dich?" grinste sie von dort herunter

Endlich konnte Litu' wieder so sein, wie es vor ihrer Verletzung war.

_______________________________________________


Zuletzt von Litu'torum am Mo Jul 04, 2011 3:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mo Jul 04, 2011 8:00 am

Tanhí grinste. *Dass ist meine alte Litu* dachte sie sich.
Die Na´vi rannte an den Baum, auf dem immernoch ihre Freundin stand.
" Und wann entschließt du dich dort herunter zu klettern?" fragte Tanhí und musste lachen.
Litu´torum sah von unten herab. Dann sprang sie an den Ast eins unter ihr. Dann zum nächsten und so
weiter bis sie schließlich zu Boden fiel. " Alles gut mit dir? " fragte Tanhí etwas besorgt, da ihre Freundin vor ihr
auf dem Boden lag. Litu grinste und stand ruckartig auf. Mit einem nicken antwortete sie Tanhí. Beide
setzten sich wieder auf den Stein, der mittlerweile schon etwas wärmer war. " So, was machen wir jetzt?" Litu kratzte sich kurz am Kopf und schaute dann zu Tanhí rüber, die gerade auf den Boden sah und wiedermal mit
ihren Locken spielte. " Nein, nicht an den Haaren spielen. Nachdenken." grinste Litu sie an und nahm ihr die Hand von den Haaren weg. " Ich weiß doch auch nicht. Zu was hättest du denn Lust? " fragte die Na´vi dann.
Litu´torum sah zum Himmel. Während sie so überlegte, stand Tanhí auf und aß ein paar Beeren die neben den beiden an Büschen wuchsen.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Di Jul 05, 2011 4:08 am

Endlich konnte Litu'torum wieder so sein wie früher,
etwas unbedarft, aber eine Na'vi wie sie sein sollte.

Ihren kohlefaserverstärkten Knochenbau hatte ihr das Verhalten wieder zurückgegeben,
als sie mit Tanhi von Baum herunter erst einmal wieder lachte!

Litu' grinste sie ein wenig frech von den Ästen, auf denen sie, herumwippte, an.

Sie wurde etwas zu unbedarft, und sprang von Ast zu Ast nach unten.

Letztendlich erwischte sie die letzte Astgabelung nicht richtig, und fiel die letzte Strecke mit ihrem Hinterteil nach unten!

Direkt auf ihren Navischwanz, den sie sich ziemlich prellte!

*AUA* fauchte sie, aber sie vergaß schnell den Schmerz, als sie Tanhi sah, diese musste lachen, weil Litu sich wieder einmal übernommen hatte.

Tanhi fragte sie, ob es ihr gut ginge, als sie sich ruckartig wieder aufrichtete.

Sie nickte ihr kurz zu, und Tanhi wusste es zu verstehen, was Litu, damit ausdrücken wollte.

Beide hockten sich letztendlich auf einen, durch die Sonne, erwrmten Stein.

Litu tat es gut, ihr noch immer etwas schmerzendes Hinterteil darauf wärmen zu können.

Tanhi, fing obleich wieder an, in ihrer einzigartigen Haarpracht, kleine Löckchen mit ihren blaugestreiften Fingern zu einzudrehen.

"Nein, nicht in, und an den Haaren spielen. Nachdenken."
grinste Litu sie an, und nahm ihr vorsichtig die Hand aus den Haaren hinweg.

" Ich weiß doch auch nicht. Zu was hättest du denn Lust? " fragte die Na´vi dann, zu Litu herüber.

Litu´torum sah etwas seufzend zum Firmament.

Während sie weiter überlegte, bemerkte sie, dass Tanhi aufstand, und ein wenig von den süssen Beeren naschte, die hier wuchsen.

Litu grübelte nicht weiter nach, sie wusste genau, wie sehr auch Tanhi das Üben mit dem einfachen Holzbogen mochte.

Sie ging schnurstracks auf ihre beste Freundin zu, und packte sie locker an der Hand.

"Hast du Lust mit dem Bogen zu üben?" lächelte sie Tanhi blinzelt an.

Schnell würde Litu, zu ihrem kleinen Versteck sprinten, um ihren Bogen mitsamt den einfachen Pfeilen zu holen.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Di Jul 05, 2011 8:03 am

" Äh klar. Dann üben wir." grinste Tanhí ein bischen überrumpelt und
noch mit vollem Mund. Gerade als sie ihn leer bekam
standen sie nun auf einer großen Weidenfläche.
Diese jedoch war anders als die anderen. Hier war niemand, rein gar nichts war dort.
Jedoch waren forne ein paar Platten aus Holz geschnitzt worden, die mit drei Ringen
und einem schwarzen Punkt in der Mitte bemahlt waren.
" Warum ist hier niemand? Und wer hat diese Zielscheiben gemacht?" fragte Tanhí ein
wenig erstaunt. Litu antwortete ihr " Hier kommt eigentlich nie jemand her. Dieser Ort ist Geheim und diese
Zielscheiben habe ich gemacht." Nun stellte sich Litu´torum schon vor eine Scheibe, während Tanhí sich noch ein bischen umschaute. Mit ihrem Kopf musterte sie alles auf diesem freien Feld.
Es lief sogar ein kleiner Bach direckt durch den Platz. Die Sonne bedeckte die ganze Wiese.
Auch wuchsen am Wegesrand verschiedene bunte Blumen. *herrlich* dachte sich Tanhí und stellte sich nun neben Litu gegenüber einer anderen Zielscheibe.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mi Jul 06, 2011 5:58 am

Endlich konnte Litu' ihrer besten Freundin diesen geheimen Ort zeigen!

Sie sah in ihren Augen die Neugier und wie sie alles musterte.

Auch sah sie, wie diese jenen kleinen Quell beäugte, welcher sich durch alles schlängelte....

Auch ihre selbst hergestellten einfachen Zielscheiben lies Tanhi, nicht außer acht.

Es war ein so freies Feld, welches sich Litu' in ihrer sanften Art, aber doch immer, wenn es sein musste, kämpferischer Navi, ausgesucht hatte.

Es duftete herrlich nach den unterschiedlichsten Floren und Gewächsen.

Hier... fühlte sie sich schon seit Kindestagen immer frei...

Litu, schaute, als sie schon vor einer Zielscheibe stand, Tanhi, leicht mit seitlich geneigten Kopf in die Augen von ihr...

'Hallo, bist du noch da' flachste Litu ihr lachend, entgegen.

Es kam ihr so vor, dass Tanhi, in dieser einzigartigen schönen Landschaft regelrecht unterzugehen schien.

Es schien ihr weiterhin so, dass diese darin wie eintauchen mochte.

Litu ging ein paar Schritte zur Seite, und knuffte ihr ganz vorsichtig etwas in die Seite.

"Hallo! bist du noch da?" kicherte sie ihr nochmalig zu.

Sie gab Tanhi nochmal einen kleinen Stubbser, als es ihr so schien, dass diese nun wieder bei Gedanken war.

Als dem so war, gab Litu ihr jenen einfachen Bogen und spannte mit ihr einen Pfeil ein.

Sie lächelte ihr immer noch in die Augen, als sie weiterhin behilflich war, ihr den Bogen zu spannen.

"Dann lass uns mal jenes innere treffen" flachste sie Tanhi leicht grinsend zu...

Schnell hatte sie Tanhi's Zugarm am Ellenbogen ergriffen...

Vorsichtig führte sie Tanhi dazu... das Ziel zu fokkusieren...

Der nun abgegebne Pfeil schien sein Ziel mittig zu treffen...


_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Do Jul 07, 2011 7:11 am

Tanhí zielte und traf fast direckt in die Mitte. Litu klatschte und
setzte nun auch zum Ziel an. Sie spannte ihren Bogen, nahm ihre Haltung
ein und traf direckt in die Mitte. Beide Na´vi jubelten. "Los auf ein neues." rief Litu´torum.

Beide Mädchen setzten an, spannten ihre Bögen und schossen auf die Scheibe.
Diesmal trafen beide in die Mitte.
Tanhí legte nun ihren Bogen zur Seite und setzte sich an den kleinen Bach.
Sie hing ihre Beine hinein und entspannte. Litu wärendessen zückte wieder ihren Bogen
und schoss noch ein paar Pfeile.

An diesem Ort herrschte eine eigenartige Stille. Andererseits war es auch so friedlich.
In der Ferne hörte man die Schreie verschiedener Ikran.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Do Jul 07, 2011 11:03 am

Still,
sah Litu' wie Tanhi ihre Pfeile gezielt platzierte....
*nun hast du es verstanden, wie dich deine innere Ruhe in das Ziel lenkt*
waren Litu's Gedanken, als sie immer noch Tanhi's,
Treffsicherheit bewunderte.

*Nun, bist du genauso eine Kämpferin, wie ich es auch sein kann,
nur es ist uns beiden nicht anzusehen, wie gnadenlos wir beide mit diesen,
einfachen, Waffen, umgehen können*

Dieses waren immer wieder Litu's Gedanken, als sie Tanhi dabei beobachtete,
wie diese ihre Beine in diesen kühlenden Quell hinein hielt.

Es war Litu' nun endlich bewusst,
dass Tanhi diesen Ort so sah wie sie...

In der noch fremden,
und durch den hellen Glanz der mittäglichen Sonne,
waren einige flugfähigen Ikrane,
in ihrer heftigen eigenen Art zu hören.

Doch es war dieser einzigartige friedliche Ort,
an dem sich Litu' mit Tanhi aufhielt.

Es waren viele dieser Gedankengänge,
welche sich Litu' nun aus ihren Augen rieb...

Als sie immer noch mit ihrem Rücken zu Tanhi stand,
und diese in dem kalten Nass ihre Beine baumeln lies.

Sie freute sich immens, eine Freundin für das Leben gefunden zu haben.

Doch nun kam das kleine Navi Mädchen in Litu wieder zum Vorschein!

Immer noch schien es Litu' so, dass Tanhi mit ihren beiden Beinen im Wasser herumspielte.

Es war so...

Es war ein seichter Bach, in dessen Tanhi ihre Beine abkühlen zu wollen...

Litu' kannte diesen nur zu gut.

Sie entschloss sich, dazu, Tanhi etwas zu foppen,
in dem sie,
diese mit einem vorsichtigen Stubbser, in den Rücken,
in den kalten Quell verfrachtete.

Nur mit einem hatte Litu' nicht gerechnet...

Noch bevor, Tanhi, die Wasseroberfläche, jenes kristallklaren kleinen Quells berührte,
hatte sie Litu' an der Hand erfasst.

Nun landeten beide in diesem erfrischenden Nass,
und Litu' war es, die zu Tanhi hin,
mit zusammengehaltenen Händen,
eine Wasserschlacht veranstaltete.

Niemals wie nie zuvor,
fühlte sich Litu' in einer Art,
von bester Freundin verstanden.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Fr Jul 08, 2011 12:51 am

Tanhí spürte einen kräftigen schubser von hinten, dabei wusste sie genau was sie nun zu
tun hatte. Sie griff zugleich die Hand von Litu und beide
fielen in dass nicht tiefe aber kühle und klare Wasser. Die Na´vi mussten anfangen zu lachen.
Es war in diesem Moment zu lustig. Litu´torum fing plötzlich an, Tanhí nass zu spritzen. Dass
war ein Zeichen dafür, dass die Wasserschlacht beginnen könne.
Litu spritzte ihre Freundin immer weiter nass, sodass Tanhí nicht mal eine Chance hatte
Litu zu treffen. Irgendwann war sie so nass, dass Litu´torum glücklich war und nur da stand und
lachte. Doch dass war nun die Gelegenheit für Tanhí. Sie packte sie am Arm und zog sie erst mal nach unten.
Dann legte sie beide Hände auf Litus Kopf und tauchte ihn sogleich ins Wasser. Diese
Haltung behielt sie eine Weile, bis sie ihrer Freundin Kopf schließlich los ließ. Litu kam wieder hoch
und hatte anscheinend selbst im Wasser noch weiter gelacht. Tanhí sah dass Gesicht ihrer Freundin
und mussten nun auch anfangen. Es war doch alles sehr komisch. Beide krabbelten aus dem Wasser und vor lauter
Lachen tat den beiden schon der Bauch weh. " Oh Eywa, so viel hab ich in meinem Leben noch nicht
gelacht! " sagte Litu´torum als sie sich wieder ein wenig gefangen hatte. Tanhí wälzte sich immernoch auf dem
Gras hin und her bis sie nach einer Weile auch wieder ernster wurde und sich die Tränen vom Gesicht wischte.
" Siehst du, ich weine schon wegen dir. " grinste Tanhí zu Litu rüber.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Fr Jul 08, 2011 5:51 am

Litu'torum prustete viele Luftblasen unter Wasser.

Sie war von Tanhi am Kopf etwas in die seichte Tiefe getaucht worden.

Immer noch hatte sie ihre Augen geöffnet,
als sie weiter unter Wasser hell lachend ihre Ausatmung in diesen Quell abgab.

Nichts könnte sie von Tanhi nun wieder trennen.

Litu'torum war in dieser Art und Weise sehr eigen...

Sie schaute in die ...ihres Gegenüber... schneller
in das wahre ich, bevor diese es auch nur ansatzweise feststellen konnten....

Es war ein Part, den sie von ihrer Mutter in ihrer weichen Art vererbt bekommen hatte.

Litu' konnte mehr 'sehen' , als andere Navi.

Manchmal hatte sie Träume die sich verwirklichten...

Nun aber, wollte sie sich diesen Gedankengängen,
die sie gerade wieder hegte und pflegte, nicht weiter hingeben.

Es war diese zeitlose Art, die sie mit Tanhi verbrachte.

Wie nie zuvor, hatte sie nur einen Gedanken!

*Endlich, habe ich eine wirkliche Freundin gefunden*

Sie schaute kichernd Tanhi zu, wie sich diese nun im frischen Gras kringelte.

Schnnell holte Litu, mit zusammengefalteten vier Fingern pro Hand eine sehr üppige Ladung Wasser.

Mit einem Lächeln im Gesicht, lies sie es nun auf Tanhi's Gesicht plätschern...

Diese schien etwas überrumpelt zu sein.

Litu'torum blintzelte sie mit ihren weichen Augen an.

"Na, wieder wach!" flachste sie...

Litu'torum fragte nun zu ihr hin:
"Wollen wir gemeinsam einmal auf die Jagd gehen?"

Sie war über diese Frage an ihre Freundin an sich selbst, sehr überrascht,
hatte sie doch immer alleine ihre Jagd, bisher, alleine, absolviert.

Schnell sprintete Litu noch einmal zu diesem Bach,
um eine noch enormere Menge Wasser mehr in ihren Händen einzufangen...

Sie konnte nicht wiederstehen,
und es in voller Ladung Tanhi entgegen zu schleudern.

Sie lachte wie nie zuvor in ihrem jungen Navileben!

Mittlerweile suchten sich immer mehr salzhaltige Tropfen der weichen,
Augenflüssigkeit ihren Weg in das Freie, unterhalb ihrer Augen.

Sie kicherte immer mehr,

und ging auf Tanhi zu, und umarmte diese!
... wie es eigentlich normalerweise nur Navi-Schwestern untereinander tun!


_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Fr Jul 08, 2011 10:04 pm

Litu nahm Tanhí in den Arm. Dabei erinnerte sich Tan, wie ihre Schwester Unipey sie immer umarmte.
Doch sie nahm auch die Hände um ihre Freundin. Beide fühlten eine große Verbundenheit zwischen sich.
Währendessen sagte Tanhí " Klar können wir zusammen jagen gehn."
Als junge Kriegerin wusste Tan schon längst wie man jagt. Doch Litu war noch nicht so geübt darin.
" Ok, aber du musst mir noch viel beibringen ma tsmuke. " grinste Litu´torum.
Tanhí nahm schon ihren Bogen in die Hand und warf Litu ihren zu.
"Kanns los gehn?" fragte sie ihre Freundin. "Klar, los gehts." antwortete diese.
Und beide rannten in den Wald hinein.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mi Jul 13, 2011 1:59 am

Litu nahm Tanhí in den Arm.

Gleichzeitig fühlte sie, wie Tanhi auch ihre Arme um sie legte.

Es schien ihr so,
als hätten nun beide eine große Verbundenheit zwischen ihren Seelen.

Bevor aber Litu in weiteren Gedanken versank,
vernahm sie die Antwort auf ihre zuvor gestellte Frage aus Tanhi’s Mund.

„Klar können wir zusammen jagen gehen“

Litu‘ war etwas über diese Antwort überrascht, wusste sie doch,
dass Tanhi eine sehr gute Kriegerin war.

*Will sie mir wirklich Bogenunterricht geben* dachte sie freudig nach.

Bevor Litu, diesen Gedankengang aber fertig dachte, antwortete sie schnellgrinsend:
" Ok, aber du musst mir noch viel beibringen ma tsmuke"

*Wie habe ich sie eben genannt* rotierten ihre Gedanken im Kopf herum!

*Meine Schwester* Litu schüttelte etwas mit ihren blaugestreiften Ohren nach vorne und zurück.

*Doch! So ist es, Tanhi ist eine Schwester, wenn auch nicht von Eywa zu mir gegeben, aber sie ist eine Schwester, ich würde sie, bis auf meinen Tod verteidigen!*

Litu war gerade in ihren Gedankengängen etwas durcheinander, als sie sah, wie Tanhi ihren Bogen in die Hand nahm.

Doch bevor Litu weiter über das alles nachdenken konnte, sah sie ihren eigenen Bogen auf sich zu fliegen.

Tanhi hatte mit einem anscheinend schon öfters geübten Wurf, ihr diesen entgegengeworfen.

Noch bevor Litu sich es versah, bekam sie als Antwort von Tanhi: Kanns los gehn?"

Litu antwortete: Klar, los gehts." als beide in den etwas tauigen Regenwald rannten...

Vor lauter Eile hatten aber Litu etwas vergessen.

Ihr wurde es aber erst bewusst, als sie schon mit Tanhi, eine größere Strecke zurückgelegt hatte.

Ihr schien es so, als würde Tanhi immer schneller sprinten wollen.

„Tanhi, Tanhi…“ flüsterte sie leise an die nun doch schon etwas außer Reichweite gelangte Navi

„TANHI!“ flüsterte sie nun etwas lauter.

„Hast du deinen Köcher mit den Pfeilen dabei“ seufzte sie etwas unruhig.

Litu hoffte instinktiv, dass Tanhi, ihren Köcher mit den tödlichen Pfeilen,
nicht genauso wie sie, vergessen hatte.

Schnell sprintete sie nun los, und gab alles, um ihre Beinmuskulatur fortzubewegen!

Sie hatte nun Tanhi nach einer kurzen unbedarften Zeit, Ohr in Ohr, eingeholt.

Sie drehte sich mit ihren Augen zu ihr hin, als sie immer noch mit ihr sprintete.
“Tanhi, hast du deine Pfeile dabei?“ schaute sie, diese fragend an.

„Ich habe meine vergessen“ flüsterte sie ihr nicht mehr so leise zu,
da Tanhi ein sehr enormes Tempo vorgelegt hatte.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mi Jul 13, 2011 4:44 am

Tanhí schaute Litu erst mal etwas enttäuscht an. *Wie kann man nur dass wichtigste vergessen* dachte sie sich dabei.
Die Na´vi legte nun ihre Hände auf Litus Schulter.
" Ma Litu´torum wie kannst du nur sowas enorm wichtiges vergessen?" fragte
Tanhí sie ernst jedoch mit einem leichten lächeln auf den Lippen.
Tanhí konnte ihr nicht böse sein. Sie musste sich an ihre erste jagdt erinnern.
Damals hatte sie auch ihren Köcher mit den ganzen Pfeilen vergessen.
"Naja, du hast ja dein Messer. Und ach ja, meine Pfeile habe ich dabei" schoss es aus Tan heraus.
Schon war sie auch wieder auf schnellen aber vorallem leisen Füßen unterwegs.
Litu schaute etwas verdutzt. *Messer?* Sie trug noch nie eines bei sich soweit sie zurück denken konnte.
*Oder doch?* Naja, jedenfalls ging sie nicht weiter auf dass Thema ein und rannte Tanhí wieder hinterher.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mi Jul 13, 2011 7:40 am

Litu spürte Tanhi’s anscheinend enttäuschte Blicke.

Doch sogleich spürte sie, dennoch Tanhi’s wärmenden Hände auf ihren Schultern.

Es war etwas, was sie noch gespürt hatte!

Sie spürte, in allen ihren Fasern, was Tanhi ihr lächelnd in ihre Ohren,
welche, immer wieder nach vorne und zur Seite wippten, sprach.

" Ma Litu´torum wie kannst du nur sowas enorm wichtiges vergessen?"

Litu sah es an Tanhi’s Augenpartie,
dass diese ihr wegen diesem Missgeschick nicht böse sein konnte.

Und nun mündete aus Tanhi’s Lippenpartie dieser Satz…
"Naja, du hast ja dein Messer“

Sie spürte nun wieder, diese kräftige,
immer wieder zur Abwehr, quer zum Rücken getragene, Klinge!

Sie hatte sie fast vergessen, war es jedoch mittlerweile, wie ein Part von ihr selbst…
selten legte sie, diese, ab.

Es gingen immer, wieder, viele Gerüchte im Clan umher…

Darum behielt Litu‘ diese Klinge, lieber, am Rücken an.

Vielen männlichen Navi aus dem Clan, hatte sie zuvor mit schnellen Schritten,
und Manövern gezeigt,
wie schnell ihre Klinge, an deren Hals positioniert war/wurde…

Litu‘ galt als zierlich, aber sie stellte sich vor,
wenn es irgendwann in Eywas Sinnen sein sollte,
ein Schrecken ihrer selbst zu sein!

Das hatte sie sich immer wieder selbst erzählt, woher, wusste sie auch nicht!

Sie würde nur ene Kämpferin sein, bis auf das Blut.

Schnell hatte sie ihre Gedanken wieder fokussiert…

Tanhi, schien im schnellen Schritt schon einem Baum hinauf geklettert zu sein.

Litu sah von unten zu ihr hinauf…

Lange wartete Litu nicht!

Sie flüsterte ganz leise, als sie am rückwärtigen Baum die Äste zum heraufsteigen benutzte…

“Hast du schon etwas erspäht?“

Litu, kam es so vor, als wäre Tanhi ein Teil dieses Baumes geworden zu sein…

Sie rührte sich anscheinend nicht.

Hatte diese, etwas erspäht?

Wollte sie gerade ihren mit lähmenden Giften getränkten Pfeil abgeben?

Litu hatte sich hinter ihr auf den starken Ast gelegt.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Do Jul 14, 2011 3:15 am

Tanhí hatte in der Ferne ein einsames Yerik erspäht. Sie nahm einen in Nervengift getauchten Pfeil aus ihrem
Köcher. Direckt spannte sie ihn auf ihren Bogen und zielte in Richtung des Tieres.
Litu sah gespannt zu und ließ dass Yerik nicht aus den Augen. Sie sah, wie präziese Tanhí den Bogen in
Richtung des Tieres drehte. Sie schien es ebenfalls nicht aus den Augen zu lassen.

Nun war es soweit. Tan stellte sich auf und schoss. Der Pfeil traf direckt in den Körper.
Litu´torum saß jubelnt auf dem Ast und sprang freudig auf und ab.
Tanhí grinste, sprang herunter und rannte zu dem geschossenen Wild. Nun sah sie, dass es noch lebte
und so nahm die Na´vi ihren Dolch und schob die Klinge direckt in das Luftloch des Tieres.
Von hinten kam nun Litu gerannt und setzte sich neben ihre Freundin.
Tanhí zog den Giftpfeil aus dem Yerik, legte ihre Hände auf den nun toten Körper und fing an zu beten
" Oel ngati kameie ma tsmukan. Oeru txor livu. Irayo." Sie sprach es leise und gefühlvoll aus. Und Litu´torum
hatte sie dabei beobachtet. *Ich merke, dass ich hier noch viel lernen kann* dachte sie sich.

"Litu, würdest du die Beute an ein Seil binden? So können wir es hinter uns her ziehen!" fragte Tanhí ihre
Freundin lächelnd. Man merkte es ihr an, dass sie glücklich war wieder mal etwas gejagt zu haben.
Es war lange her seid dem letzten mal. Litu´torum nickte als Zustimmung. Und so
nahm sie ein Seil aus dem Bogenköcher von Tanhí und band es um die Hinterläufe des Yerik.

Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Do Jul 14, 2011 7:56 am

Nun endlich bemerkte es Litu, als ihre Freundin schon den Pfeil auf ein einsames Yerik abgegeben hatte, dass diese schon längst etwas erspäht hatte.

Schnell hatte sich Litu etwas aufgerichtet, und hüpfte freudig, ihrer Freundin immer wieder zujubelnd auf dem Ast, auf dem sich beide immer noch befanden, beherzt auf und ab.

Litu vernahm aus ihren Augenwinkeln heraus Tanhi’s freudiges Grinsen, als sie diese schon fast wieder aus den Augen verlor… so schnell war Tanhi vom Baum gesprungen.

Litu brauchte etwas länger, um an dem Ort zu gelangen,
an dem Tanhi das erlegte Wild mit dem Stich, und dem obligatorischem Gebet zu Eywa,
in den Fluss der Energie überleitete.

Zuvor, hatte sie sich neben ihre Freundin gehockt, und beobachtete alles ganz genau.

Immer wieder stelle Litu vorsichtig ihre Ohren nach vorne und zurück, als sie immer noch diese,
von Tanhi gesprochenen Worte, darin vernahm…

"Oel ngati kameie, ma tsmukan. Oeru txor livu. Irayo"

*Ich kann noch so vieles von dir lernen, meine Schwester*

*Schwester?*

Wieder waren es diese Gedankengänge die Litu hier nun wieder hatte.

Sie sah mittlerweile in Tanhi wirklich eine Art Schwester im Bereich ihres Herzens an.

Kurz musste Litu mit den Kopf schütteln, und zwei, drei Mal,
mit den blinzelnden Augenlidern ihre Augen neu zu befeuchten.

Aber so bedacht, dass es Tanhi nicht mitbekommen sollte.

Es schien ihr gelungen zu sein, den nun vernahm sie Tanhi’s Worte zu sich hin:

"Litu, würdest du die Beute an ein Seil binden? So können wir es hinter uns her ziehen!"

Schnell fasste sie ihre Gedanken wieder zu einem Ganzen.

Lächelnd und zunickend, sah es Litu ihrer Freundin an, dass diese sehr glücklich zu sein schien,
wieder eine Jagdbeute, seit ewigen aufgehenden Sonnen und Monden, erlegt zu haben.

Flink hatte Litu ein von Tanhi selbstgeflochtenes Pflanzenfaserseil aus deren Pfeilköcher entnommen,
und es dem erlegtem Yerik, um die Hinterläufe geflochten.

„Was werden wohl die andren Clanmitglieder zu deinem Erfolg sagen?“
schaute sie ihre Freundi von nebenher an, als sie den letzen Knoten geflochten hatte.

Der Rückweg zum Lager konnte nun beginnen.

Litu malte es sich gedanklich aus, wie sie dieses erlegte Stück Wild, von ihrer Freundin,
über den offenen Flammen gerne zubereiten würde.

Sie war sehr experimentell wenn es um die Nahrungsaufnahme ging…

Sehr oft war es ihr zu wider, dieses Geschmatzte und Geschlürfte,
jener anderen Clanmitglieder zu vernehmen.

Gelangweilt sah, und hörte sie diesem zu…

Doch dann dämmerte es Litu, damals schon in noch jungen Jahren.

Es gab einiges Blattwerk und auch Astwerk, welches einen würzigen Duft verströmte.

In Kindesjahren war sie an einem Ort, an dem dieses aus dem durch Eywa’s Gunst,
blühen und gedeihen konnte.

Immer wieder, spießte sie insgeheim für sich alleine,
die zuvor Fleischbrocken auf jenes würzige Astwerk.

Bisweilen ummantelte sie diese auch heimlich mit dem sehr würzigem Blattwerk,
nur immer so, dass es keiner am allabendlichen Lagerfeuer mitbekommen sollte.

Nur dieses mal würde Litu es ihrer besten Freundin Preisgeben,
sollte es doch ein Überraschung für deren neuerlichen Jagderfolg sein.

Litu würde nur ihr den Ort bekanntgeben, an welchem diese Gewächse, dank Eywa, wuchsen…

...und sammelte nun wieder ihre Gedanken…

Schnell schulterte sie, jenes erlegte, und an den Hinterläufen verknotete, Yerik,
und fasste ihre Freundin mit der linken Hand an deren rechte Hand.

Sie fasste sich sprachlich sehr kurz, vor lauter Vorfreude….

„Zurück zum Lager!“ grinste sie augenzwinkernd

Ihr eigener zarter Händedruck vergrub sich fast in dieser von Tanhi…

„Tanhi, darf ich dieses von dir erlegte Stück,
einmal auf meine eigene Weise über dem allabendlichen Feuer zubereiten?“

sprach Litu mit seicht zu ihrer Freundin hin geneigtem Kopf,
als beide schon den Rückweg antraten…

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Fr Jul 15, 2011 12:29 am

Tanhí sah Litu ein wenig beeindruckt an. Und dann kam eine etwas abgehackte Antwort aus ihrem Mund
" Ähm... klar darfst du... es zubereiten.... ma Litu."
Die Na´vi schaute Tan in die Augen und war ihr dafür sehr dankbar.
" Irayo ma tsmuke." kam es aus Litu´torum heraus geschossen. Und da merkte sie es wieder.
Sie hatte ihre Freundin wieder einmal mit tsmuke angesprochen. Klar wusste sie, dass viele Na´vi dies
taten, wenn sie eine enge Bindung zu einer Bekannten oder Freundin hatten. Jedoch wusste Litu nicht
genau ob sie es auch zu Tanhí sagen durfte.
Tan nahm die Worte zwar in sich auf, aber es schien ihr wenig auszumachen. Sie lief einfach weiter durch
den dichten, langsam immer dunkler werdenden Wald.

Es trat eine eigenartige Stille zwischen den beiden Frauen ein. Sie hatte sich eine Weile gar nichts mehr zu sagen.
Auch Litu´torum fiel im Moment kein Thema mehr ein über dass sie beide reden konnten.

Nach einer guten halben Stunden, kamen beide Na´vi wieder auf ihrer Lichtung an. Der erster Blick von Tanhí bezog
sich auf den kleinen Bach. Er funkelte regelrecht in der Abenddämmerung. Es war sehr schön mitanzusehen.
Und Tan wusste dass bald die biolumineszens des Waldes anfangen würde zu erleuchten.
Sie freute sich schon darauf, denn sie hatte diesen Ort noch nie bei Nacht gesehen. *Wie die schönen Blumen
wohl leuchten werden? Welche Farben werden sie haben und wie scheint der Bach wohl?* fragte sich Tanhí
in Gedanken.

Litu´torum währendessen legte dass Yerik ab und fing an Feuerholz zu sammeln.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Sa Jul 16, 2011 3:15 am

Freudige Stille herrschte zwischen beiden Navifrauen.
Litu war dieser kurze Satz wiederum über die Lippen gerutscht.
*Hoffentlich hat meine Freundin Tanhi, dieses nicht falschverstanden, was ich damit ausdrücken wollte* vergrub Litu mit etwas sorgenvoller Stirn, die Gedanken wieder beiseite.

Litu dachte in dieser Zeit über vieles nach, über sich, ihre zukünftigen Perspektiven, aber vor allem über Tanhi, als die abendliche kurz zuvor noch wärmende Sonne sich immer weiter ‘gen Horizont entfernte.

Sie freute sich enorm, diese von Tanhi erlegte Jagdbeute, einmal selbst zuzubereiten zu dürfen.

Mittlerweile, hatte sie mit ihren abwesenden Gedanken, jene Lichtung erreicht,
von deren man diesen kleine Bach sehen konnte.

Er glitzerte regelrecht in den letzen noch restlich wärmenden Strahlen durch Eywas, geschenkte Sonne.

Litu war bewusst, dass die allabendliche farbenfrohe Pflanzenwelt ihr Dasein wieder in allen Farben präsentieren würde.

*Endlich wieder einmal mit Tanhi hier an diesem Ort!* kreisten ihr die Gedanken im Kopf herum.

Litu‘ sah kurz zu ihrer Freundin herüber, als sie das immer noch geschulterte Yerik langsam und vorsichtig ablegte.

Ihr kam es so vor, als würde sich Tanhi genauso, auf die bei Dunkelheit anstehenden und leuchtenden Farben, der Flora, freuen wie sie.

Litu war noch immer in Gedanken, als sie feststellte, dass es doch später, wie ursprünglich gewollt war.

Langsam ergriff die abendliche Kälte von ihren Beinen Besitz!

Es kam ihr so vor, dass Tanhi es genauso zu ergehen schien.

Litu war eine Sammlerin,
flink hatte sie dünnes Holz erhascht, und einige Lianenzweige als Zundermaterial von dem nahegelegen Astwerk entrissen.

Tänzelnd kam sie zurück, als sie noch behutsam einige Steine als Umrandung für das anstehende Feuer positionierte.

Vorsichtig klopfte sie, mit zwei hellen mineralischen Steinen, über dem Zunderwerk aufeinander…

Es dauerte eine gewisse Zeit, bis sich einige Funken im Zunder niederließen,
und diesen zum erglühen brachten.

Litu pustete vorsichtig in das feurige Wunderwerk,
aber wie immer dampften ihr eine Schwaden in ihre zarten Augen, und ihre feine Nasenpartie.

Sie musste vielmals nießen! und blinzelte sehr oft mit den Augen, die durch Tränen gesättigt waren.

*Endlich wärmendes…* waren ihre Gedanken…

Sie schaute schnell zu Tanhi hinüber,
und hatte dieser zuvor noch schnell etwas Moos in aller Eile von einem nahen Baumstamm abgezupft.

Damit du weich sitzt, flachste sie ihrer Freundin zu.

Schnell wurden die Flammen des Feuers größer….

Es begann die Zeit der Biolumineszens…
Litu bekam wie immer etwas feuchte Augen, zu sehr war sie mit dieser Fauna und Flora verwachsen…

Einige Tränen lösten sich aus ihren Lidern als sie vorsichtig an eine unscheinbar, am Tag,
aussehende kleine Pflanze, tippte…

Diese erhob sich in einem hellen violetten Schein!

Litu‘ regneten regelrecht Tränen aus den Augen….

Sie schaute zu Tanhi herüber…

Das wärmende kleine Lagerfeuer ergab eine einzigartige Atmosphäre, es knackste…
und einzelne Funken sprühten daraus hervor…

Litu war in diesen Momenten so glücklich, wie nie zuvor…

Sie malte sich das noch zuzubereitende Yerik schon vor ihren Augen aus…

Es kam ihr so vor, dass Tanhi etwas müde wurde…

*Zum Glück, habe ich dieses Weiche Moos untergelegt* waren ihre Gedanken,
als auch sie ihre Lider schloss, um neue Energie für den nächsten Tag zu erlangen...

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Sa Jul 16, 2011 8:08 am

Litu fing nun an, dass Yerik zuzubereiten. Dafür musste sie ihm erst mal die Haut abziehn.
" Dass kann ein wenig dauern." sagte die Na´vi zu Tanhí herüber.

Und so stand Tan auf und beschloss, sich die Lichtung mal genauer anzusehen.
Da sie vorher dicht am Feuer saß, merkte sie nicht einmal, dass die biolumineszens des Waldes
schon längst angefangen hatte. Nah am Feuer bleiben die Pflanzen eben so wie sie auch bei Tag waren.

Zuerst lief Tanhí zu den Blumenbüschen. Sie liebte die Natur ebenso sehr wie ihre Familie. Genauso auch die Tiere.
Sie sah die schönsten Arten der Flora. Dazu gehörte die Pflanze Pxorna. Und es standen sogar sehr nützliche Pflanzen dort wie zum Beispiel die Yomhí´ang und die Yomioang. An den Bäumen wuchsen kleine Pamtseowll die auch sehr schön leuchteten. Am meisten auf der Lichtung verbreitet waren allerdings die Eyaye Farne und Loreyu. Die Pflanze hieß nicht umsonst schöne Spirale. Die sah nicht nur tagsüber toll aus sondern viel schöner war sie nachts. Natürlich standen auf dem Boden verschiedene Pilzarten die in den buntesten Farben funkelten. *Zu gerne würde ich wissen ob man welche auch essen kann* dachte sich Tanhí so nebenbei. Tans Lieblingspflanze war aber immernoch der Tawtsngal. Er hängt von den Bäumen herunter und heißt demnach auch +Himmelsschale+. Er ist außerdem sehr nützlich, denn seine Fühlerähnlichen Ranken an denen er hängt locken und erspüren Beutetiere. Kleintiere und Insekten ertrinken dann in dem aufgefangenen Tau- und Nebelwasser. Außerdem kann man diese Ranken für die Herstellung von Fallen und Netzten verwenden. Und die Flüssigkeit in der Schale hat eine Heilwirkung.
Aber Tanhí mag sie eigentlich nur wegen ihrer Farbenpracht bei Nacht. Sie leuchtet nämlich
in den schönsten Pinktönen. Einfach herrlich. Naja, schließlich wurde es immer kälter und frische Luft wehte um Tans Nase. Sie bibberte etwas und ging nun wieder schnell ans Feuer um sich wieder aufzuwärmen.

Litu´torum hatte ihr die ganze Zeit zugeschaut und wusste, dass Tanhí die Farbenpracht des Waldes genauso mochte wie sie selbst auch.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   So Jul 17, 2011 6:08 am

Litu’torum war für eine Zeit in Gedanken eingenickt gewesen...

Doch bevor sie es sich versah, war sie wieder diese aktive Navi.

Mit gezielten Schnitten begann sie nun, und mit einigem Kraftaufwand,
das von ihrer besten Freundin erlegte Yerik, zu enthäuten.

Es war die sogenannte *rote Arbeit* die sie nun vollzog.

Sie sah, wie Tanhi sich in Richtung dieser kleinen Lichtung machte.

Litu’torum kannte diesen Ort nicht wirklich,
verwuchs aber, mit ihrem Herzen immer mehr mit ihm.

Mit ihren Gedanken etwas entfernt, und noch immer am häuten des Yerik’s beschäftigt,
sah sie Tanhi auf dieser kleinen Lichtung stehen.

*Sie scheint alle Schönheiten dieses Ortes, hier in sich aufzunehmen* dachte Litu nach.

*Nein es scheint nicht nur so, es ist so* korrigierte Litu ihre weiteren Gedanken.

Litu kannte diesen Ort nur etwas wenig aus ihrer Kindheit,
eigentlich wollte sie viel öfters hier die sein.

Doch bevor sie weiter darüber nachdachte,
sah sie Tanhi wieder auf sich zukommen,
sie schien etwas zu bibbern,
und hatte einen Gesichtsausdruck voller Güte,
als hätte sie die Einmaligkeit dieses Ortes gesehen.

*Sie hat es gesehen* waren ihre vorsichtigen Gedanken.

Vorsichtig beobachte sie Tanhi, wie sich diese an das knisternde Feuer hockte.

Anscheinend schien dieser etwas kalt geworden zu sein.

„Warte kurz Tanhi“ rief ihr Litu zu.

„Ich besorge noch schnell einige trockene Äste“
sprach sie ihrer Freundin zu,
als sie schon das Yerik fein zerteilt hatte.

Litu machte sich erst einmal an dem nahegelegen Bach,
ihre Hände und Arme sauber.

*Puuh, es war doch anstrengender wie ich vermutet hatte*
keuchte sie innerlich.

hSchnell war sie wieder aus der arm- und ändewaschenden Hocke am Bach,
in navitypischer Stellung, und sammelte nun fleißig trockenes Feuerholz,
und sonstiges Astwerk, das man dafür verwerten konnte.

Fürsorglich, legte sie alles gesammelte Ast- und Holzwerk,
neben das noch immer prasselnde Feuer,
an dem Tanhi vorher noch bibbernd, sich nun zu erwärmen schien.

Litu,sprintete aber gleich wieder von dieser wärmenden Stelle hinweg,

um diese würzigen Kräuter und Pflanzen zu sammeln,

damit sie anschließend diese Filetwürfel damit würzen konnte!

Sie sah ihrer Freundin aus den Augenwinkeln noch einmal schnell zu,

wie diese anscheinend in die knisternden Flammen zu blicken schien…

Kurzerhand hatte Litu alles gesammelt,

was sie für ein köstliches Mahl unter Freundinnen benötigte.

Blätter und würzige Kräuter, welche fein mit der Klinge zerteilt werden würden.

Auch zwei ganz dünne Äste eines leicht würzigen Strauches,
welche sie anschließend zum aufspießen der Filetwürfel benutzen würde,
nachdem sie diese feinen Würfel, mit den fein geschnittenen Kräutern ummantelt hätte,
würde sie benutzen.

Endlich hatte Litu alles auf die beiden würzigen Spieße aufgefädelt.

Das restliche Fleisch, hatte sie vorher fein säuberlich in große Blätter gehüllt, damit es nicht verdirbt.

Sie hockte sich neben Tanhi, und hielt die beiden Spieße rechter_ und linker Hand in das prasselnde Lagerfeuer.

Litu, sah zu Tanhi herüber, und so direkt wie sie immer war,
nahm sie kurz Tanhi's eine Hand, und drückte dieser ein wenig frech einen Spieß, von beiden,
in die Hand.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mo Jul 18, 2011 1:48 am

" Irayo ma Litu'torum." dankte Tanhí ihr und nahm den Spieß in ihre Hand. Zuvor roch
Tan an ihm und nahm den frisch zubereiteten und gut gewürzten Duft in sich auf. Dass Fleisch
roch einfach herrlich. " Also, riechen tut es gut." grinste Tanhí zu Litu herüber. Diese kaute wiederum schon
das Fleisch und genoss es regelrecht, die Stücke mit ihren Zähnen klein zu mahlen.

Tanhí biss nun auch zu. Sie konnte es quasi kaum erwarten zu probieren. Genüsslich kaute die Na'vi
nun auf dem Fleisch herum und schluckte es nach einer Weile unter. " Hm. Einfach lecker." sagte Tan
freundlich zu Litu. " Du hast es wirklich super zubereitet."

Litu´torum dankte ihrer Freundin mit einem nicken und biss nun wieder ins Fleisch. Irgendwann hatten beide
nun ihren Spieß leer gegessen und legten sich nun neben dass noch leicht brennende Feuer.
" Oh Eywa, bin ich voll." sagte Litu'torum und rieb dabei ihren Bauch. " Und ich erst." antwortete Tanhí ihr.
Die Na'vi kuschelten sich auf das Moss dass unter ihnen lag ein. Es war sehr gemütlich und weich zugleich.

" Gute Nacht und bis morgen ma tsmuke. " kam es aus Tanhís Mund müde heraus.
Litu'torum hörte dieses eine Wort am lautesten. *Tsmuke, sie hat es doch tatsächlich gesagt* dachte sich die Na'vi in Gedanken. Sie war überglücklich. Natürlich erwiederte sie dies doch da merkte sie, dass Tanhí schon längst eingeschlafen war.
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Di Jul 19, 2011 6:29 am

Litu knabberte fleißig an dem leckerem zubereiten, aber dennoch einfachen Spieß herum.

Unlängst zuvor hatte sie dieses "Irayo ma Litu'torum“ von Tanhi in ihren nach vorne gestellten Ohren wahrgenommen.

Litu kaute kräftig mit ihren, nicht nur ausgeprägten Eckzahnen, auf dem würzigen Mahl herum.

Sie sah es Tanhi an, dass es ihr such zu schmecken schien.

Deutlich konnte sie es, an ihrem Kauen erkennen.

Und als diese Antwort zu ihr kam, "Du hast es wirklich super zubereitet", fühlte sich Litu in ihrer Art sonderbar bestätigt.

Immer weiter knabberte sie am würzigen Spieß herum.

Ihr kleiner Magen füllte sich, weiter und weiter.

Das prasselnde, kleine Lagerfeuer, knisterte noch immer in kleinen Flammen.

Litu rieb sich fast gleichzeitig mit Tanhi über den Bauch, als sie ihr zu sagte:
"Oh Eywa, bin ich voll."

Sie musste sich etwas im Grinsen zurück nehmen, hatte sie doch ihren Magen wie schon lange mit Fleisch gefüllt.

Sie vernahm dieses „und ich erst“ von Tanhi sehr dankbar, und in sich selbst ergreifend.

Litu wurde durch den jeweiligen gefüllten Bauch immer sehr schnell müde.

Vorsichtig, bekam sie noch Tanhi‘s zarte zu ihr gesprochene Worte mit…
als sie diese navikuschelnd an sich vernahm.

Da war es wieder gewesen, diese einzigartige Wort, jenes das sich Litu schon immer so gerne von Tanhi wünschte…

Es waren diese einfachen zwei Silben… …ma tsmuke…

Sie legte ihre linke Hand auf Tanhi’s Stirn, diese schien sich mittlerweile weiter in der Obhut von Litu weiter an ihr eingekuschelt zu haben.

Litu konnte nach außen hin, eine weichere Navi sein, doch ihr Beschützerinstinkt war eine wunderbare, sonderbare Seite von ihr.

Kurz wachte sie darauf hin noch einmal auf…

*Schwester* waren ihre innerlichen gesprochenen Gedanken.

*Sie hat mich Schwester genannt* waren diese letzten Gedanken, als sie ihre Hände um Tanhi’s Oberkörper legte, und ihre Lider wie zuvor immer schwerer wurden und sie wieder einschlief.

Es verging einie geraume Zeit als Litu wieder erwachte.

Kleine bunte Insekten hatten sie geweckt.

Noch immer hatte sie ihre Freundin im Arm etwas an sich liegen…

„Irayo ma Tanhi, ma Tsmuke“ schielte sie nun in diese sich leicht zu öffneten Augen.

Litu stupste sie etwas an den Ohren an.

„Hallo, ein neuer Tag beginnt, hast du Lust mit mir eine Runde zu Schwimmen?“

Aber Litu wartete nicht lange ….

Sie wusste genau, dass sie Tanhi nicht weiter überreden musste.

Schnell hatte sie, Tanhi, wieder auf den Beinen.

Gemein, hatte sie Tanhi, mittlerweile kurz in ihre nach unten gegeben Arme genommen,
und schnell in den morgendlichen kalten Bach befördert

Anschließend sprang Litu hinterher und verfrachtete Tanhi in eine wilde jugendliche Wasserschlacht

Litu prustete vor lauter spritzemden Wasser vor sich hin.

_______________________________________________


Zuletzt von Litu'torum am Mi Jul 20, 2011 7:38 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   Mi Jul 20, 2011 5:46 am

Bevor sie sich recken und strecken konnte von der langen Nacht um aufzuwachen, saß sie auch schon in dem kühlen
Bächlein. *Oh Eywa, war dass kalt* dachte sich Tanhí innerlich. Litu bezog sie schon gleich mit in ihre
Wasserschlacht ein. Eigentlich war Tan dass gar nicht gewohnt so früh schon wie am Tage wach zu sein.
Aber sie wusste dass man Litu in so einer Situation nicht einfach stehen lassen konnte, denn sie
war so leich verletzbar. Nicht von außen aber von innen und dass wäre das letzte was Tanhí tun könnte.

Nie würde sie ihrer Freundin dass Herz brechen!!

Die Na'vi spritze Litu'torum nun auch nass. Beide tropften nach einer Weile in der jungen, morgendlichen Sonne.
Sie war noch nicht so gestärkt wie am Tag. Denoch wärmte und strahlte sie in ihrer ganzen Pracht.

Prustend stiegen die zwei Frauen aus dem Wasser und legten sich in dass schon warme Gras.
" Hah, dass war doch richtig toll zum wach werden oder ma Tanhí? " fragte Litu sie lachend.
Diese wiederum lag nur da und ließ sich von der Sonne wärmen. Doch sie nickte anschließend, stand auf
und schüttelte ihre langen, lockigen Haare in der Luft. Eine frische Briese wehte um Tans nasse Ohren.

*Ein herrlicher Tag. Was wir beide wohl heute machen könnten? * fragte sich Litu'torum in Gedanken.
Diese Frage stellte sich auch Tanhí in diesem Moment ohne zu wissen, dass es Litu ebenso tat.
Und plötzlich machten beide ihren Mund auf und sprachen gleichzeitig die Worte " Schöner Tag, was
wollen wir heute machen? " Es kam doch tatsächlich aus beiden Na'vi dass selbe.
Sie schauten sich an und lachten darüber. Man merkte immer mehr,
dass die zwei unzertrennlich wurden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet   

Nach oben Nach unten
 
Die kleine Wasserenge im nördlichen Gebiet
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» kleine schritte
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Nala - meine süße, kleine Löwin ^^
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pandora - Eine neue Welt :: Spirit of Pondara :: Clangebiet der Napay :: nördliches Gebiet-
Gehe zu: