Pandora - Eine neue Welt


 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter
von Raven Sa Jun 02, 2012 4:30 am

» Silberner Strand
von Tanhí ***xx Fr Jun 01, 2012 11:05 pm

» Tsukaya
von Tanhí ***xx So Mai 20, 2012 7:18 am

» Arafhen
von Litu'torum Do Mai 17, 2012 1:45 am

» Biolabor
von Raven Fr Mai 11, 2012 9:38 pm

» Verwirrung pur
von Raven Sa Mai 05, 2012 9:12 pm

» Suche Freund/in und/oder Jagdgefährte/in
von Raven Sa Mai 05, 2012 5:07 am

» Neyla / Kriegerin
von Neyla Di Apr 24, 2012 5:40 pm

» Kleiner See
von Raven Do Apr 19, 2012 4:27 am

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mi Aug 06, 2014 1:46 pm
Klick des Tages!
hier abstimmen
Quellenangaben
 
Concept, visuals & plot
© D´leh 
Posts & Characters
© their respective owners 
Avatar © 20th Century Fox 
Film Corporation
 

Teilen | 
 

 Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Eywa
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 24.11.10

Charakter
Name::
Clan::
Rang::

BeitragThema: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Fr Jul 01, 2011 8:38 am

das Eingangsposting lautete :

Das Dorf der wohl bekanntesten Ikran Makto liegt in dem Ausläufer des reißenden Stroms. Die Gebäude sind an den Felswänden erbaut worden und nur durch geflochtene Leitern und Brücken untereinander erreichbar. Es heißt, dass dies der sicherste Ort in Napay ist.


_______________________________________________
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Fr Aug 19, 2011 11:29 pm

Tanhí setzte sich nun auf und streckte sich einmal kräftig. Dann wischte sie sich
den Schlaf aus den Augen und ging hinaus, um sich dort auf eine nahegelegene Bank zu setzten.
Mittlerweile war es schon wieder ein bischen wärmer geworden. Und so, viel Tan wieder in
Gedanken. Dabei dachte sie an Tey'jan. Jedoch stellte sie sich nicht mehr vor was dass schlechte sein könnte.
Sondern wie er sie empfangen würde oder eher, wie er wohl reagieren würde.

Plötzlich hatte Tanhí die Augen geschlossen gekriegt.
Es war dunkel und als es wieder hell wurde erkannte sie nach ein paar
Handwedeln dass Litu'torum vor ihr stand.

"Morgen ma tsmuke." sagte Tan zu ihrer Freundin.
Diese grüßte zurück mit einem "Oel ngati kameie tsmuke."
Beide Napay saßen nun da und schauten herunter auf den Fluss der
seine Wege lief. Er war so wild und frisch zugleich.

"Freust du dich schon ma Tanhí?" fragte Litu, obwohl sie sich denken
konnte wie Tan diese Frage beantwortete. Es war natrülich ein ´Ja sicher`.
Doch Tanhí hatte den Traum nun in Erinnerung und erzählte ihrer besten
Freundin alles. Daraufhin schüttelte Litu nur den Kopf.
Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Aug 21, 2011 12:07 am

Nya-Yea öffnete verschlafen die Augen. Es war schon lang hell draußen. Sie drehte sich im Bett um. Sie blickte in die, noch geschlossenen Augen ihres Mannes.
Zärtlich küsste sie ihn auf die geschlossenen Lider. "Equal, wach auf", flüsterte sie ihm zu.
Wirklich müde, öffnete Equal dann doch seine Augen. "Ma sevin...", murmelte er.

Nya-Yea schaffte es irgendwie ihren Equal wach zu kriegen. Sie kuschelten ein wenig zusammen in dem großen Bett, ehe Nya-Yea beschloss, bei ihrer besten Freundin Unipey vorbeizuschauen.
"Ma Equal, ich glaube ich besuche Unipey heute", meinte sie lächelnd.
Equal nickte zustimmend.
Nya-Yea stand auf und gab ihrem Mann einen liebevollen Kuss, ehe sie dann das Häuschen verließ.
Sie begab sich nun direkt auf den Weg zu Unipey.
Lange war sie schon nicht mehr in dem Häuschen gewesen. Als sie vor der Tür stand, klopfte sie erst noch zaghaft an.
"Ma Unipey?", rief sie vorsichtig durch die geschlossene Tür.
Wartend stand sie nun davor und hoffte, dass sich bald eine Reaktion im Inneren des Häuschens zeigen würde.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Aug 21, 2011 12:26 am

Doch es geschah nichts. Keine Reaktion. *Ist sie vielleicht schon fort?* fragte sich Nya-Yea in Gedanken.
Dann drehte sie den Knopf der Tür, um zu schauen ob sie offen war. Und tatsächlich, sie ging auf.
Nya ging hinein und sah direckt auf das Bett von Unipey. Dort lag die faule Na'vi mit einem lauten aber
langsamen Atem.

Nya-Yea stellte sich neben das Bett und musste erst mal grinsen.
Dann kitzelte sie Unipey am Bauch und dadurch wurde sie sofort wach, denn sie war sehr kitzlig.
Vor lauter lauter fiel Uni aus ihrem Schlafplatz.

Nya stand daneben und lachte nur. "Na, ma tsmuke. Bist du endlich wach?" fragte sie dann.
Unipey stand auf, grinste und antwortete "Hm, ja. Bei dir kann man ja nur wach werden."
Da bekam sie plötzlich die Erinnerung von den Ältesten am Feuer. Heute würde der Freund ihrer
Schwester nach Hause zurück kehren. "Nya-Yea ich muss dir unbedingt etwas erzählen. Du wirst es nicht
glauben. Komm lass uns runter ans Ufer gehn und uns von der Strömung treiben lassen. Ich werde dir dort alles erzählen." sagte Uni aufgeregt und rannte schon zur Tür. Nya verinnerlichte erst mal diese Worte und rannte danach sofort hinterher. Mit einem lauten Klack-Laut rief Unipey ihre kleine Sonne zu sich.

Diese lag die ganze Zeit auf der Terasse in ihrem alten Seil. Doch als sie den Klack heute
sprang sie sofort auf und rannte den beiden nach.
Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Aug 21, 2011 1:01 am

Während sie Unipey hinterher lief, dachte Nya-Yea über deren letzte Worte nach.
Was wollte sie ihr nur erzählen? *Unipey klang ja sehr aufgeregt*, dachte Nya und musste schmunzeln.
*Vielleicht hat sie ja jemand netten kennen gelernt!* Nya-Yea freute sich schon sehr auf das Gespräch.
Als sie unten bei den Booten war, sah sie, dass Unipey schon im Wasser saß und neben sich klopfte.
"Komm, ma Nya", sagte sie aufgeregt.
Nya-Yea lachte. Sie lies sich neben ihre Freundin plumpsen und mochte das Gefühl, wenn die Wellen kamen und um ihre Beine spülten.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Aug 21, 2011 2:57 am

Beide ließen sich nun im Wasser nieder und trieben auf dem Rücken davon.
So konnte man gut erzählen.
Tsawke konnte mal wieder nicht mit und blieb derweilen am Ufer
sitzen.

"Jetzt erzähl doch mal. Was ist passiert? Du warst so aufgeregt." fragte Nya-Yea neugierig.
Uni grinste und fing an zu erzählen "Also, gestern waren Tanhí, Litu'torum und ich noch am
Lagerfeuer bei den Ältesten. Wir haben über unsere Abenteuer geredet und dachten an
nichts. Und dann sagte er es." Unipey stoppte kurz. Dann sprach sie weiter "Der Älteste meinte
doch tatsächlich dass heute die jungen Krieger wieder kommen. Dann sagte er die Namen
und mit darunter war Tey'jan. Du glaubst ja gar nicht wie glücklich wir alle waren. Vor allem
aber Tanhí."
Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Aug 21, 2011 6:59 am


Litu senkte etwas ihre sanften Augenlider,
als sie weiterhin von Tanhi deren Traum erzählt bekam.

Sie runzelte vorsichtig etwas ihre Stirn,
so traurig war doch deren Traum immer wieder.

Doch dann überkam Litu ein sonderbares Gefühl.

„Er wird dich für ewig lieben, Tey’jan ist ein so stolzer Navi,
er ist etwas, etwas, ganz besonderes, er ist das beste,
das dir jemals passiert ist, das du jemals hattest“
kam es leise über Litu’s Lippen.

Litu, war es komisch zu Mute, über das,
was sie gerade zu ihrer besten Freundin sagte.

Immer noch wunderte sich Litu über sich selbst,
was sie gerade in diesem kurzen sonnigen Moment,
zu ihrer besten Freundin, ganz leise ausgesprochen hatte.

Sie schaute wieder auf diesen rauschenden Fluss.

Litu war in Gedanken wieder in ihrem Traum,
den sie seit vielen Sonnen nachts träumte.

Es war dieser unbekannte Navi,
der sie immer wieder in seiner Schönheit,
auf dieser Wiese in den Arm nahm.

Sie fühlte sich in seiner Obhut so geborgen, wie nie zuvor.

Doch immer, und immer wieder, wenn Litu in ihren Träumen,
mit ihren zarten Lippen, seine berühren wollte,
wendete er sich fort, und entschwand.

Litu blinzelte ‘gen die nun immer weicher wärmende Morgensonne.

Sie schaute auf das Wasserspiel, das diesen Fluss so ausmachte.

Tanhi, schien es nicht mehr erwarten zu können ihren liebsten wieder zu sehen.

Litu, legte vorsichtig ihren Arm um Tanhi’s rückwärtigen Hals.

„Ma tsmuke… er wird dich für ewig lieben“ säuselte sie ihrer besten Freundin in deren

weiches linkes blaugestreiftes Naviohr.

Sie blinzelte Tanhi in die Augen.

Litu war sehr emotionell in diesen Augenblicken,
eigentlich wollte sie es immer unterdrücken.

Doch je mehr sie in sich hineinschaute,
umso sehnlicher wurde dieser Gedanke immer größer in ihr.

*Wer bist du, jener fremder Navi in meinen Träumen,
den ich mit meinen zarten Lippen berühren möchte*
dachte sie immer und immer wieder.

Litu, hatte für kurze Zeit ihre weichen blauen Augen geschlossen,
und schüttelte kurz ihren blau gestreiften Körper nun etwas,#
um wieder im hier und jetzt zu sein.

Sehr verlegen, schaute sie wieder zu Tanhi herüber.

_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Di Aug 23, 2011 7:24 am

Litu dachte nach, sollte sie es Tanhí erzählen?
*Nein ich behalte es erst mal für mich* dachte sich Litu.
Nicht dass es nicht ihre beste Freundin wäre. Jedoch war es
noch nicht an der Zeit. Tanhí freute sich heute so sehr auf ihren
Tey'jan. Sie wollte ihr nicht die Freude nehmen. Auch wenn dass nicht so wäre.
Sie kannte Tan ja. Wie dem auch sei.

Beide saßen sie nun da und hatten in Gedanken ihren Traum.
Obwohl Tanhí eher an ihren Freund dachte.
Sie war schon so aufgeregt. Ob er sich sehr verändert hatte?
Wie er wohl jetzt aussehen würde?
Als sie ihn zuletzt gesehen hatte, waren sie gerade mal 16.

Unten rauschte der Fluss und es wurde langsam immer wärmer.
Beiden fiel nichts ein was sie miteinander erzählen sollten.
Irgendwann fragte Tanhí "Was meinst du wie er jetzt aussieht?"
Litu grinste und antwortete dann "Ich hab ihn ja noch nicht mal mit 16 gesehen.
Woher soll ich dann wissen wie er jetzt aussieht?"
Tan musste lachen und dachte nun wieder an die Zeit zusammen mit Tey'jan.

Nach oben Nach unten
Litu'torum
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 2056
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name:: Litu'torum
Clan:: Napay
Rang:: Sammlerin

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Mi Aug 24, 2011 6:43 am

Immer noch lachte Litu zusammen ihrer besten Freundin,
und beide blickten weiterhin auf diesen einzigartig schönen Fluss..

Immer wieder hatte Litu dieses neue sonderbare Gefühl, seit einigen Tagen.

Je mehr sie, auf diese durch das Gestein im Fluss hervorgerufene kleinen,
und größere Wellen blickte, umso intensiver wurde dieses Ganze.

Immer öfters schlug Litu ganz heimlich neben Tanhi hockend,
ihre Augen kurz zu, um wieder
diesen unbekannten Navi in ihren kleinen zu erhaschen.

*wer magst du sein Fremder?*
rief sie ihm in den immer nachhaltiger werdenden träumenden Illusionen zu.

Doch leider bekam sie in ihrem Traum, keine Antwort, auf ihre gestellte Frage.

Sie schaute wieder zu Tanhi herüber, und sah an deren Gesichtsausdruck,
wie sehnlichst diese auf ihren Freund wartete.

Deutlich konnte es Litu an den glänzenden Augen von Tanhi erkennen,
die sich immer weiter mit dem wunderschönen blau füllten.

Litu wollte eigentlich etwas zu ihrer besten Freundin herüber sprechen,
doch Litu bemerkte, wie diese immer noch in ihren Träumen zu schwelgen schien.

Sie ließ deren Gedanken freien Lauf.

Nun kehrte Litu im pendelndem, rauschemden Geräusch,
dieses vor sich liegendem Flusses, wieder in sich zurück.

Wieder schloss sie ihre Augen.

Und wieder war sie nach einiger Zeit an diesem wunderschönen Ort,
und dieser unbekannte Navi hielt sie im Arm.

Dieses Mal aber, berührten sich ihre beide blaugestreiften Körper.

Litu hatte im Traum diesen Fremden einfach in ihrer sanften Art,
etwas näher an sich, sanft mit ihm in den Armen liegend,
an sich herangezogen.

„Wer bist du???“ stellte sie immer wieder im kurzen Traum an ihn diese kleine Frage.

Doch sie sah ihn nur immer wieder besinnlich lächeln.

In ihrem immer noch erlebten, und kurzstetigen Traum legte sie nun
ihren Kopf etwas zur Seite,
und hielt ihre linke Hand an seinen rückwärtigen Kopf,
um diesen etwas näher mit seinem Gesicht vor sich zu spüren.

Litu schloss im Traum ihre Augen,
und berührte ganz vorsichtig mit ihren Lippen die seinen.

Gerade in diesem Moment, bekam sie in ihren gerade erlebten Traum,
einen kleinen Klapps von Tanhi auf ihr linkes nach unten gelegtes Ohr.

Sie vernahm aus sehr weiter Entfernung ein „Hallo, Litu, bist du noch da?“

Wiederum schüttelte sich Litu etwas, um wieder zu sich zu kommen.

„Na, na… natürlich bin ich noch da…“ sprach sie leise,
konnte aber gerade mit dem im Traum erlebten, nicht so ganz klarkommen.

Litu lächelte zu Tanhi herüber, und erzählte ihr nun von ihrem,
seit einigen Sonnen und Monden, erlebten Träumen…


_______________________________________________
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Aug 25, 2011 3:17 am

Litu'torum erzählte Tanhí den ganzen Traum. Tan schaute danach etwas
verwundert. *Wer mag der Fremde sein?* fragte sie sich in Gedanken.
"Und was denkst du wer er ist ma Tanhí?" meinte Litu dann mit fragendem Gesicht zu ihrer
besten Freundin. Tan überlegte kurz und sagte schließlich "Vielleicht ist es jemand
den du bald kennenlernen wirst. Oder, vielleicht kennst du ihn ja schon."

Darüber dachte Litu'torum nun nach. Aber sie kannte ihn auf keinen Fall.
Diesen Na'vi hatte sie noch nie vorher gesehen! Dass war klar.
"Vielleicht schickt mir Eywa wirklich irgendwann diesen Mann." meinte Litu dann.
Es kehrte kurz wieder Stille ein. Doch dann fragte Tanhí "Litu, dass der Tag vorrüber geht, wollen
wir nochmal zum silber Strand fliegen?"

"Dass ist eine tolle Idee." antwortete die junge Napay.
So standen sie auf und Tanhí gab einen Laut von sich, auf den
ihre tírol natürlich hörte. Und schon kam sie angeflogen.
Mit einem lauten Greischer flog sie auf den Boden nieder und
begrüßte Tan mit einem sanften Kopfstoß an deren Kopf.
"Tam tam tírol." flüsterte die Kriegerin zu ihrem treuen Flugtier.

Nun setzten sich beide drauf, sowohl Litu'torum als auch Tanhí.
Und beide Na'vi flogen ....

---> .... zum silbernen Strand
Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Sep 25, 2011 12:19 am

Nya-Yea blieb vor Staunen der Mund offen stehen, als sie die Worte aus Unipeys Mund vernahm.
"Was?!"
Sie musste die Worte in Gedanken noch einmal durchgehen, ehe sie sie vollkommen verstend.
"Tey'jan kommt heute zurück?!" Sie freute sich nun fast so sehr wie Unipey, obwohl sie Tey'jan überhaupt nicht kannte.
"Da hat sich Tanhi wohl sehr gefreut, was?", grinste sie. "Dann wird jetzt endlich doch alles wieder gut...", dachte sie gedankenverloren.
Sie umarmte Unipey mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Sie freute sich so sehr für die Schwester ihrer besten Freundin. Sie wusste ja genau, wie es sich anfühlte zu lieben und geliebt zu werden. Und jedem, dem dieses Glück zuteil wurde, kann man nur gratulieren.


Zuletzt von Nya-Yea am Mi Sep 28, 2011 5:19 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Sep 25, 2011 7:27 am

Unipey grinste über die Reaktion ihrer Freundin Nya-Yea. Es war klar dass sie
sich ebenfalls so freuen würde. Sie hatte es Tanhí ja vorher schon gewünscht dass er
wieder kommen sollte. Und nun, wird es so sein. Heute würde er kommen.

"Was sagt Tan denn so dazu? Wie war ihre Reaktion?" fragte Nya. Sie wollte
jede Einzelheit wissen.
Unipey meinte dazu "Naja, sie hat sich natürlich im ersten Moment sehr sehr gefreut.
Jedoch kamen dann auch diese bösen Gedanken dazu. Vielleicht hat er sie vergessen, vielleicht
hat er eine hübschere Na'vi gefunden. Und sowas halt, kannst du dir ja denken."

Nya-Yea schüttelte den Kopf und lächelte "Sie soll sich nicht solchen Unfug einreden.
Warum sollte er sie vergessen. Ich bin sicher er stellt sich jetzt genau solche Fragen.
Und ich bin ganz sicher, dass er sie ebenfalls sehr vermisst hat. Was machen wir jetzt ma
Unipey?" Diese Frage stellte Nya nun und blickte mit fragender Mine zu Uni herüber.

Diese schaute zum Himmel und wusste auch nicht genau was nun.
*Vielleicht sollten sie beide mit zum silber Strand gehen. Dort, wo nun auch Tanhí mit Litu'torum sein musste.
Oder... vielleicht ist es besser hier zu bleiben und auf die Krieger zu warten. Denn falls sie vor
Tan zu Hause sein würden, müssten sie informiert werden wo sie ist.*
"Ich würde sagen, wir bleiben hier und warten von mir aus zusammen mit deinem
Equal auf die Krieger. Oder eben auf Tanhí und Litu'torum. Je nachdem wer zuerst wieder kommt.
Und naja, wenn sie anschließend eingetroffen sind feiern wir mit ihnen gemeinsam. Was hälst du
davon ma Nya-Yea?" fragte nun Unipey ihre Freundin.
Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Sa Okt 01, 2011 12:29 am

Nya-Yea wandte ihren Kopf ihrer Freundin Unipey zu und nickte.
"Ja, wir bleiben hier und warten", meinte sie.
*Was Equal wohl gerade tut? Ob er an mich denkt? ... Vielleicht
kommt er später auch zu uns dazu, wenn er uns finden sollte.
Soll ich ihn holen gehen? ... Nein, er wird schon kommen.
So wie ich ihn kenne ... * Nya-Yea lächelte in sich hinein.
Sie wusste ziemlich sicher, dass Equal bald nach ihr suchen würde,
und er würde seine Frau auch finden, da war sie sich sicher.

Plötzlich wurde Nya-Yea furchtbar übel. Sie schlang die Arme um
ihren Bauch und wand sich. Es kam ihr vor, als ob sie sich gleich
übergeben müsste. Die Übelkeit war so heftig, so heftig hatte
Nya-Yea soetwas noch nie erlebt. Unipey legte besorgt den Arm
um ihre Freundin und wollte sofort wissen was los war, aber Nya-
Yea brachte keinen Ton heraus.
Zum Glück waren die beiden Na'vi noch nicht so
weit davon getrieben, sodass Nya im seichten Wasser noch stehen
konnte. Sie lief ein Stück in Ufernähe zurück und ließ sich auf den
Boden fallen. Stöhnend lag sie da und wünschte sich nichts sehnlicher,
als dass ihr Equal kommen und sie in seinen Armen halten würde.


Zuletzt von Nya-Yea am Sa Okt 01, 2011 12:41 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Equal
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.07.11
Ort : Hutaro

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Sa Okt 01, 2011 12:37 am

Equal saß in seinem Häuschen, den Kopf in den Händen und die
Ellenbogen auf den Knieen aufgestützt.
*Wo bleibt nur meine Nya? ... Hoffentlich ist nichts passiert...*
Besorgt stand er auf und verließ das Häuschen.
*Bestimmt ist sie wieder bei Unipey am Strand, so wie ich sie
kenne...* Er lächelte und begab sich auf den Weg zum Strand.

Als er dort ankam sah er Nya-Yea und Unipey im Wasser.
Nya sah schmerzverzerrt aus. Voller Sorge eilte er zu den beiden.

Er beugte sich über Nya und sagte: "Ma sevin, was ist los?"
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Okt 02, 2011 3:46 am

Vor lauter Schmerz fiel sie ihm um den Hals.
"Ma Equal es tut so weh!" schrie Nya-Yea und drückte sich
feste an ihren Mann. "Was ist denn bloß passiert?" fragte der
erschrockene Na'vi und schaute zu Unipey herüber.

"Was guckst du mich an, ich weiß es doch auch nicht. Auf einmal
hielt sie die Hände um ihren Bauch und sagte sie hätte Schmerzen."
rief Uni und schaute dabei besorgt Equal an.

Plötzlich löste sich Nya von ihm und drehte sich fort.
Sie lief ein paar Schritte nach vorne ans Ufer und sagte mit einer
schwachen,leisen Stimme zu ihnen "Schaut bitte weg. Ihr sollt dass nicht
sehen!" Und da brach sie auch schon in den Fluss. Doch Equal war dies egal.
Er ging liebvoll zu ihr rüber und hielt ihr die Haare aus dem Gesicht.

Immer wieder brach sie in den Fluss.
Es waren immer gleiche Abstände. Immer die gleiche Zeit.
Uni zählte sie mit. Nach einer Weile war es vorbei.
Nya-Yea ging es nun schon wieder besser. Jedoch hielt es Equal für richtig,
dass sie sich schlafen legen sollte. "Ma sevin lass uns nach Hause gehen. Du brauchst jetzt Ruhe
und vor allem Schlaf." meinte der Na'vi zu seiner Frau.

Nya lief zu Unipey herüber und legte eine Hand auf ihre Schulter.
"Ma tsmuke ich gehe dann mal mit ihm. Doch, wenn die Krieger da sind.
Komme ich darauf kannst du dich verlassen." sagte sie dann und ging wieder mit Equal
in das gemeinsame Haus zurück.

Uni hatte den beiden noch nachgeschaut. *Und was jetzt?* fragte sie sich in Gedanken.
Sie schaute zu ihrem Nantang herüber. Die kleine Sonne wiederum schaute zu ihrem Frauchen nach oben
und fiepste kurz. "Na was ist jetzt ma híi tsawke? Komm her."
Der Nantang sprang hoch in ihre Arme und beide setzten sich auf die Bank am Ufer.
*Hm was hat Nya-Yea bloß? Und wann wird Tey wohl kommen. Wo sind überhaupt Litu und Tan?*
Nach oben Nach unten
Tey'jan
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Alter : 22
Anmeldedatum : 06.08.11

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Okt 02, 2011 4:15 am

Zusammen mit den Kriegern flog Tey'jan nun in Richtung Heimat.
Keiner wusste, wie seine Gefühle im Moment standen.

Sie waren fort geflogen denn, ein anderes Volk war in Not.
Dass Dorf von ihnen wurde zerstört. Also mussten die Krieger helfen
es zu verteidigen. Ein älterer war damals mit geflogen um die jungen zu Führen.

Naja, dass ganze war nun sehr lange her und sie waren auf dem Heimweg.
Der ältere war vor zwei Monden gestorben. Und so mussten die Krieger alleine
klarkommen. Zusammen mutig und entschlossen verteidigten sie dass Dorf gegen
einen bösen Clan. Sie waren in der Überzahl, jedoch gewannen sie und so gingen die
bösen fort zurück in ihren Clan.

Nun flog Tey'jan auf seinem treuen Ikran tíngay. Der Name bedeutet "Die Wahrheit".
Tey war sehr stolz auf ihn. Er hatte sich gut gemacht in den letzten 3 Sonnen und Monden.
Alle Krieger flogen nebeneinander her. Mit Vorfreude auf ihre Familien.
Tey war der einzige der sich nicht nur auf seine Familie freuen konnte, nein, er konnte sich
auch auf seine Partnerin freuen. Tanhí.

*Ich hoffe sie hat mich nicht vergessen. Wer konnte schon ahnen dass es doch so lange
dauern würde.* Dachte sich der Na'vi in der Stille seiner Gedanken.
Er hatte Tan schrecklich vermisst. Es gab keinen Tag an dem er nicht an sie dachte.
Und jedes Mal wenn dies geschah, floss ihm eine Träne vom Gesicht.
Da betete er zur großen Mutter und bat sie, dass jede Träne die er vergoss
Glück bringen solle. Glück für seine Tanhí.

Tey'jan freute sich schon sehr. Doch sehr gut sah er nicht aus.
Dass dachte er selbst auch. Er hatte viele Kratzer und Narben an seinem Körper.
Das alles nur von dem Kampf. Naja gut, die meisten der verbleibenden Narben sah man gar nicht. Man musste schon genau hingucken.
Jedoch war eine sehr gut zu sehen, da sie direkt über seiner Brust saß.

*Was alle wohl sagen werden?* Dass war nun immer wieder die Frage, die sich Tey stellte.
Und der Gedanke an seine Blume Tanhí.

Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Dez 22, 2011 11:44 pm

---> kommen vom silber Strand

Gerade landete Tanhí ihre tírol auf dem Boden der Heimat und stieg
mit Litu von ihr ab. Tans Herz schlug immer schneller. Sie fragte sich, ob
die Krieger schon da waren. Litu war eine Zeit lang ganz ruhig. Sie lauschte
mit ihrem scharfen Gehör in die merkwürdige Stille hinein.
Tanhí war nun ebenfalls ganz still. Sie bemerkte jedoch plötzlich
die fremden Ikran die dort unten am Ufer auf einem Haufen zusammen saßen.
Darunter saß einer der ihr irgendwie ein bischen bekannt vorkam.
Sie rief einfach zu ihm herunter "tíngay". Und tatsächlich, er schaute
auf und drehte ein wenig fragend seinen Kopf. Er musste sich wohl fragen
wer diese Fremde ist und woher sie wohl seinen Namen kannte.

Tanhí freute sich, es war der Ikran von Tey'jan.
Er hatte ihn nach der Wahrheit benannt.
"Litu schau doch dass ist tíngay! Der Ikran von Tey. Er ist hier." rief Tan
voller Freude. Sie war nur noch aufgeregt und konnte es kaum abwarten ihn zu sehen.
Die Na'vi packte ihre Freundin am Arm und rannte mit ihr hinauf.
Dorthin wo das Lagerfeuer stattfand.
Nun war der Moment da. Tanhí und Litu standen vor den versammelten
Na'vi. Darunter war auch Tans Zwillingsschwester Unipey mit tsawke.
Auch sah sie ihre Eltern und alle Ältesten saßen rund um das Feuer verteilt.

Und nun fiel der Blick auf IHN. Er redete gerade mit einem der Krieger
die mit ihm fort waren. Und er schien so abgelenkt zu sein.
Doch dann dieser Ruf eines anderen jungen Kriegers,
"Tey... sieh doch da ist deine Tanhí!"

Er schaute zu ihr herüber und beide Blicke waren wie versteinert.
Doch dann lächelte er und stand auf. Tan konnte ihre Gefühle gar nicht mehr
halten. Sie fing an etwas zu weinen doch gleichzeitig lächelte sie auch zu ihm rüber.
Tey'jan ging auf sie zu und ihr Herz schlug immer schneller. Um sie herum war
nun alles verschwommen und sie nahm fast nur noch ihn wahr.

Nun stand er vor ihr und dass einzige was er in einer eher flüsternden Stimme sagte
war "Hallo meine Blume". Er nahm sie sofort in den Arm und hielt sie einfach nur fest.
Und Tanhí hielt ihn fest. So lange Zeit hatten sie sich nicht mehr gesehen. Und am liebsten
würden sie sich den ganzen Abend festhalten und nie wieder loslassen.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Fr Dez 30, 2011 2:45 am

Langsam vielen Unipey die Augen zu und schließlich schlief sie dort auf der
Bank am Ufer ein. Der Nantang sprang von ihren Beinen und legte sich in den Sand.

Der Tag verging und von lautem Geschrei wurde Uni nun wach.
Sie sprang vor schreck auf und sah sich um, doch da war überhaupt nichts.
Dann sah sie nach oben. Alle Na'vi waren dort versammelt. Sie winkten, riefen und
zeigten in den Himmel. So drehte sich Unipey um, schaute hinauf zu den Wolken
und erblickte sie auch. Die Krieger. Sie waren wieder da.

"Ma tsawke sieh doch." rief die Na'vi fröhlich zu der kleinen Sonne.
Der Nantang jaulte und bellte. So viele Ikran auf einmal hatte sie wohl noch nie gesehen.
Und sie würden gleich alle am Ufer landen.

Unipey wusste dies und schnell machte sie den Kriegern Platz. Sie nahm ihre tswake
auf den Arm und rannte die Stufen hinauf zu den anderen Na'vi.
Unter ihnen fand sie ihre Mutter. Alle schauten zu wie die mächtigen Ikran landeten und
mit ihnen ihre Herrn.

Es war ein so aufregender Moment. Unipey erkannte schon von oben den Freund ihrer
Schwester. Vor lauter Freude rief sie hinunter "Tey'jan da bist du ja endlich." Sie winkte dabei
wie wild. Er wiederum stieg gerade von seinem Ikran tíngay. Doch auch er rief nun zu Uni herauf
"Ja Unipey ich bin endlich da." Er lächelte denn er war wohl glücklich wieder zu Hause zu sein.

Alle Na'vi riefen "HALLO und WILLKOMMEN ZU HAUSE". Es war einfach ein einmaliges Erlebnis.

Es wurde allmählich Abend und nachdem die Krieger nun fertig begrüßt worden waren
gingen alle ans Lagerfeuer dass die Ältesten schon vorbereitet hatten.
Alle sprachen wild umher. Man verstand kaum ein Wort.

Unipey saß neben Tey'jan und hörte zu wie er von seinen Abenteuern berichtete.
Doch auch er stellte Uni nun eine Frage "Ma Unipey wo ist Tanhí?" Doch Unipey wusste ja selbst
nicht wo ihre Schwester war also antwortete sie nur "Keine Ahnung!"
Die Zeit verging und es wurde dunkler.

Und dann plötzlich standen Tanhí und Litu'torum ebenfalls am Feuer.
Unipey sah wie aufgeregt ihre Schwester sein musste.
Aber vor allem auch wie glücklich sie jetzt in diesem Moment wohl war. Tey'jan stand
nun auf und ging auf seine Tan zu. Er nahm sie in den Arm und sie hielten sich. Es war schön mit anzusehen
wie sich zwei Seelen wieder fanden. Uni musste sogar ein wenig weinen, denn sie freute sich selbst so
darüber dass ihre Schwester nun wieder ihren Liebsten hatte.

Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Jan 05, 2012 3:23 am

Nya-Yea war von dem Lärm aufgeweckt worden.
Mit schnellen Schritten eilte sie zur Tür hinaus.
"Ma Equal, sieh doch!", rief sie aufgeregt.
Eilends wollte sie hinunterstürmen und die Krieger begrüßen,
doch Equal hielt sie am Arm zurück. "Ma sevin, ich weiß nicht genau was du hast,
aber in diesem Zustand lasse ich dich nirgend wo hin", sagte er streng.
Nya-Yea wandte ihr Gesicht zu ihm um und sah ihn mit einem Herzerweichenden Blick an,
der sogar den größten Fiesling umgestimmt hätte. Doch Equal blieb hart.
"Unipey kann dir später alles erzählen, das macht sie bestimmt.
Aber bitte, leg dich wieder ins Bett", sagte er und man mochte meinen,
Besorgtheit schwinge in seiner Stimme mit.
Nya-Yea nickte ein wenig enttäuscht.
Sie konnte ja doch nichts gegen ihren Mann ausrichten und wahrscheinlich hatte er auch Recht.
Gähnend legte sie sich wieder zurück und bald darauf war sie auch schon eingeschlafen.


Equal hingegen schloss hinter sich die Tür und lief hinunter zu Unipey.
Er klopfte ihr auf die Schulter und meinte, dass seine Frau wohl nicht komme,
ihr ginge es noch nicht besser und er wolle, dass sie zuerst wieder gesund würde.
Er konnte in Unipeys Augen Verständnis erkennen,
jedoch war sie anscheinend auch ein wenig traurig darüber,
dass ihre Freundin das nicht miterleben konnte.
Equal beobachtete angestrengt das rege Treiben.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Jan 05, 2012 6:39 am

Unipey hörte die Worte von Equal nur leise denn es war doch sehr laut am Feuer.
Sie hörte nur irgendwas mit dass Nya nicht käme aber den Rest leider nicht.
Die Worte "ihr geht es noch nicht besser" verstand Unipey falsch. Sie hörte nämlich
dass es ihr besser ginge. Und als langsam alles ruhiger wurde und nun auch Tanhí und Tey'jan
sich zu den anderen ans Feuer gesellten stand Uni auf und schlich sich an Equal vorbei.
Dieser wiederum saß nur da und hörte den anderen gespannt zu. Er schien
so vertieft zu sein. Und so bat sich die Gelegenheit Nya-Yea zu besuchen.
*Equal hätte es bestimmt nicht erlaubt. Ihr ging es ja doch sehr schlecht am Ufer* dachte sich die Na'vi.

Am großen Haus angekommen klopfte Unipey an die Tür.
Ihre kleine Sonne war ihr natürlich wie immer ganz nah.
Als Uni die Hoffnung aufgeben wollte machte Nya schließlich doch die Tür auf.
"Unipey was machst du denn hier?" fragte Nya-Yea etwas verwundert und aufgeregt.
"Naja, ich habe gehört dir geht es besser und da habe ich gedacht ich komm dich mal besuchen." antwortete Uni
ihrer Freundin. "Also, Equal selbst hat gemeint mir ginge es schlecht und ich dürfte deshalb nicht aufs Fest.
Hat er dir denn gesagt dass es mir gut geht?" wunderte sich die kranke Na'vi.
Unipey überlegte und sagte dann "Hm, dann hab ich ihn wohl irgendwie falsch verstanden. Wie dem auch sei.
Alles ist so aufregend. Hast du Zeit zum erzählen oder musst du dich ausruhen?"
"Ach nein, ich brauche auch Abwechslung." meinte Nya etwas genervt.
Und so fing Unipey an zu erzählen "Also .... plötzlich....."
Als die Na'vi fertig war staunte Nya-Yea nicht schlecht. Tey und Tanhí waren nun endlich wieder zusammen.
*Toll noch ein Pärchen hier in Hutaro* dachte sich Nya. "Wo bleibt eigentlich Equal? Der müsste eigentlich schon
längst wieder hier sein?!" bermerkte die kranke Freundin plötzlich.
"Was ist jetzt eigentlich mit dir ma Nya-Yea? Was fehlt dir denn hast du eine Vermutung was du hast?"
fragte Unipey gespannt.
Nach oben Nach unten
Nya-Yea
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.06.11

Charakter
Name:: Nya-Yea
Clan:: Napay
Rang:: Kriegerin zu Land

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Jan 05, 2012 11:16 am

Nya-Yea bot ihrer Freundin an, sich zu setzten. Sie selbst setzte sich aufs Bett.
Sie sah ihrer Freundin tief in die Augen, schüttelte dann aber plötzlich den Kopf.
"Nein, ich hab keine Ahnung was mit mir los ist...
Vielleicht war das Essen heute nicht gut...", nuschelte sie vor sich hin.
Insgeheim hatte sie schon eine Vorahnung was denn mit ihr los sein könnte.
Wollte diese jedoch noch nicht zu früh aussprechen, wahrscheinlich kam es dann doch anderst.
Nya-Yea lächelte verlegen. Natürlich merkte auch Unipey, dass das nicht der vollen Wahrheit
entsprach, sagte jedoch nichts. *Vielleicht ist es jetzt noch zu früh, um genauer nach zu fragen.
Nya-Yea wird schon ihre Gründe haben, warum sie es mir nicht detaillierter sagen möchte...*,
dachte sich Unipey und drückte ihre Freundin ganz fest.
"Was meinst du macht Equal da unten so lange?", fragte sie ihre beste Freundin, um das Thema
zu wechseln. Nya-Yea zuckte auf diese Frage hin die Schultern.
"Er wird mich ja nicht betrügen!"
Die beiden Na'vi lachten daraufhin herzlichst.

Nach einer gefühlten Ewigkeit klopfte es an der Tür. Die beiden Na'vi sahen sich erschrocken an.
"Wer könnte das sein?", fragte Nya-Yea Unipey im Flüsterton. Unipey zuckte mit den Schultern.
"Ich hab keine Ahnung", gab sie verwundert zurück.
Als die Tür aufschwang, trat ein junger Na'vi ein.
"Na ma sevin, wie ich sehe geht es dir bereits besser", lachte dieser.
"Equal, was hast du uns nur gerade für einen Schrecken eingejagt!", tadelte Nya-Yea ihren
Mann lachend. "Zur Strafe bekommst du jetzt keinen Begrüßungskuss!"
In gespielter Traurigkeit setzte sich Equal in die Ecke auf einen kleinen Hocker. Er verschränkte
die Arme vor der Brust und schmollte.
Unipey sah ihre Freundin an. Sie machte eine Geste, die so viel bedeuten sollte, als dass Nya-Yea ihren
Mann doch nicht so hart bestrafen solle.
Nya-Yea gab Unipey nach und lief von hinten her an Equal heran und gab ihm einen Kuss auf die Wange.
Die drei lachten genüsslich.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Do Jan 05, 2012 10:47 pm

Vor lauter Schreck bellte und knurrte tsawke. Sie musste sich wohl auch sehr
erschrocken haben. Als Nya ihm dann einen Kuss auf die Wange gab und alle
laut gelacht haben war es nun wieder still.
"Unipey hat mir erzählt was am Feuer so vor sich ging. Endlich sind nun auch Tanhí
und Tey'jan wieder zusammen." meinte Nya-Yea plötzlich zu ihrem Mann gewandt.
Dieser nickte daraufhin und grinste. Dann sagte er "Also noch ein Pärchen in Hutaro."
In diesem Moment trafen sich die Blicke der beiden Freundinnen. Hatte Nya-Yea dass vorhin
nicht auch gesagt. Beide mussten lachen.
"Was ist denn?" fragte Equal sich, doch die beiden mussten einfach lachen.
Als Nya schließlich wieder Atmen konnte antwortete sie ihm "Ma Equal genau dass gleiche
habe ich vorhin auch gesagt." Da lächelte der Na'vi und musste nun ebenfalls lachen.

Nach einer Weile verging die Zeit. Unipey hatte gerade mit ihrer kleinen Sonne gespielt.
In der Zeit fragte Nya ihren Mann wo die beiden jetzt eigentlich hin seien?!
"Wen meinst du ma sevin?" fragte er daraufhin. "Na, Tanhí und Tey'jan." antwortete sie etwas
ungeduldig. Unipey schaute nun auch auf, denn sie wollte dies genauso wissen wie ihre Freundin.

Equal war kurz leise. Er schien es spannend machen zu wollen.
Doch dass hielt nicht lange an. "Naja, die beiden sind ganz normal hinauf in
euer Haus Unipey." meinte er dann schon etwas müde.
"Was? Wirklich? Dann werde ich die beiden mal stören gehn." rief Uni und musste dabei grinsen.
"Die sitzen bestimmt noch auf der Terasse."

Und so verabschiedete sich Uni noch schnell bei ihrer Freundin mit einer Umarmung und einem
"Gute Besserung" Gruß. Equal dagegen winkte sie zu und wünschte beiden noch einen schönen und ruhigen
Abend. Tsawke rannte schnell hinter ihrem Frauchen her bevor Nya-Yea die Türe schloss.

Am Haus angekommen schnaufte Unipey und als sie ihre Kraft vom rennen wieder gesammelt hatte trat sie ein.
Ihre Eltern schliefen schon. Doch oben auf der Terasse waren noch Stimmen. Allerdings von nur zwei Na'vi.
Wie Unipey es sich schon gedacht hatte. Tsawke rannte hinauf wie immer, denn dort oben war schließlich ihr
altes lieblings Seil in dass sie sich immer einkuschelte. Uni hörte ihre Schwester sagen "Ma tsawke wo kommst du denn her?" Und Tey'jan meinte "Hm, wenn sie da ist ist Uni wohl nicht weit." Man hörte quasi dass grinsen dass er auf seinen Lippen hatte. Unipey zögerte nun nicht mehr lange und lief auch zu ihnen hinauf.

"Mengati kame. Ngaru lu fpom skak ma Tey'jan?" fragte Unipey den Freund ihrer Schwester.
"Oel ngati kameie ma Unipey. Ja mir gehts gut und selbst?" grinste Tey zurück.
"Ja kann mich nicht beklagen." grinste Uni ebenfalls und gab ihrer Schwester einen Kuss
auf die Wange.
Nach oben Nach unten
Equal
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.07.11
Ort : Hutaro

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Fr Jan 20, 2012 10:46 am

Equal sah nur noch Unipeys Schwanz wie er in der Tür verschwand und diese krachend zufiel.
Liebevoll wandte er seinen Blick an seine Frau, die es sich auf dem Bett bequem gemacht hatte. Er machte sich große Sorgen um sie. Was sie wohl haben mochte, dass es ihr so schlecht gegangen ist? Es ging ihr ja jetzt schon sichtlich besser. Man sah es ihr an.
Sie war wieder lebensfroh und lustig. Das stetige Grinsen war auf ihr Gesicht zurückgekehrt und gab ihr wieder den Ausdruck, den er an ihr so liebte. Den herzlichen, einladenden Blick auf ihn gerichtet, sah sie ihn an. Als Equal nichts sagte, wirkte sie verunsichert.
Equal lächelte sie einfach nur an. Er konnte sein Glück nicht begreifen, eine so wunderschöne Na'vi zur Frau bekommen zu haben.
Für manche Na'vi musste sie normaler Durchschnitt sein, doch für ihn war sie etwas ganz besonderes. Er liebte sie so sehr wie noch nie irgendetwas und er wird auch nie irgendetwas nur annähernd so sehr lieben wie sie - da war er sich sicher.
Er ging auf sie zu und küsste sie auf die Stirn.
Nya-Yea sah ihren Mann verwirrt an. Ihr Blick sprach Bände. Sie wusste nicht, was auf einmal in ihren Mann gefahren war, dass er so sentimental wurde und kein einziges Wort mit ihr wechselte. Sie schien verunsichert und verwirrt zu sein, ließ aber alles bereitwillig über sich ergehen.
Equal sah sie von oben an. Er stand ja schließlich und sie saß auf dem Bett.
Sein Blick war fürsorglich und zärtlich.
"Ich liebe dich, ma sevin. Ich liebe dich so sehr...", flüsterte er an ihr Ohr. Zärtlich küsste er seine Frau.
Nya-Yea genoss seine Anwesenheit, was man dadurch erkennen konnte, dass sie ihren Kopf jetzt behutsam an seinen Bauch schmiegte.
"Ma sevin, wie geht es dir denn?", fragte er mit einem besorgt klingenden Unterton in der Stimme.
Nya-Yea sah zu ihm auf, was Equal doch nicht dran hinderte, ihr weiterhin besänftigend durchs Haar zu streichen.
Sie sah ihn mit einer Mischung aus Verwirrung und Ahnungslosigkeit an.
"Ich weiß es nicht, ma Equal. Mir wurde nur auf einmal so übel... Ich hatte Schmerzen... "
Equal machte sich schreckliche Sorgen. Er hatte keine Ahnung, was mit seiner Frau los war, und doch wollte er ihr unbedingt helfen. Er beschloss am nächsten Morgen zu Unipey zu gehen und mit ihr zu reden. Vielleicht konnte diese ihm ja etwas genaueres sagen, als es Nya-Yea jetzt vermochte.
Frauen konnten sich ja untereinander blind verstehen, so kam es ihm vor. Vielleicht würde ihm Unipey weiterhelfen können. Für den Moment jedenfalls schien es, als konnte er ihr nicht helfen.
Equal küsste sie noch einmal auf die Stirn, ehe er ihr riet, sich schlafen zu legen und sich auszuruhen.
Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Mi Jan 25, 2012 2:50 am

Tanhí und Tey'jan saßen oben auf der Terasse und erzählten fast die ganze Nacht.
Zwischendurch kam Unipey vorbei und gab Tan einen Kuss auf die Wange.
Während sie so erzählten, schlief Uni ein.

Tanhí nahm sich vor, Tey nicht vollzutexten mit Fragen. Warum er so lange fort war?!
Oder: Warum er nicht einfach wieder Heim kam?!
Dass wollte sie extra unterlassen, denn Streit konnten beide überhaupt nicht
vertragen. Außerdem liebte sie ihn dafür zu sehr um ihm jetzt eine Standpauke zu halten.
Nein, sie sprachen lieber über sich oder wie es nun weiter gehen würde.

"Weißt du Tanhí als ich dort in dem fremden Dorf einschlafen wollte, gelang dies nicht.
Ich musste immer an dich denken. Jede Minute in der mein Kopf lehr schien dachte ich an dich.
Es ging gar nicht mehr anders. Es war wie, als wärst du mit mir dort gewesen."
flüsterte Tey'jan zu Tanhí rüber. Die beiden saßen dicht aneinander.
Nun legte die Na'vi ihren Kopf auf seine Schulter und antwortete ihm leise "Du hast mir so gefehlt.
Jeden Tag dachte ich, dir sei etwas passiert oder schlimmeres. Man sagte mir nach der Zeit, ich
solle dich vergessen. Doch das tat ich nicht. Ich bin so froh dich wieder bei mir zu haben."

Tey lächelte daraufhin. Er war glücklich. "Ich bin froh dass ich dich habe." meinte er kurz und spielte
mit seinen Fingern in den weichen Locken seiner Freundin.
Bald darauf schliefen beide Arm in Arm ein.
Auf dass es ein wunderschöner Morgen werden würde.
Nach oben Nach unten
Unipey
Napay
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 12.02.11

Charakter
Name:: Unipey
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   Mi Apr 25, 2012 12:28 am

Die Sonne war nun aufgegangen und Unipey war die erste die wach war.
Falsch! Als sie sich umsah nach Tanhí und Tey'jan sah sie, dass der Freund ihrer
Schwester schon fort war. *Wo ist er schon wieder?* dachte sich Uni.
Im gleichen Moment wurde nun auch ihr kleiner Nantang wach.
Sie freute sich und sprang um ihr Frauchen herum.
"Ruhig ma tsawke!" flüsterte sie leise. Sie setzte sich neben ihre Schwester und
streichelte ihre Wange. So weckte sie sie immer.
Tanhí öffnete ihre Augen und erblickte das Gesicht von Uni.
"Guten Morgen ma tsmuke." sagte sie noch etwas verschlafen. "Wo ist Tey'jan?"
Unipey zuckte auf die Frage mit den Schultern. "Ich habe keine Ahnung! Hast du Lust heute
was mit mir zu unternehmen?" Die beiden Schwestern hatten eine Ewigkeit nichts mehr
miteinander gemacht. "Hm, natürlich. Da Tey sowieso fort ist." grinste Tanhí.
Unipey lachte "Haha, wenn er dass kann, können wir das schon lange."

Und so liefen beide Hand in Hand nach unten ans Ufer, gefolgt von der kleinen Sonne.
Unten angekommen, sah sich Tan nochmal um. *Kein Tey'jan*
Unipey merkte dass sie ein wenig traurig zu sein schien.
Sie versuchte sie abzulenken und fragte, wo sie denn hin wolle?!

Nach oben Nach unten
Tanhí ***xx
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 22
Anmeldedatum : 23.01.11

Charakter
Name:: Tanhí
Clan:: Napay
Rang::

BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   So Mai 20, 2012 12:44 am

Tan schaute etwas verpeilt zu ihrer Schwester. In dem Moment ließ sie sich die Frage
nochmal durch den Kopf gehn. *Uni fragte wo ich gerne hin will?*
"Wie wärs mit dem silber Strand? Da waren wir lange nicht mehr zusammen!"
antwortete Tanhí schließlich. Unipey grinste.
Sie musste an das letzte Mal denken als sie mit Nya-Yea dort war.
Eine längere Zeit war seitdem vergangen.
"Ja der silberne Strand ist ein toller Ort. Na dann, auf gehts!"
Die Zwillinge stiegen in dass kleine Boot am Ufer.
Tsawke sprang nach einem Klacken von ihrem Frauchen auch hinein.
"Ok nächster Halt...."

Der Silber Strand --->
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter   

Nach oben Nach unten
 
Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pandora - Eine neue Welt :: Spirit of Pondara :: Clangebiet der Napay :: mittleres Gebiet-
Gehe zu: