Pandora - Eine neue Welt


 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter
von Raven Sa Jun 02, 2012 4:30 am

» Silberner Strand
von Tanhí ***xx Fr Jun 01, 2012 11:05 pm

» Tsukaya
von Tanhí ***xx So Mai 20, 2012 7:18 am

» Arafhen
von Litu'torum Do Mai 17, 2012 1:45 am

» Biolabor
von Raven Fr Mai 11, 2012 9:38 pm

» Verwirrung pur
von Raven Sa Mai 05, 2012 9:12 pm

» Suche Freund/in und/oder Jagdgefährte/in
von Raven Sa Mai 05, 2012 5:07 am

» Neyla / Kriegerin
von Neyla Di Apr 24, 2012 5:40 pm

» Kleiner See
von Raven Do Apr 19, 2012 4:27 am

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mi Aug 06, 2014 1:46 pm
Klick des Tages!
hier abstimmen
Quellenangaben
 
Concept, visuals & plot
© D´leh 
Posts & Characters
© their respective owners 
Avatar © 20th Century Fox 
Film Corporation
 

Teilen | 
 

 Na´vi Vokabular

Nach unten 
AutorNachricht
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:27 am

'a'aw [ˈʔa.ʔaw] adj. Einige, etliche

'ä'o [ˈʔæ.ʔo] n. Kannenblattpflanze

'ampi [ˈʔ·am.p·i] v. Berühren

'ampirikx [ˈʔam.pi.ɾik'] n. KannenblattPflanze, pseudocenia simplex

'ango [ˈʔa.ŋo] adj. Leise, weich, sanft (Klang/Geräusch)

'angtsìk [ˈʔaŋ.t͡sɪk̚] n. Hammerkopf

'änsyem [ʔæn.ˈsjɛm] adj. Komplett, gesamt

'ärìp [ˈʔ·æ.ɾ·ɪp̚] vtr. Bewegen, verschieben (etwas)

'aw [ʔaw] num. Eins

'awkx [ʔawk'] n. Klippe, Kliff

'awlie [ʔaw.ˈli.ɛ] adv. Einstmals

'awlo [ˈʔaw.lo] adv. Einmal

'awm [ʔawm] n. Lager

'awpo [ˈʔaw.po] pn. Eine/r (Einzelperson)

'awsiteng [ʔaw.si.ˈtɛŋ] adv. Zusammen, gemeinsam

'awstengyem [ʔaw.stɛŋ.ˈj·ɛm] vtr. Verbinden, vereinen (zwei Dinge)

'awve [ˈʔaw.vɛ] adj. Erste/r/s

'e'al [ˈʔɛ.ʔal] adj. Schlimmste/r/s, schlechteste/r/s

'efu [ˈʔ·ɛ.f·u] vtr. Fühlen, spüren, wahrnehmen

'eko [ˈʔ·ɛ.k·o] v. Attackieren, angreifen

'ekong [ˈʔɛ.koŋ] n. Schlag (rhythmisch)

'ele'wll [ˈʔɛ.lɛʔ.wḷ] n. Dornige Tatze (ein Kaktus)

'em [ʔ·ɛm] vtr. Kochen

'emyu [ˈʔɛm.ju] n. Koch

'en [ʔɛn] n. Begründete Vermutung, Intuition

'en si [ˈʔɛn ˈs·i] vin. Vermuten, eine begründete Vermutung machen

Quelle: http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.
Nach oben Nach unten
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:32 am

'engeng [ˈʔɛŋ.ɛŋ] adj. Eben, flach

'eoio
[ˈʔɛ.o.i.o] adj. Zeremoniell, feierlich

'evan
[ˈʔɛ.van] n. Junge (umgangssprachlich)

'eve [ˈʔɛ.vɛ]
n. Mädchen (umgangssprachlich)

'eveng [ˈʔɛ.vɛŋ]
n. Kind

'evengan [ˈʔɛ.vɛ.ŋan] n.
Junge

'evenge [ˈʔɛ.vɛ.ŋɛ] n. Mädchen

'evi
[ˈʔɛ.vi] n. Kind, Kindchen, Kindlein (affectionate form
of)

'ewan [ˈʔɛ.wan] adj. Jung

'ewll [ˈʔɛ.wḷ]
n. Pflanze

'eylan [ˈʔɛj.lan] n. Freund
(geschlechtslos)

'eyng [ʔ·ɛjŋ] v. Antworten,
beantworten, erwidern

'eyt [ʔɛjt̚] n. Das Zeichen
'8' (nicht der Wert 'acht')

'i'a [ˈʔ·iʔ.·a] vin.
Enden, beenden, abschließen

'ì'awn [ʔ·ɪ.ˈʔ·awn] vin.
Bleiben, verbleiben, verweilen

'ia [ˈʔ·i.·a] vin.
Sich verlieren (im spirituellen Sinne)

'ìheyu [ʔɪ.ˈhɛ.ju]
n. Spirale, Wendel

'ìn [ʔ·ɪn] vin.
Beschäftigt sein

'Ìnglìsì [ˈʔɪŋ.lɪ.sɪ] n.
Englische Sprache

'it [ʔit̚] n. Bißchen, Stückchen,
kleine Menge

'itan [ˈʔi.tan] n. Sohn

'ite
[ˈʔi.tɛ] n. Tochter

'itetsyìp [ˈʔi.tɛ.t͡sjɪp̚]
n. Kleine Tochter (Ausdruck der Zuneigung)

'o' [ʔoʔ]
adj. Lustig, spaßig, aufregend, Spaß bringend

'ok
[ʔok̚] n. Andenken, Gedenken, Erinnerung

'okrol
[ʔok.ˈɾol] n. (alte) Geschichte

'okvur [ʔok.ˈvuɾ]
n. (jüngere) Geschichte

'om [ʔom] adj.
Violett, lila, purpur, magenta

'ompin [ˈʔom.pin] n.
Violett, Lila, Purpur, Magenta

'ong [ʔ·oŋ] v.
Erblühen, sich entfalten

'ongokx [ˈʔ·o.ŋ·ok'] vin.
Geboren werden

'opin [ˈʔo.pin] n. Farbe

'ora
[ˈʔo.ɾa] n. (der) See

'Rrta [ˈʔṛ.ta] prop.n.
Erde (Planet)

'u [ʔu] n. Ding (Sache, Tatsache,
Abstraktion)

'uo [ˈʔu.o] pn. Etwas, irgendetwas

'upe
[ˈʔu.pɛ] inter. Was, Welches (Ding)

'upxare
[ʔu.ˈp'a.ɾɛ] n. Nachricht, Mitteilung

a [a] sbd.
Das/der/die, welche/r/s (Relativpronomen)

a [a] affix
(adjektivischer) AttributivMarker

äie [æ.ˈi.ɛ] n.
Vision, Sehen (spirituell)

akrrta [a.ˈkṛ.ta] conj.
Seit (zeitlich)

alaksi [a.ˈlak.si] adj. Fertig,
bereit

alìm [a.ˈlɪm] adv. Weit weg, in der
Ferne

alo [ˈa.lo] n. Mal (eine Reihe von sich
wiederholenden Handlungen); Reihe, am Zug sein

alu [ˈa.lu]
conj. Das heißt, soll heißen, mit anderen Worten

alunta
[a.ˈlun.ta] conj. Weil, aus dem Grund, dass…

anìheyu
[a.nɪ.ˈhɛ.ju] n. Fibonacci, Blauer Spiralfarn, orbis
caeruleus

äo [ˈæ.o] adp. Unter

apxa [a.ˈp'a]
adj. Groß, erheblich, umfangreich

apxangrr
[a.ˈp'a.ŋṛ] n. Deltabaum, Magellum triangulare

asim
[a.ˈsim] adv. Nahe, in kurzer Entfernung

Quelle: http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.
Nach oben Nach unten
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:37 am

atan [a.ˈtan] n. Licht

atanvi [a.ˈtan.vi] n.
Lichtstrahl

atokirina' [a.to.ki.ˈɾi.naʔ] n. Samen
des Großen Baumes

ätxäle [æ.ˈt'æ.lɛ] n. Bitte,
Forderung, Anfrage

ätxäle si [æ.ˈt'æ.lɛ ˈs·i] vin.
Anfragen, verlangen, höflich ersuchen (mit tsnì Satz für das
Objekt)

atxkxe [at'.ˈk'ɛ] n. Land, Boden

atxkxerel
[at'.ˈk'ɛ.ˈɾɛl] n. Landkarte

au [ˈa.u] n.
Trommel (aus Haut/Fell)

au [a.ˈu] intj. Ausruf der
Betroffenheit

aungia [a.ˈu.ŋi.a] n. Omen, Zeichen,
Vorzeichen

awaiei [a.wa.i.ˈɛ.i] n.
Paradiesbanshee

awnga [aw.ˈŋa] pn. Wir

ayfo
[aj.ˈfo] or [ˈaj.fo] pn. Sie (Plural)

aylaru
[aj.ˈla.ɾu] pn. Zu den anderen, den anderen

aynga
[aj.ˈŋa] pn. Ihr (alle)

ayoe [aj.ˈo.ɛ] pn.
Wir (exklusiv)

ayoeng [aj.ˈwɛŋ] pn. Wir
(inklusiv)

ayu [a.ˈju] n. Dinge, Sachen

eampin
[ˈɛ.am.pin] n. Blau, Grün

ean [ˈɛ.an] adj.
Blau, grün

eanean [ˈɛ.an.ˈɛ.an] n. Cheadle (ein
Kraut), thylakoidia spiralis

ekxan [ɛ.ˈk'an] n.
Barrikade, Hindernis

eltu [ˈɛl.tu] n. Gehirn

eltu
lefngap [ˈɛl.tu lɛ.ˈfŋap̚] n. Computer

eltu si
[ˈɛl.tu s·i] vin. Anhören, Aufmerksamkeit schenken, sich
kümmern um

eltungawng [ˈɛl.tu.ŋawŋ] n.
Gehirnwurm

eltur tìtxen si [ˈɛl.tuɾ tɪ.ˈt'ɛn s·i] vin.
Interessant sein, faszinierend sein

emza'u [ɛm.ˈz·a.ʔ·u]
vtr. Bestehen (einen Test), bewältigen, überwinden

eo
[ˈɛ.o] adp. Vor (Ort)

etrìp [ˈɛt.ɾɪp̚] adj.
Vielversprechend, vorteilhaft

Europa [ɛ.u.ˈɾo.pa] prop.n.
Europa

eyawr [ɛ.ˈjawɾ] adj. Korrekt, richtig,
zutreffend, genau

eyaye [ɛ.ˈja.jɛ] n.
Kriegshaube

eyk [·ɛjk̚] vtr. Führen, anführen,
leiten

eyktan [ˈɛjk.tan] n. Anführer

fa [fa]
adp. Mit, mittels, durch

fahew [fa.ˈhɛw] n.
Geruch, Gestank

fäpa [ˈfæ.pa] n. Spitze, Gipfel

few
[fɛw] adp. Hinüber, über, die andere Seite erreichen
wollend

fewi [ˈf·ɛ.w·i] vtr. Verfolgen,
jagen

fewtusok [ˈfɛw.t͡sok̚] adj. Gegenüberliegend,
andere Seite

fì [fɪ] prefix Diese/r/s

fì'u
[fɪ.ˈʔu] pn. Dies, dieses (Ding)

fìfya [fɪ.ˈfja]
adv. So (auf diese Art und Weise)

fìkem [fɪ.ˈkɛm]
pn. Dies, dieses (diese Aktion)

fìpo [ˈfɪ.po] pn.
Diese/r/s, diese/r/s da (diese/r eine)

fìtrr [fɪ.ˈtṛ]
adv. Heute

fìtseng [fɪ.ˈt͡sɛŋ(ɛ)] adv.
Hier, an diesem Ort

fìtsenge [fɪ.ˈt͡sɛŋ(ɛ)] adv.
Hier, an diesem Ort

fìtxan [fɪ.ˈt'an] adv. So
(sehr), besonders, in solchem Ausmaße

fìtxon [fɪ.ˈt'on]
adv. Heute Nacht

fkarut [ˈfk·a.ɾ·ut̚] v.
Schälen, häuten

fkay [fkaj] adj. Verhasst,
verabscheut

fkew [fkɛw] adj. Gewaltig,
mächtig

fkeytok [ˈfk·ɛj.t·ok̚] vin.
Existieren

fkio [ˈfki.o] n. Tetrapteron, Flamingo
ähnlicher Vogel Pandoras

fkip [fkip̚] adp. Oben
zwischen, nach oben zwischen

fko [fko] pn. Eine/r, man
(nichtspezifizierter Handelnder)

fkxake [ˈfk'·a.k·ɛ] v.
Jucken

fkxakewll [ˈfk'a.kɛ.wḷ] n. Diestelknospe,
Juckpflanze, Cynaroidia glauca

fkxen [fk'ɛn] n. Gemüse
(Essen)

flä [fl·æ] vin. Glücken, gelingen, Erfolg
haben

flefle [ˈflɛ.flɛ] n. Sols Entzücken (Kalamar
ähnliche Pflanze), calamariphyllum elegans

flew [flɛw] n.
Rachen, Kehle

fmal [fm·al] vtr. Aufrechterhalten,
stützen, standhalten

fmawn [fmawn] n. Neuigkeit, etwas
zu berichten

fmetok [ˈfm·ɛ.t·ok̚] v. Testen,
prüfen, überprüfen

fmi [fm·i] vtr. Versuchen,
probieren

fnan [fn·an] vtr. Gut sein in etwas

fnawe'
[fna.ˈwɛʔ] adj. Feige

fnawe'tu [fna.ˈwɛʔ.tu] n.
Feigling

fnel [fnɛl] n. Art, Typus

fnepe
[ˈfnɛ.pɛ] inter. Was? (welche Art von?)

fngap
[fŋap̚] n. Metall

fngapsutxwll [ˈfŋap.sut'.wḷ] n.
Metallsuchende Pflanze, Anemonide

fnu [fn·u] v.
Beruhigen, ruhig sein, leise sein

fo [fo] pn. Sie
(plural)

fpak [fp·ak̚] v. Zögern, sich zurückhalten,
Tätigkeit unterbrechen/einstellen

fpe' [fp·ɛʔ̚] vtr.
Senden, schicken

fpeio [fpɛ.ˈi.o] n. Herausforderung
(zeremoniell)

fpi [fpi] adp. Wegen, zuliebe, um ...
willen

fpìl [fp·ɪl] vtr. Denken

fpìlfya
[ˈfpɪl.fja] n. Gedankengang

fpom [fpom] n.
Wohlsein, Friede, Glück

fpomtokx [fpom.ˈtok'] n.
(physische) Gesundheit

fpxafaw [ˈfp'a.faw] n. Medusa
(Tier)

fpxäkìm [ˈfp'·æ.k·ɪm] v. Eintreten,
betreten

fra'u [ˈfɾa.ʔu] pn. Alles (jedes
Ding)

frakrr [ˈfɾa.kṛ] adv. Immer, jeder
Zeit

fralo [ˈfɾa.lo] adv. Jedes Mal

frapo
[ˈfɾa.po] pn. Jeder, jede, alle

frato [ˈfɾa.to]
part. Superlativ Marker als alles

fratrr [fɾa.ˈtṛ]
adv. Täglich, jeden Tag

fratseng [ˈfɾa.t͡sɛŋ]
adv. überall

fratxon [fɾa.ˈt'on] adv. Jede
Nacht

frawzo [fɾaw.ˈzo] intj. Alles ist gut, alles
ist in Ordnung

frìp [fɾ·ɪp̚] vtr. Beißen,
zubeißen

frrfen [ˈf·ṛ.f·ɛn] vtr. Besuchen

frrtu
[ˈfṛ.tu] n. Gast, Besucher

ftang [ft·aŋ] v.
Stoppen, anhalten, aufhalten

ftär [ftæɾ] adj. Links
(nicht rechts)

ftawnemkrr [ftaw.ˈnɛm.kṛ] n.
Vergangenheit

fte [ftɛ] conj. Sodass, um…zu

fteke
[ˈftɛ.kɛ] conj. Sodass nicht, dass nicht, damit nicht

Quelle: http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.


Zuletzt von Apotima am Fr Mai 13, 2011 6:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:39 am

ftem [ft·ɛm] vtr. Vorbeigehen, vorübergehen (an
etwas)

ftia [ft·i.·ˈa] vtr. Studieren, erforschen,
untersuchen

ftu [ftu] adp. Von, ab, aus
(Richtung)

ftue [ˈftu.ɛ] adj. Leicht,
einfach

ftxavang [ˈft'a.vaŋ] adj.
Leidenschaftlich

ftxey [ft'·ɛj] vtr. Wählen,
aussuchen, auswählen

ftxey [ft'ɛj] conj. Entweder …
oder, ob

ftxì [ft'ɪ] n. Zunge

ftxìlor
[ft'ɪ.ˈloɾ] adj. Gutschmeckend, lecker,
schmackhaft

ftxìvä' [ft'ɪ.ˈvæʔ] adj.
Schlechtschmeckend, widerlich

ftxozä [ft'o.ˈzæ] n.
Feier, Fest, freudiges Ereignis

fu [fu] conj.
Oder

fuke [fu.ˈkɛ] conj. Oder nicht

fula
[ˈfu.la] pn., sbd. Das, diese Sache, dass
(RelativsatzEinleiter)

furia [ˈfu.ɾi.a] pn., sbd.
Dass (NebensatzMarker)

futa [ˈfu.ta] pn., sbd. Dass
(NebensatzMarker)

fwa [fwa] pn., sbd. Dass
(NebensatzMarker)

fwäkì [ˈfwæ.kɪ] n.
Gottesanbeterin (Insekt)

fwäkìwll [ˈfwæ.kɪ.wḷ] n.
GottesanbeterOrchidee (Pflanze)

fwel [fwɛl] adj.
Kaputt, zerbrochen

fwew [fw·ɛw] vtr. Suchen, streben
(nach etwas), aufspüren

fya'o [ˈfja.ʔo] n. Pfad,
Weg, Verhalten, Art und Weise

fyape [ˈfja.pɛ] inter.
Wie?

fyawìntxu [fja.w·ɪn.ˈt'·u] vin. Anleiten,
führen, leiten

fyeyn [fjɛjn] adj. Reif, erwachsen,
mündig

fyeyntu [ˈfjɛjn.tu] n. Erwachsener,
erwachsene Person

ha [ha] adv. So, also, daher, in
diesem Fall

ha'ngir [haʔ.ˈŋiɾ] n. Nachmittag

hahaw
[ˈh·a.h·aw] vin. Schlafen

ham [ham] adj.
Letzte/r/s, vorige/r/s

hamalo [ha.ˈma.lo] adv. Letztes
Mal

hametsì [ha.mɛ.t͡sɪ] n. Gesäuertes, Sauerteig
(jiddisches Lehnwort)

hangham [ˈh·aŋ.h·am] vin.
Lachen

hapxì [ha.ˈp'ɪ] n. Teil

hapxìtu
[ha.ˈp'ɪ.tu] n. Mitglied

hasey [ha.ˈsɛj] adj.
Fertig, erledigt, fertiggestellt

hasey si [ha.ˈsɛj ˈs·i]
v. Vollenden, vollbringen, et. beenden, et. schaffen

hawl
[h·awl] v. Vorbereiten

hawng [hawŋ] n.
Übermaß, Fülle

hawngkrr [ˈhawŋ.kṛ] adv.
Spät

hawnu [ˈh·aw.n·u] vtr. Schützen, beschützen,
wahren

hay [haj] adj. Nächste/r/s,
folgende/r/s

hayalo [ha.ˈja.lo] adv. Nächstes
Mal

hek [h·ɛk̚] vin. Kurios sein, unerwartet
sein

hermeyp [hɛɾ.ˈmɛjp̚] n. Schneegestöber,
leichter Schneeschauer

hertxayo [ˈhɛɾ.t'a.jo] n.
Schneedecke

herwì [ˈhɛɾ.wɪ] n. Schnee

herwìva
[ˈhɛɾ.wɪ.va] n. Schneeflocke

hewne [ˈhɛw.nɛ]
adj. Weich (von einem Objekt)

heyn [h·ɛjn] vin.
Sitzen

hì'ang [ˈhɪ.ʔaŋ] n. Insekt

hì'i
[ˈhɪ.ʔi] adj. Klein, gering (Größe)

hìkrr
[ˈhɪ.kṛ] n. Sekunde, sehr kurze Zeit

hìm [hɪm]
adj. Klein, wenig (kleine Menge)

hìmtxampe
[hɪm.ˈt'am.pɛ] inter. Wieviel? (welche Menge?)

hìmtxan
[hɪm.ˈt'an] n. Menge, Anzahl

hìno [hɪ.ˈno] adj.
Detailiert, präzise, genau (für Dinge)

hìrumwll
[hɪ.ˈɾum.wḷ] n. Beutelpflanze

hìtxoa [hɪ.ˈt'o.a]
intj. Verzeihung, Entschuldigung

hiyìk [ˈhi.jɪk̚]
adj. Lustig, seltsam, komisch

hol [hol] adj.
Wenig, ein paar, einige

holpxay [hol.ˈp'aj] n. Zahl,
Nummer

holpxaype [hol.ˈp'aj.pɛ] inter. Wie viele?
(welche Nummer?)

hrrap [ˈhṛ.ap̚] n. Gefahr

hu
[hu] adp. Mit, zusammen mit, in Begleitung von

hufwa
[hu.ˈfwa] conj. Obwohl

hufwe [hu.ˈfwɛ] n.
Wind

hultstxem [h·ul.ˈt͡st'·ɛm] vtr. Hindern, jmd.
unterbrechen, jdm. im Weg sein, ein Hindernis sein

hum [h·um]
v. Abreisen, weggehen, verlassen

i'en [ˈiʔ.ɛn] n.
Saiteninstrument

ìì [ɪ:] filler ähm

ikran
[ˈik.ɾan] n. Banshee

ikranay [ˈik.ɾa.naj] n.
Waldbanshee (nicht PF)

ìlä [ˈɪ.læ] or [ɪ.ˈlæ] adp.
Folgend, entlang, via

ìley [ɪ.ˈlɛj] intj.
Kriegsgeschrei

ìlva [ˈɪl.va] n. Flocke, Tropfen,
Span, Splitter

io [ˈi.o] adp. über

ioang
[i.ˈo.aŋ] n. Tier, Bestie, Biest

ìpxa [ɪ.ˈp'a] n.
Farn, Farnkraut

irayo [i.ˈɾaj.o] n., intj. Danke,
Dank

irayo si [i.ˈɾaj.o ˈs·i] vin. Danken; Dank
geben

jakesully [Zɛjk'sụi] n. Trottel, Toruk
Maktoyu

ka [ka] adp. (quer) über, übergreifend


[k·æ] vin. Gehen

kä'ärìp [kæ.ˈʔ·æ.ɾ·ɪp̚]
vtr. Drücken, schieben, stoßen

kakrel [kak.ˈɾɛl]
adj. Blind

kali'weya [ka.liʔ.wɛ.ja] n. Giftige
Spinnenart

kalin [ka.ˈlin] adj. Süß

kaltxì
[kal.ˈt'ɪ] intj. Hallo

kaltxì si [kal.ˈt'ɪ ˈs·i]
vin. Grüßen, Hallo sagen

kämakto [kæ.ˈm·ak.t·o]
v. Ausreiten

kame [ˈk·a.m·ɛ] vtr. Sehen,
verstehen, kennen, erkennen (spirituell)

kan [k·an] v.
Zielen (kann modale Subjunktivkonstruktion annehmen)

kan'ìn
[k·an.ʔ·ɪn] vtr. Konzentrieren, spezialisieren,
interessiert sein

kangay [ka.ˈŋaj] adj. Gültig,
stichhaltig, richtig

kanu [ˈka.nu] adj. Klug,
intelligent (für Personen)

käpxì [kæ.ˈp'ɪ] n.
Rückseite (Teil oder Abschnitt)

kar [k·aɾ] vtr.
Lehren, unterrichten

karyu [ˈkaɾ.ju] n.
Lehrer

käsatseng [kæ.ˈsa.t͡sɛŋ] adv. Draußen,
dort draußen

käteng [ˈk·æ.tɛŋ] vin. Zeit
verbringen

kato [ˈka.to] n. Rhythmus

kavuk
[ka.ˈvuk̚] n. Verrat

kavuk si [ka.ˈvuk̚ ˈs·i]
vin. Betrügen, verraten

kaw'it [kaw.ˈʔit̚] adv.
überhaupt (nur mit Verneinung) (s. ke...kaw'it überhaupt
nicht)

kawkrr [ˈkaw.kṛ] adv. Niemals, nie

kawng
[kawŋ] adj. Böse, schlecht, übel

kawtu [ˈkaw.tu]
pn. Niemand

kaym [kajm] n. Abend, später
Nachmittag (vor Dämmerung)

ke [kɛ] adv. Nicht

ke'aw
[kɛ.ˈʔaw] adj. Uneins, zerstritten

ke'u [ˈkɛ.ʔu]
pn., adv. Nichts, gar nichts, überhaupt nicht

kea
[ˈkɛ.a] adj. Kein, keine/r/s (vor einem Nomen)

keftxo
[kɛ.ˈft'o] adj., intj. Unglücklich, aufgebracht, 'Wie
traurig!'

kefyak [kɛ.ˈfjak̚] part. Oder nicht?,
richtig?

kehe [ˈkɛ.hɛ] adv. Nein

kelfpomtokx
[kɛl.ˈfpom.tok'] adj. Ungesund

kelku [ˈkɛl.ku] n.
Heim, Heimat, Zuhause, Haus

kelku si [ˈkɛl.ku ˈs·i] vin.
Leben, wohnen, hausen

keltsun [kɛl.ˈt͡sun] adj.
Unmöglich

kem [kɛm] n. Ding (Aktion), Tat,
Handlung

kem si [ˈkɛm ˈs·i] vin. Tun,
machen

kemlì'u [ˈkɛm.lɪ.ʔu] n. Verb,
Tuwort

kemlì'uvi [ˈkɛm.lɪ.ʔu.vi] n. Infix

kempe
[ˈkɛm.pɛ] inter. Was? (Welche Aktion)

keng [kɛŋ]
adv. Gar, selbst, sogar

kenong [ˈk·ɛ.n·oŋ] or
[ˈkɛ.n·oŋ] v. Darstellen, veranschaulichen, bedeuten,
repräsentieren

kenten [ˈkɛn.tɛn] n. Fächerechse,
Fanisaurus pennatus, geflügelte Fächerechse

kerusey
[ˈkɛ.ɾu.sɛj] adj. Tot

keteng [ˈkɛ.tɛŋ] adj.
Unterschiedlich

ketsuktswa' [kɛ.t͡suk.ˈt͡swaʔ̚] adj.
Unvergesslich

ketuwong [ˈkɛ.tu.woŋ] n. Alien,
Außerirdische/r, Fremde/r

kew [kɛw] num. Null,
'0'

kewong [ˈkɛ.woŋ] adj. Fremd, außerirdisch

key
[kɛj] n. Gesicht

keyawr [kɛ.ˈjawɾ] adj.
Inkorrekt, nicht richtig

keye'ung [kɛ.ˈjɛ.ʔuŋ] n.
Wahnsinn, Irrsinn

ki [ki] conj. Sondern

kì'ong
[kɪ.ˈʔoŋ] adj. Langsam

kifkey [ki.ˈfkɛj] n.
Welt (physisch)

kilvan [kil.ˈvan] n. Fluss

kìm
[k·ɪm] v. Drehen, wirbeln

kin [k·in] vtr.
Brauchen, bedürfen, benötigen

kinä [ˈki.næ] num.
Sieben

kinam [ki.ˈnam] n. Bein

kinamtil
[ki.ˈnam.til] n. Knie

kìng [kɪŋ] n. Faden,
Strang

kintrr [ˈkin.tṛ] n. Woche
(7TageWoche)

kintrram [ˈkin.tṛam] n. Letzte
Woche

kintrray [ˈkin.tṛaj] n. Nächste Woche

kip
[kip̚] adp. Zwischen, unter, mitten unter, inmitten

kìte'e
[kɪ.tɛ.ˈʔɛ] n. Dienst, Dienstleistung

kìte'e si
[kɪ.tɛ.ˈʔɛ ˈs·i] vin. Dienen

kive [ˈki.vɛ]
adj. Siebente/r/s (Ordnungszahl)

kllfro' [kḷ.ˈfɾ·oʔ]
vin. Verantwortlich sein

kllkä [kḷ.ˈk·æ] v.
Absteigen, hinabsteigen, heruntergehen

kllkulat
[kḷ.ˈk·u.l·at̚] v. Aufgraben, ausgraben

kllkxem
[kḷ.ˈk'·ɛm] v. Stehen

kllpa [ˈkḷ.pa] n.
Boden, Unterseite, Unterteil

kllpxìltu [kḷ.ˈp'ɪl.tu] n.
Bereich, Gebiet, Land, Territorium

kllpxiwll [kḷ.ˈp'i.wḷ]
n. Löwenbeere (Artischocken ähnlich), cynaroidia
decumbens

kllte [ˈkḷ.tɛ] n. Boden, Grund

klltseng
[ˈkḷ.t͡sɛŋ] n. Position

kllvawm [ˈkḷ.vawm]
adj. Braun

ko [ko] part. Einverständnis
einholen (makto ko! 'Lass uns reiten!')

koak [ˈko.ak̚] adj.
Alt, gealtert (für Lebewesen)

kop [kop̚] adv. Auch,
ebenfalls

koren [ko.ˈɾɛn] n. Regel, Richtlinie

krr
[kṛ] n. Zeit

krrnekx [kṛ.ˈn·ɛk'] v.
Dauern, Zeit brauchen

krrpe [ˈkṛ.pɛ] inter.
Wann?

ku'up [ˈku.ʔup̚] adj. Schwer (Gewicht)

kunsìp
[ˈkun.sɪp̚] n. Hubschrauber (Waffenschiff)

kurakx
[k·u.ˈɾ·ak'] v. Verjagen, vertreiben

kxa [k'a] n.
Mund

kxam [k'am] n. Mitte, Mittelpunkt

kxamlä
[ˈk'am.læ] adp. Durch (durch die Mitte von)

kxamtrr
[ˈk'am.tṛ] n. Mittag, Mitte des Tages

kxamtrrmaw
[ˈk'am.tṛ.maw] n. Zeit nach Mittag

kxamtseng
[ˈk'am.t͡sɛŋ] n. Zentrum, Mittelpunkt (Ort)

kxamtxomaw
[ˈk'am.t'o.maw] n. Nach Mitternacht

kxamtxon
[ˈk'am.t'on] n. Mitternacht, Mitte der Nacht


Quelle: http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.


Zuletzt von Apotima am Fr Mai 13, 2011 6:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:40 am

kxangangang [ˈk'aŋ.aŋ.aŋ] intj. Bumm, Knall
(Lautmalerei)

kxanì [ˈk'a.nɪ] adj. Verboten,
unerlaubt

kxawm [k'awm] adv. Vielleicht,
eventuell

kxayl [k'ajl] adj. Hoch

kxaylte
[ˈk'ajl.tɛ] n. Cillaphant, Purpurne Tatze, clawenia
purpurea

kxener [ˈk'ɛ.nɛɾ] n. Rauch

kxetse
[ˈk'ɛ.t͡sɛ] n. Schwanz

kxeyey [ˈk'ɛ.jɛj] n.
Fehler, Irrtum

kxitx [k'it'] n. Tod

kxll [k'ḷ]
n. Ansturm, Angriff

kxll si [ˈk'ḷ ˈs·i] vin.
Stürmen, angreifen

kxu [k'u] n. Schaden (physisch),
Unheil

kxuke [ˈk'u.kɛ] adj. Sicher,
unbeschadet

kxutu [ˈk'u.tu] n. Feind

lahe
[ˈla.hɛ] adj. Andere/r/s, weitere/r/s

lam [l·am]
vin. Scheinen, erscheinen, wirken, aussehen

lapo
[ˈla.po] pn. Der/die/das andere

laro [ˈla.ɾo] adj.
Sauber

latem [ˈl·a.t·ɛm] vin. ändern (sich),
verändern (sich)

latsi [l·a.ˈt͡s·i] v. Mit
jemandem mithalten, mit jemandem Schritt halten

law [law] adj.
Eindeutig, klar, gewiss, sicher

law si [ˈlaw ˈs·i] vin.
Klar machen, verdeutlichen

lawk [l·awk̚] vtr. über
jemanden reden, über etwas reden

layompin [la.ˈjom.pin] n.
Schwarz

layon [la.ˈjon] adj. Schwarz

le'en
[lɛ.ˈʔɛn] adj. Spekulativ, auf Vermutung beruhend

lefkrr
[lɛ.fˈkṛ] adj. Momentan, derzeit, gegenwärtig

lefngap
[lɛ.ˈfŋap̚] adj. Metallisch

lefpom [lɛ.ˈfpom]
adj. Fröhlich, friedlich, erfreulich (nicht für Personen),
angenehm

lefpomtokx [lɛ.ˈfpom.tok'] adj.
Gesund

lehawng [lɛ.ˈhawŋ] adj. übermäßig,
übertrieben

lehawngkrr [lɛ.ˈhawŋ.kṛ] adj. Spät,
verspätet

lehrrap [lɛ.ˈhṛ.ap̚] adj.
Gefährlich

lek [l·ɛk̚] v. Achten, beachten,
gehorchen, befolgen

lekin [lɛ.ˈkin] adj. Notwendig,
nötig

lekoren [lɛ.ko.ˈɾɛn] adj. Rechtlich, die
Regel betreffend

lekye'ung [lɛk.ˈjɛ.ʔuŋ] adj.
Wahnsinnig, verrückt

lelì'fya [lɛ.ˈlɪʔ.fja] adj.
Sprach, die Sprache betreffend

lemweypey [lɛm.ˈwɛj.pɛj]
adj. Geduldig

len [l·ɛn] vin. Passieren,
geschehen, stattfinden, vorfallen

leNa'vi [lɛ.ˈnaʔ.vi] adj.
"na'viisch", mit den Na'vi zu tun habend

leno
[lɛ.ˈno] adj. Genau, detailorientiert, gründlich (für
Menschen)

lenomum [lɛ.ˈno.mum] adj. Neugierig

lerìk
[lɛ.ˈɾɪk̚] adj. Belaubt

leronsrel [lɛ.ˈɾon.sɾɛl]
adj. Imaginär, Phantasie, vorgestellt

lertu [ˈlɛɾ.tu]
n. Kollege, Mitarbeiter

lesar [lɛ.ˈsaɾ] adj.
Brauchbar, nützlich

letam [lɛ.ˈtam] adj. Genügend,
ausreichend

letokx [lɛ.ˈtok'] adj. Körperlich,
physisch

letrr [lɛ.ˈtṛ] adj. Täglich

letrrtrr
[lɛ.ˈtṛ.tṛ] adj. Gewöhnlich, normal,
alltäglich

letsranten [lɛ.ˈt͡sɾan.tɛn] adj.
Wichtig

letsunslu [lɛ.ˈt͡sun.slu] adj.
Möglich

letwan [lɛt.ˈwan] adj. Gewieft, raffiniert
(von einer Person)

lew [lɛw] n. Abdeckung, Deckel,
Topfdeckel

lew si [ˈlɛw ˈs·i] vin. Abdecken,
verdecken, bedecken

lewäte [lɛ.wæ.ˈtɛ] adj.
Umstritten

leye'krr [lɛ.ˈjɛʔ.kṛ] adj. Früh,
zeitig

leyn [l·ɛjn] vtr. Wiederholen, noch einmal
tun

li [li] adv. Schon, bereits

lì'fya
[ˈlɪʔ.fja] n. Sprache

lì'fyaolo' [ˈlɪʔ.fja.o.ˈloʔ]
n. Sprachgruppe, Sprachbenutzer, Sprachbund

lì'fyavi
[ˈlɪʔ.fja.vi] n. Ausdruck, Sprachteil

lì'u [ˈlɪ.ʔu]
n. Wort

lì'upam [ˈlɪ.ʔu.pam] n.
Aussprache

lì'upe [lɪ.ˈʔu.pɛ] inter. Welches
Wort?, welche Äußerung?

lìm [l·ɪm] svin. Weit weg
sein, entfernt sein

lìng [l·ɪŋ] vin. In der Luft
schweben

lisre [ˈli.sɾɛ] adp. Bis (spätestens)

lok
[l·ok̚] v. Zugehen, nähern

lok [l·ok̚] adp.
Nahe bei, nahe an

lonataya [lo.na.ta.ja] n. Medusa
(Tier)

lonu [l·o.ˈn·u] vtr. Freilassen, befreien,
gehen lassen

lor [loɾ] adj. Schön, wohltuend für die
Sinne (für Dinge oder Merkmale am Menschen)

loreyu
[lo.ˈɾɛ.ju] n. Helicoradium spirale, schöne Spirale
(Pflanze)

lrrtok [ˈlṛ.tok̚] n. Lächeln

lrrtok
si [ˈlṛ.tok̚ ˈs·i] vin. Lächeln

lu [l·u] vin.,
svin.
Sein, bin, bist, ist, sind (Kopula, Verb der
Existenz)

luke [ˈlu.kɛ] adp. Ohne

lumpe
[ˈlum.pɛ] inter. Warum?

lun [lun] n. Grund,
Begründung

ma [ma] part. Oh (Marker für den
Vokativ)

makto [ˈm·ak.t·o] vtr. Reiten

mäkxu
[m··æ.ˈk'u] vtr. Unterbrechen, aus der harmonischen
Balance bringen (für Aktivitäten, Umstände)

matsa [ma.t͡sa]
n. Matze (jiddisches Lehnwort); ungesäuertes Brot

maw
[maw] adp. Nach (Zeit)

mawey [ma.ˈwɛj] adj.
Ruhig, gefasst

maweypey [ma.ˈwɛj.p·ɛj] svin.
Geduldig sein, gedulden

mawkrr [ˈmaw.kṛ] adv. Nach,
danach

mawl [mawl] n. Hälfte, einhalb

me'em
[mɛ.ˈʔɛm] adj. Harmonisch

mefo [ˈmɛ.fo] pn.
Die, diese beiden

mekre [ˈmɛk.ɾɛ] n. Nachschub,
Versorgungsgüter

melo [ˈmɛ.lo] adv. Zweimal

menari
[mɛ.ˈna.ɾi] n. Augen (zwei)

meoauniaea
[ˌmɛ.o.a.u.ni.a.ˈɛ.a] n. Harmonie, im Einklang mit der
Natur leben

meuia [mɛ.ˈu.i.a] n. Ehre

meyp
[mɛjp̚] adj. Schwach, kraftlos, empfindlich

mi [mi]
adv. Noch, noch immer, wie vorher

mì [mɪ] adp.
In, im, an, auf

mìfa [ˈmɪ.fa] or [mɪ.ˈfa] n., adv.
Innenseite, innen, innseitig

mìkam [mɪ.ˈkam] adp.
Zwischen (örtl.)

mikyun [ˈmik.jun] n. Ohr

mìn
[m·ɪn] v. Rotieren, wenden

mìnyu [ˈmɪn.ju] n.
Falsche Lilie, Pseudolilium Contortum

mìnyu [ˈmɪn.ju] n.
Dreher, Drechsler

mip [mip̚] adj. Neu

mìso
[mɪ.ˈso] adv. Weg (Position)

mllte [m·ḷ.ˈt·ɛ]
v. Zustimmen, übereinstimmen

moe [ˈmo.ɛ] pn.
Wir, wir beide (exklusiv)

mok [m·ok̚] vtr.
Vorschlagen

mokri [ˈmok.ɾi] n. Stimme

mowan
[mo.ˈwan] adj. Angenehm, ansprechend (körperlich,
sexuell)

mrr [mṛ] num. Fünf

mrrtrr [ˈmṛ.tṛ]
n. Woche (5TageWoche)

mrrve [ˈmṛ.vɛ] adj.
Fünfte/r/s (Ordnungszahl)

muiä [mu.ˈi.æ] adj.
Anständig, passend, gerecht, richtig, fair

mulpxar
[mul.ˈp'aɾ] n. Hahnenkopf, alectophyllum molle

mun'i
[m·un.ˈʔ·i] v. Schneiden

mune [ˈmu.nɛ] num.
Zwei

munge [ˈm·u.ŋ·ɛ] vtr. Nehmen, bringen,
mitbringen

mungwrr [muŋ.ˈwṛ] adp. Außer, bis auf,
abgesehen von

muntrr [ˈmun.tṛ] n.
Wochenende

muntrram [ˈmun.tṛam] n. Letztes
Wochenende

muntrray [ˈmun.tṛ.aj] n. Nächstes
Wochenende

muntxa [mun.ˈt'a] adj. Gepaart,
vereint

muntxa si [mun.ˈt'a ˈs·i] vin. Vereinen
(sich mit jemandem), heirate

muntxatan [mun.ˈt'a.tan] n.
Ehemann

muntxate [mun.ˈt'a.tɛ] n. Ehefrau

muntxatu
[mun.ˈt'a.tu] n. Ehepartner

muve [ˈmu.vɛ] adj.
Zweite/r/s (Ordnungszahl)

muwìntxu [mu.w·ɪn.ˈt'·u] vtr.
Jmd., et. vorstellen, präsentieren

na [na] adp. Wie,
als, so wie

na'rìng [ˈnaʔ.ɾɪŋ] n. Wald

Na'vi
[ˈnaʔ.vi] prop.n. Volk (der Na'vi), eingeborenes Volk
Pandoras

naer [na.ˈɛɾ] n. Getränk, etwas
Trinkbares

nafì'u [na.fɪ.ˈʔu] adj. So,
solche/r/s

näk [n·æk̚] vtr. Trinken

nang
[naŋ] part. Ausruf, Überraschung, Zuspruch (mirativ,
unerwartete oder neue Information)

nantang [ˈnan.taŋ] n.
Natterwolf (Viperwolf, Caniferratus costatus)

nari [ˈna.ɾi]
n. Auge

nari si [ˈna.ɾi s·i] vin. Aufpassen,
achtgeben

natkenong [nat.ˈkɛ.noŋ] conj. Zum
Beispiel, beispielsweise

nawm [nawm] adj. Grossartig,
bedeutend, edel, nobel

nawmtu [ˈnawm.tu] n. Ehrwürdige
Person, großartige Person

nayn [najn] n. Das Zeichen
'9' (nicht der Wert 'neun')

ne [nɛ] adp. Zu, nach, in
Richtung

ne'ìm [nɛ.ˈʔɪm] adv. Zurück
(Richtung)

nefä [nɛ.ˈfæ] adv. Nach oben, oben
(Richtung)

nekll [nɛ.ˈkḷ] adv. Runter, nach unten
(Richtung)

nekx [n·ɛk'] vtr. Verbrennen,
verbrauchen

nemfa [ˈnɛm.fa] adp. Hinein, in,
in...hinein

neto [nɛ.ˈto] adv. Weg (Richtung)

netrìp
[ˈnɛt.ɾɪp̚] adv. Glücklicherweise, zum Glück

new
[n·ɛw] vtr. Wollen, möchten (mit ‹iv› im
Folgeverb)

newomum [n·ɛw.ˈo.mum] vin. Neugierig
sein, wissen wollen

neympin [ˈnɛjm.pin] n. Helle
Farbe

neyn [nɛjn] adj. Helle Farben, Weißtöne

nga
[ŋa] pn. Du

ngäng [ŋæŋ] n. Bauch,
Magen

ngatsyìp [ˈŋa.t͡sjɪp̚] pn. Du
Kleines

ngawng [ŋawŋ] n. Wurm

ngay [ŋaj] adj.
Wahr, echt, richtig, zutreffend

ngaytxoa [ŋaj.ˈt'o.a] intj.
Entschulding, Sorry (Annehmen von Schuld und Reue)

ngäzìk
[ˈŋæ.zɪk̚] adj. Schwierig, schwer

ngenga [ŋɛ.ˈŋa]
pn. Sie (Höflichkeitsform von Du)

ngeyn [ŋɛjn] adj.
Müde

ngian [ŋi.ˈan] adv. Jedoch, trotzdem,
aber

ngim [ŋim] adj. Lang (physikalisch)

ngop
[ŋ·op̚] v. Erschaffen, erstellen, gestalten,
hervorbringen

ngopyu [ˈŋop.ju] n. Schaffender,
Schöpfer

ngrr [ŋṛ] n. Wurzel

ngrrpongu
[ŋṛ.po.ŋu] n. Basisbewegung, Volksbewegung

ngul
[ŋul] adj. Grau, graubraun, trist

ngulpin [ˈŋul.pin]
n. Grau

nguway [ˈŋu.waj] n. Heulen, Schrei
(eines Natterwolfs)

nì'aw [nɪ.ˈʔaw] adv. Nur,
ausschließlich, lediglich

nì'awtu [nɪ.ˈʔaw.tu] adv.
Allein (als eine Person)

nì'awve [nɪ.ˈʔaw.vɛ] adv.
Zuerst, erst

nì'en [nɪ.ˈʔɛn] adv. Eine begründete
Vermutung machend, aufgrund von Intuition handeln

nì'eng
[nɪ.ˈʔɛŋ] adv. Gleichbereichtigt, auf gleicher Stufe, auf
gleicher Ebene

nì'eoio [nɪ.ˈʔɛ.o.i.o] adv.
Zeremoniell, feierlich

nì'eveng [nɪ.ˈʔɛ.vɛŋ] adv.
Wie ein Kind, kindlich

nì'eyng [nɪ.ˈʔɛjŋ] adv.
Als Antwort, in Erwiderung auf

nì'i'a [nɪ.ˈʔiʔ.a] adv.
Endlich, zu guter Letzt

nì'it [nɪ.ˈʔit̚] adv.
Etwas, ein kleines Bisschen (Abstrakt)

nì'o' [nɪ.ˈʔoʔ]
adv. Auf eine lustige Art und Weise

nì'ul [nɪ.ˈʔul]
adv. Mehr

niä [n·i.·ˈæ] vtr. Greifen,
fassen, packen

nìawnomum [nɪ.aw.ˈno.mum] adv. Wie
wir wissen, wie bekannt (umgangssprachlich [naw.no.mum])

nìayoeng
[nɪ.aj.ˈwɛŋ] adv. Wie wir, wie wir es tun
(umgangssprachlich [naj.wEN])

nìfkrr [nɪ.ˈfkṛ] adv.
In letzter Zeit, derzeitig, zurzeit

nìFranse [nɪ.ˈfɾan.sɛ]
adv. Französisch, in Französisch

nìftue [nɪ.ˈftu.ɛ]
adv. Einfach, leicht

nìftxan [nɪ.ˈft'an] adv.
So, derart, dermaßen

nìftxavang [nɪ.ˈft'a.vaŋ] adv.
Leidenschaftlich, von ganzem Herzen

nìfya'o [nɪ.ˈfja.ʔo]
adv. Auf eine Art und Weise

nìfyeyntu [nɪ.ˈfjɛjn.tu]
adv. Wie ein Erwachsener, erwachsen

nìhawng [nɪ.ˈhawŋ]
adv. Allzu, zu, übermäßig

nìhay [nɪ.ˈhaj] adv.
Nächster

nìhek [nɪ.ˈhɛk̚] adv. Merkwürdigerweise,
seltsamerweise

nìk'ong [nɪk.ˈʔoŋ] adv.
Langsam

nìkanu [nɪ.ˈka.nu] adv. Intelligent, auf
intelligente Weise

nìkeftxo [nɪ.kɛ.ˈft'o] adv.
Leider, unglücklicherweise

nikre [ˈnik.ɾɛ] n.
Haar

nìlaw [nɪ.ˈlaw] adv. Klar,
offensichtlich

nìlkeftang [nɪl.kɛ.ˈftaŋ] adv.
Ständig, andauernd, unaufhörlich

nìltsan [nɪl.ˈt͡san]
adv. Gut

nìmun [nɪ.ˈmun] adv. Wieder

nìmwey
[nɪm.ˈwɛj] adv. Ruhig, friedlich

nìmweypey
[nɪm.ˈwɛj.pɛj] adv. Geduldig, auf geduldige Weise

nìn
[n·ɪn] vtr. Schauen, hinsehen, anschauen

nìNa'vi
[nɪ.ˈnaʔ.vi] adv. "na'viisch", wie die
Na'vi

nìnäk [nɪ.ˈnæk̚] adv. Trinkend, in
flüssiger Weise

nìngay [nɪ.ˈŋaj] adv. Genau,
wirklich, wahrlich

nìno [nɪ.ˈno] adv. Im Detail,
genau, detailiert

nìprrte' [nɪ.ˈpṛ.tɛʔ] adv.
Vergnüglich, auf vergnügliche Weise (angenommen zola'u), gerne, mit
Vergnügen

nìpxi [nɪ.ˈp'i] adv. Treffend,
unmissverständlich

nìpxim [nɪ.ˈp'im] adv. Gerade,
aufrecht

nìrangal [nɪ.ˈɾa.ŋal] adv. Wunsch (im
Gegensatz zur Tatsache, mit perfektivem oder imperfektivem
Subjunktiv)

nìronsrel [nɪ.ˈɾon.sɾɛl] adv. In der
Vorstellung, in der Phantasie

nìslele [nɪ.ˈslɛ.lɛ] adv.
Schwimmend, auf schwimmende Weise

nìsngum [nɪs.ˈŋum] adv.
Besorgniserrende Weise

nìsti [nɪ.ˈsti] adv.
Verärgert, wütend, zornig

nìsung [nɪ.ˈsuŋ] adv.
Außerdem, überdies, ferner

nìswey [nɪ.ˈswɛj] adv.
Optimalerweise, bestens

nìsyayvi [nɪ.ˈsjaj.vi] adv.
Per Zufall, zufällig

nìsyen [nɪ.ˈsjɛn] adv.
Schließlich, als Letztes, zum Schluss

nìtam [nɪ.ˈtam] adv.
Genug (nach einem Adjektiv)

nìteng [nɪ.ˈtɛŋ] adv.
Auch, ebenfalls, ebenso

nìtengfya [nɪ.ˈtɛŋ.fja] adv.
Auf die gleiche Art und Weise (ähnliche Handlung)

nìToitsye
[nɪ.ˈto.i.tsjɛ] adv. Deutsch, in Deutsch

nitram
[nit.ˈɾam] adj. Fröhlich, glücklich (bei
Personen)

nìtrrtrr [nɪ.ˈtṛ.tṛ] adv. Täglich,
regelmäßig, in täglicher Weise

nìtut [nɪ.ˈtut̚] adv.
Laufend, fortwährend

nìtxan [nɪ.ˈt'an] adv. Sehr,
viel (Abstrakt)

nìwä [nɪ.ˈwæ] adv. Im Gegensatz,
im Gegenteil, andererseits

nìwan [nɪ.ˈwan] adv.
Heimlich, geheim, in geheimer weise

nìwäte [nɪ.wæ.ˈtɛ]
adv. In unangenehmer Weise

nìwin [nɪ.ˈwin] adv.
Schnell

nìwotx [nɪ.ˈwot'] adv. In toto, im Ganzen,
ganz

nìzawnong [nɪ.ˈzaw.noŋ] adv. Wohlbehalten,
sicher

nokx [n·ok'] vtr. Gebären

nong [n·oŋ]
v. Folgen, nachfolgen

nulkrr [nul.ˈkṛ] adv.
Länger (zeitlich)

nulnew [nul.ˈn·ɛw] v. Vorziehen,
bevorzugen, begünstigen

nume [ˈn·u.m·ɛ] v.
Lernen

numeyu [ˈnu.mɛ.ju] n. Schüler,
Student

numtseng [ˈnum.t͡sɛŋ] n. Schule

numtsengvi
[ˈnum.t͡sɛŋ.vi] n. Klassenzimmer, Einteilung einer
Schule

oe [ˈo.ɛ] pn. Ich

oeng [ˈwɛŋ] pn.
Wir beide (dual inklusive), Du und Ich

oetsyìp [ˈwɛ.t͡sjɪp̚]
pn. Ich Kleines

oeyk [o.ˈɛjk̚] n. Grund,
Ursache, Anlass

oeyktìng [o.ˈɛjk.t·ɪŋ] v.
Erklären (warum), erläutern, begründen

ohakx [o.ˈhak']
adj. Hungrig

ohe [ˈo.hɛ] pn. Ich (ehrerbietige
oder zeremonielle Form)

oìsss [o.ɪˈs:] intj.
Verärgertes Knurren, "Pass doch auf!"

olo' [o.ˈloʔ]
n. Stamm, Clan

olo'eyktan [o.lo.ˈʔɛjk.tan] n.
Stammesanführer, Clanführer

omum [·o.ˈm·um] vtr.
Wissen, et. kennen, et. verstehen (Betonung wandert bei Infixen auf
die erste Silbe)

ontu [ˈon.tu] n. Nase

pa'li
[ˈpaʔ.li] n. Direhorse, Pandorisches Pferd ähnliches
Tier

pa'liwll [ˈpaʔ.li.wḷ] n. Pa'liKannenblatt,
pseudocenia equina

pa'o [ˈpa.ʔo] n. Seite
(Position)

pähem [ˈp·æ.h·ɛm] vin. Ankommen,
eintreffen

pak [pak̚] part. Satzpartikel der
Verunglimpfung/Herabsetzung

palulukan [ˌpa.lu.ˈlu.kan] n.
Thanator, bestiapanthera ferox

pam [pam] n. Geräusch,
Klang, Ton

pamrel [pam.ˈɾɛl] n. Schrift

pamrel
si [pam.ˈɾɛl ˈs·i] vin. Schreiben

pamrelfya
[pam.ˈɾɛl.fja] n. Schreibweise

pamtseo [ˈpam.t͡sɛ.o]
n. Musik

pamtseo si [ˈpam.t͡sɛ.o ˈs·i] vin.
Musik spielen (mit fa für Instrumente)

pamtseotu
[ˈpam.t͡sɛ.o.tu] n. Musiker

pamtseowll
[ˈpam.t͡sɛ.o.wḷ] n. Katzenohr (Pflanze), Musikpflanze,
felinafolia ferruginea

pan [pan] n. Drittel,
eindrittel

pängkxo [p·æŋ.ˈk'·o] vin. (sich)
unterhalten (mit), sprechen, plaudern

pängkxoyu [pæŋ.ˈk'o.ju]
n. Gesprächspartner

pängkxoyu lekoren [pæŋ.ˈk'o.ju
lɛ.ko.ˈɾɛn] n. Anwalt, Rechtsanwalt

pänu [ˈpæ.nu]
n. Versprechen

pänutìng [ˈpæ.nu.t·ɪŋ] vtr.
Versprechen (jemandem etwas), zusagen

Pari [pa.ɾi] prop.n.
Paris (Hauptstadt Frankreichs)

päsketpol [pæ.skɛt.pol] n.
Basketball

pate [ˈp·a.t·ɛ] v. Ankommen, zu einem
Ort gelangen

pätsì [ˈpæ.t͡sɪ] n. Abzeichen,
Emblem

pawm [p·awm] v. Fragen

pay [paj] n.
Wasser, Flüssigkeit

pay [paj] prefix
Interrogativmarker plural (von pe und ay)

payfya [ˈpaj.fja]
n. Strom, Fluss

payìva [ˈpaj.ɪ.va] n.
Wassertropfen

payoang [paj.ˈo.aŋ] n. Fisch

paywll
[ˈpaj.wḷ] n. Wasserpflanze (Aloe Vera ähnlich), Dapophet,
aloeparilus succulentus

pe [pɛ] affix Interrogativ
Marker

pe'un [ˈp·ɛ.ʔ·un] vtr. Entscheiden,
beschließen

pefnel [pɛ.ˈfnɛl] inter. Was? (welche
Art von?)

pefya [pɛ.ˈfja] inter. Wie?

pehem
[pɛ.ˈhɛm] inter. Was? (welche Aktion?)

pehrr
[pɛ.ˈhṛ] inter. Wann? (welche Zeit?)

pelì'u
[pɛ.ˈlɪ.ʔu] inter. Welches Wort?, welche Äußerung?

pelun
[pɛ.ˈlun] inter. Warum? (welcher Grund?)

peng [p·ɛŋ]
vtr. Erzählen, berichten, sagen

penghrrap
[pɛŋ.ˈhṛ.ap̚] n. Binärer Sonnenschein, gefranste Lampe,
lucinaria fibriata

peseng [pɛ.ˈsɛŋ] inter. Wo?
(welcher Ort?)

pesu [pɛ.ˈsu] inter. Wer? (welcher
Person?)

peu [pɛ.ˈu] inter. Was? (welches
Ding?)

pewn [pɛwn] n. Hals

pey [p·ɛj] v.
Warten, abwarten

piak [pi.ˈak̚] adj. Offen,
geöffnet

piak si [pi.ˈak̚ s·i] vin. öffnen,
aufmachen

pil [pil] n. Gesichtsstreifen, natürliche
Maserung der Na'vi

pìlok [pɪ.ˈlok̚] n. Blog,
Weblog, Internettagebuch

pìmtxan [pɪm.ˈt'an] inter.
Wieviel? (welche Menge?)

pìwopx [pɪ.ˈwop'] n.
Wolke

pizayu [ˈpi.za.ju] n. Vorfahre, Ahne

plltxe
[p·ḷ.ˈt'·ɛ] v. Sprechen, reden

po [po] pn.
Er, sie

poan [po.ˈan] pn. Er (keine Pluralform:
verwende (ay)fo)

poe [po.ˈɛ] pn. Sie (sg.) (keine
Pluralform: verwende (ay)fo)

polpxay [pol.ˈp'aj] inter.
Wie viele? (welche Anzahl?)

pom [p·om] v.
Küssen

pongu [ˈpo.ŋu] n. Gruppe von
Leuten

prrkxentrrkrr [pṛ.k'ɛn.tṛ.kṛ] n.
Tageszeitraucherspaß, vibrierende Zunge (Na'viIdiom)

prrnen
[ˈpṛ.nɛn] n. Säugling, Baby

prrnesyul
[ˈpṛ.nɛ.sjul] n. Knospe

prrte' [ˈpṛ.tɛʔ] adj.
Angenehm, vergnüglich (Aktivität)

prrwll [ˈpṛ.wḷ] n.
Moos

puk [puk̚] n. Buch

pukap [ˈpu.kap̚] num.
Sechs

puktsyìp [ˈpuk.t͡sjɪp̚] n. Broschüre,
Pamphlet

pum [pum] pn. Besitz, Sache, die besessen wird
(Platzhalter für abgeleitete Nomen oder Pronomen)

puve
[ˈpu.vɛ] adj. Sechste/r/s (Ordnungszahl)

pxan [p'an]
adj. Würdig, angemessen, ehrenwert

pxasìk [ˈp'a.sɪk̚]
intj. Scheiss drauf!, Vergiss es! (vulgär)

pxasul
[ˈp'a.sul] adj. Frisch, ansprechend (als Nahrung)

pxaw
[p'aw] adp. Um...herum, rund um

pxawpa [ˈp'aw.pa] n.
Grenze, Umfang, Begrenzung, Eingrenzun

pxay [p'aj] adj.
Viele

pxayzekwä [p'aj.ˈzɛk.wæ] n. Dornige
Peitschenpflanze; Phytotinium Poydactylum

pxel [p'ɛl] adp.
Wie

pxelo [ˈp'ɛ.lo] adv. Dreimal

pxey [p'ɛj]
num. Drei

pxeyve [ˈp'ɛj.vɛ] adj. Dritte/r/s
(Ordnungszahl)

pxi [p'i] adj. Scharf, spitz

pxìm
[p'ɪm] adv. Oft

pxim [p'im] adj. Aufrecht,
gerade

pximaw [p'i.ˈmaw] adp. Direkt nach
(zeitl.)

pxir [p'iɾ] n. Bier

pxiset [p'i.ˈsɛt̚]
adv. Jetzt gerade

pxisre [p'i.ˈsɾɛ] adp.
Direkt vor (zeitl.)

pxiswawam [p'i.swaw.ˈam] adv.
Gerade eben

pxiswaway [p'i.swaw.ˈaj] adv. Jetzt
gleich

pxiut [ˈp'i.ut̚] n. Rasierklingenpalme,
scharfer Baum, saltcellar gracilis

pxiwll [ˈp'i.wḷ] n.
Einsiedlerknospenpflanze (Artischocke ähnlich), cynaroidia
discolor

pxiye'rìn [p'i.ˈjɛʔ.ɾɪn] adv. Gleich
(nicht so bald wie pxiswaway)

pxor [p'·oɾ] vin.
Explodieren

pxorna' [ˈp'oɾ.naʔ] n. Episoth,
explodierender Same, croquembouche columnare

pxorna'lor
[ˈp'oɾ.naʔ.ˈloɾ] n. Sari, Schöne explodierende Samen
Pflanze, Pandargonium cyanellum

pxorpam [ˈp'oɾ.pam] n.
Ejektiv, ejektiver Konsonant

pxun [p'un] n.
Arm

pxuntil [ˈp'un.til] n. Ellbogen

rä'ä
[ɾæ.ˈʔæ] part. Tu nicht, hab nicht (für negative
Imperative)

ral [ɾal] n. Bedeutung, Sinn

ralpeng
[ɾal.ˈp·ɛŋ] vtr. Interpretieren, übersetzen, deuten

ram
[ɾam] n. Berg, Gebirge

ramtsyìp [ˈɾam.t͡sjɪp̚]
n. Hügel, kleiner Berg

ramunong [ɾa.ˈmu.noŋ] n.
Brunnen

rangal [ˈɾ·a.ŋ·al] v. Wünschen

rawke
[ˈɾaw.kɛ] intj. Alarmschrei, Verteidigungsruf

rawp
[ɾawp̚] n. Blasenpolyp, polypiferus brevisimus

re'o
[ˈɾɛ.ʔo] n. Kopf

rel [ɾɛl] n. Bild,
Darstellung, Abbild

reltseo [ˈɾɛl.t͡sɛ.o] n.
Darstellende Kunst

reltseotu [ˈɾɛl.t͡sɛ.o.tu] n.
Künstler

reng [ɾɛŋ] adj. Seicht, flach
(physisch)

renu [ˈɾɛ.nu] n. Muster, Schema

rewon
[ˈɾɛ.won] n. Morgen

rey [ɾ·ɛj] vin.
Leben

rey'eng [ɾɛj.ˈʔɛŋ] n. Das Gleichgewicht des
Lebens

reypay [ˈɾɛj.paj] n. Blut

rìk [ɾɪk̚]
n. Blatt (eines Baumes)

rìkean [ˈɾɪ.kɛ.an] adj.
Blattgrün

rikx [ɾ·ik'] vin. Bewegen, umziehen,
Position ändern

rim [ɾim] adj. Gelb

rimpin
[ˈɾim.pin] n. Gelb

rina' [ɾi.ˈnaʔ] n. Samen
(singular)

riti [ˈɾi.ti] n. Stachelfledermaus,
scorpiobattus volansii

ro [ɾo] adp. An, bei
(Ortsangabe)

rofa [ˈɾo.fa] adp. Neben, nebenher

rol
[ɾ·ol] v. Singen (r«eyk»ol Musik spielen, singen lassen
(poetisch))

rolun [ɾo.ˈlun] intj. Heureka! Ich
hab's!

ronsem [ˈɾon.sɛm] n. Verstand, Geist

ronsrel
[ˈɾon.sɾɛl] n. Vorgestelltes, Ausgemaltes,
Imaginiertes

ronsrelngop [ˈɾon.sɾɛl.ŋ·op̚] vtr.
Sich etwas vorstellen, ausmalen, imaginieren (komp. aus ronsem Geist,
rel Bild, ngop erschaffen, Umgangssprache [Ron.sREw.Nop] )

rum
[ɾum] n. Ball, Kugel

rumut [ˈɾum.ut̚] n.
Kugelbaum

run [ɾ·un] vtr. Finden, entdecken

rusey
[ɾu.ˈsɛj] adj., n. Lebending, lebend, am Leben, lebendiges
Ding

rutxe [ɾu.ˈt'ɛ] intj. (ich) bitte (dich
darum)

sa'nok [ˈsaʔ.nok̚] n. Mutter

sa'nu
[ˈsaʔ.nu] n. Mama (affectionate form of)

sa'nutsyìp
[ˈsaʔ.nu.t͡sjɪp̚] n. Kleine Mama (für junge
Mädchen)

sä'o [ˈsæ.ʔo] n. Werkzeug, Gerät

sa'sem
[ˈsaʔ.sɛm] n. Eltern (Mutter und Vater)

saa [ˈsa:]
intj. Drohender Schrei

säfpìl [sæ.ˈfpɪl] n.
Idee

salew [s·a.ˈl·ɛw] v. Weiterlaufen, fortfahren,
fortsetzen

san [san] adv. Zitat (siehe auch
sìk)

sänume [sæ.ˈnu.mɛ] n. Lehre, Unterrichtung,
Unterweisung

sänumvi [sæ.ˈnum.vi] n. Lektion, Übung,
Unterricht

sar [s·aɾ] vtr. Benutzen,
verwenden

säspxin [sæ.ˈsp'in] n.
Krankheit

säspxintsyìp [sæ.ˈsp'in.t͡sjɪp̚] n.
Wehwehchen, kleine Krankheit


Quelle: http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.


Zuletzt von Apotima am Fr Mai 13, 2011 6:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Apotima
Team
avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 02.12.10

Charakter
Name:: Abels John
Clan:: RDA
Rang:: FORSCHER

BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   Fr Mai 13, 2011 6:45 am

säsulìn [sæ.ˈsu.lɪn] n.
Hobby, freudebringende Tätigkeit

sat [sat̚] pn.
Das

sau [sa.ˈu] intj. Ausruf der Anstrengung,
"Uff!"

säwäte [sæ.wæ.ˈtɛ] n.
Streitpunkt, Streitgrund

sayrìp [ˈsaj.ɾɪp̚] adj.
Gutaussehend, attraktiv (vorrangig für männliche Personen)

säzärìp
[sæ.ˈzæ.ɾɪp̚] n. Zügel

sekrr [ˈsɛ.kṛ] n.
Gegenwart

sempu [ˈsɛm.pu] n. Papa (affectionate form
of)

sempul [ˈsɛm.pul] n. Vater

set [sɛt̚]
adv. Jetzt, nun

sevin [sɛ.ˈvin] adj. Schön,
hübsch (vorrangig für weibliche Personen)

seykxel
[sɛj.ˈk'ɛl] adj. Stark (emotional, spirituell, nicht
physisch)

seyri [ˈsɛj.ɾi] n. Lippe

seysonìltsan
[sɛj.so.nɪl.ˈt͡san] intj. Gut gemacht! Gute Arbeit! (von
hasey soli nìltsan gut vollendet)

seze [ˈsɛ.zɛ] n.
Blaue Blume

si [s·i] (Hilfsverb, nachgestelltes
nichtgebundenes Verb) tun, machen

sì [sɪ] conj. Und
(connects two things, can be attached as --sì: for clauses use)

sìk
[sɪk̚] adv. Zitat Ende (siehe auch san)

sìlpey
[sɪl.ˈp·ɛj] vin. Hoffen

sìlronsem [sɪl.ˈɾon.sɛm]
adj. Schlau, intelligent (Sache)

sìltsan [sɪl.ˈt͡san]
adj. Gut, gut gemacht

sim [s·im] svin.
Nah/näher sein

sìn [sɪn] adp. Auf, nach, an,
hinauf

ska'a [sk·a.ˈʔ·a] vtr. Zerstören,
vernichten

skepek [ˈskɛ.pɛk̚] adj. Formal,
förmlich

skien [ˈski.ɛn] adj. Rechts (nicht
links)

skxakep [ˈsk'a.kɛp̚] adj., adv.
Wahrscheinlich, vermutlich

skxawng [sk'awŋ] n.
Trottel, Idiot

skxaypxe [ˈsk'aj.p'ɛ] n. Skype

skxom
[sk'om] n. Möglichkeit, Chance, Gelegenheit

slä [slæ]
conj. Aber

sla'tsu [ˈsl·aʔ.t͡s·u] vtr.
Beschreiben

slele [ˈsl·ɛ.l·ɛ] vin.
Schwimmen

sleyku [slɛj.ˈk·u] vtr. Produzieren,
herstellen, erzeugen

slu [sl·u] vin. Werden (Prädikat
mit ne in mehrdeutigen Konstruktionen)

smaoe [sma.ˈo.ɛ] n.
Phalanxia, starkgedornte Pflanze, phalanxia ferox

smar [smaɾ]
n. Beute, gejagte Sache

smon [sm·on] vin.
Vertraut sein, jemanden kennen (mit Dativ)

sngä'i [ˈsŋ·æ.ʔ·i]
vin. Anfangen, beginnen, starten (mit Subjunktiv)

sngä'ikrr
[ˈsŋæ.ʔi.kṛ] n. Anfang, Beginn, Startzeit

sngä'iyu
[ˈsŋæ.ʔi.ju] n. Anfänger

sngap [sŋ·ap̚] vtr.
Stechen

sngel [sŋɛl] n. Abfall, Müll,
Unrat

sngeltseng [ˈsŋɛl.t͡sɛŋ] n. Müllhalde,
Abfallplatz

sngukx [sŋuk'] n. Raupenpflanze, Limacina
erecta

sngum [sŋum] n. Sorge, Besorgnis,
Befürchtung

sno [sno] pn. Genitiv: sneyä: sein oder
ihr eigene, r, s (reflexiv)

snumìna [ˈsnu.mɪ.na] adj.
Dumm, einfältig, trübe (bei Personen)

soaia [so.ˈa.i.a] n.
Familie (unregelmäßiger Genitiv soaiä)

sok [sok̚] adj.
Kürzlich, jüngst, in letzer Zeit

som [som] adj.
Heiß

somtìlor [ˈsom.tɪ.loɾ] n. Popsicle, heiße
Schönheit (Pflanze), capsulatum virgatum

sop [s·op̚] vin.
Reisen,

sopyu [ˈsop.ju] n. Reisender

spä
[sp·æ] v. Springen, hüpfen

spaw [sp·aw] vtr.
Glauben

spe'e [sp·ɛ.ˈʔ·ɛ] vtr. Fangen,
einfangen

spe'etu [spɛ.ˈʔɛ.tu] n. Gefangener

speng
[sp·ɛŋ] v. Wiederherstellen, zurückversetzen,
erneuern

spule [ˈsp·u.l·ɛ] vtr. Antreiben, treiben,
vorwärtstreiben

spuwin [ˈspu.win] adj. Alt (nicht für
Personen), ehemalig

spxam [sp'am] n. Pilz

spxin
[sp'in] adj. Krank, übel

srak [ˈsɾak(ɛ)] part.
Kennzeichnet Ja oder Nein Fragen

srake [ˈsɾak(ɛ)] part.
Kennzeichnet Ja oder Nein Fragen

sran [sɾan] adv., intj.
Ja (Umgangssprache)

srane [ˈsɾa.nɛ] adv., intj.
Ja

sraw [sɾaw] adj. Schmerzhaft

sre [sɾɛ]
adp. Vor (Zeit)

sre' [sɾɛʔ] n. Zahn

srefey
[sɾɛ.ˈf·ɛj] vtr., vin. Erwarten, voraussetzen,
annehmen

srekamtrr [sɾɛ.ˈkam.tṛ] n. Die Zeitspanne
vor Mittag

srekamtxon [sɾɛ.ˈkam.t'on] n. Zeit vor
Mitternacht

srekrr [sɾɛ.ˈkṛ] adv. Vor, davor,
zuvor, schon

srese'a [sɾɛ.s·ɛ.ˈʔ·a] v.
Prophezeien, voraussagen

sresrr'ong [sɾɛ.sṛ.ˈʔoŋ] n.
Vor Morgengrauen

sreton'ong [sɾɛ.ton.ˈʔoŋ] n. Zeit
vor der Dämmerung

srew [sɾ·ɛw] vin. Tanzen

srung
[sɾuŋ] n. Hilfe, Unterstützung

srung si [ˈsɾuŋ
ˈs·i] vin. Helfen, unterstützen

stä'nì
[ˈst·æʔ.n·ɪ] vtr. Fangen, auffangen, erwischen

starsìm
[ˈst·aɾ.s·ɪm] vtr. Einsammeln, sammeln,
zusammenklauben

stawm [st·awm] vtr. Hören

steftxaw
[st·ɛ.ˈft'·aw] vtr. Prüfen, kontrollieren,
untersuchen

steyki [stɛj.ˈk·i] vtr. ärgern,
erzürnen, verärgern (jemanden), wütend machen (jemanden)

sti
[st·i] vin. ärgern (sich), verärgert sein, wütend
sein

sto [st·o] v. Weigern (etwas zu tun), verweigern,
ablehnen

stum [stum] adv. Beinahe, fast

stxeli
[ˈst'ɛ.li] n. Geschenk

stxong [st'oŋ] adj.
Seltsam, merkwürdig, ungewohnt, unbekannt

sulìn [s·u.l·ɪn]
vin. Beschäftigt sein (positiv), in etwas vertieft sein, das
man besonders gern macht

sung [s·uŋ] vtr. Hinzufügen,
ergänzen, beigeben, hinzugeben

sunu [ˈs·u.n·u] vin.
Gefallen, gern mögen, Freude bringen

sutx [s·ut'] vtr.
Verfolgen, folgen, im Visier haben

swaw [swaw] n.
Moment, Augenblick

swawtsyìp [ˈswaw.t͡sjɪp̚] n.
Kleiner Moment, Momentchen, Augenblickchen, Sekunde

Sweriye
[swɛɾijɛ] prop.n. Schweden

swey [swɛj] adj.
Beste/r/s

sweylu [ˈswɛj.lu] v. Sollen

swirä
[swi.ˈɾæ] n. Kreatur, Geschöpf, Wesen

swizaw
[swi.ˈzaw] n. Pfeil

swok [swok̚] adj.
Heilig

swotu [ˈswo.tu] n. Heiliger Ort

syä'ä
[ˈsjæ.ʔæ] adj. Bitter, herb (Geschmack)

syaksyuk
[sjak.ˈsjuk̚] n. Prolemuris, Lemuren ähnliche Affenart
Pandoras, Prolemuris noctis

syaw [sj·aw] vin. Rufen,
nennen

syay [sjaj] n. Schicksal

syayvi
[ˈsjaj.vi] n. Glück, Zufall

syen [sjɛn] adj.
Letzte/r/s, endgültig, abschließend

syep [sj·ɛp̚] vtr.
Fangen, einschließen, in eine Falle locken, mit einer Falle
fangen

syeptute [ˈsjɛp.tu.tɛ] n. Hyneman
(Cobralilien ähnlich), Menschenfalle, pandoratonia myopora

syo
[sjo] adj. Leicht (Gewicht)

syulang [ˈsju.laŋ] n.
Blume

syuve [ˈsju.vɛ] n. Nahrung, Essen
(Sammelbegriff, kein Plural möglich)

ta [ta] adp. Von,
ab, aus (lokal), seit (zeitlich mit anderen Zeitwörtern)

ta'em
[ta.ˈʔɛm] adv. Von oben

ta'leng [ˈtaʔ.lɛŋ] n.
Haut

ta'lengean [ˈtaʔ.lɛ.ŋɛ.an] adj. Hautblau,
blaue Hautfarbe der Na'vi

tafkip [ta.ˈfkip̚] adp. Von
oben zwischen

tafral [ta.ˈfɾal] adv. Daher,
deshalb

täftxu [t·æ.ˈft'·u] vtr. Weben,
flechten

täftxuyu [tæ.ˈft'u.ju] n. Weber,
Flechter

takip [ta.ˈkip̚] adp. Von zwischen, von
inmitten

takrra [ta.ˈkṛ.a] conj. Seit
(zeitlich)

takuk [ˈt·a.k·uk̚] vtr. Schlagen,
treffen, zuschlagen

talioang [ˈtal.ˌi.o.aŋ] n.
Sturmbestie (sturmbeest), bovindicum monocerii

talun
[ta.ˈlun(a)] conj. Weil, vom Beweggrund ausgehend

taluna
[ta.ˈlun(a)] conj. Weil, vom Beweggrund ausgehend

tam
[t·am] vin., intj. Ausreichen, genügen, reichen; Okay, in
Ordnung

tam tam [ˈtam ˈtam] intj. Ruhig, beruhig
dich, gut gut

tangek [ˈta.ŋɛk̚] n. Stamm (eines
Baumes)

tanhì [tan.ˈhɪ] n. Stern, biolumineszentes
Fleckchen/Punkt

taron [ˈt·a.ɾ·on] vtr.
Jagen

taronyu [ˈta.ɾon.ju] n. Jäger

taronyutsyìp
[ˈta.ɾon.ju.t͡sjɪp̚] n. Kleiner Jäger

tatep
[ˈt·a.t·ɛp̚] vtr. (aus den Augen) verlieren

tatlam
[tat.ˈlam] adv. Anscheinend

tätxaw [t·æ.ˈt'·aw]
vin. Zurückkommen, zurückkehren, wiederkommen
(intransitiv)

tautral [ˈta.ut.ɾal] n.
Himmelsbaum

taw [taw] n. Himmel

taweyk
[ta.ˈwɛjk(a)] conj. Weil, aufgrund der Ursache

taweyka
[ta.ˈwɛjk(a)] conj. Weil, aufgrund der Ursache

tawng
[t·awŋ] vin. Untertauchen, sich ducken, tauchen

tawsìp
[ˈtaw.sɪp̚] n. Himmelsschiff

tawtsngal [ˈtaw.t͡sŋal]
n. Panopyra, Himmelstasse, panopyra aerii

Tawtute
[ˈtaw.tu.tɛ] prop.n. Himmelsperson, Mensch

te [tɛ]
part. Verwendet in Eigennamen

tel [t·ɛl] vtr.
Empfangen, erhalten

telem [tɛ.ˈlɛm] n. Schnur, Seil,
Leine, Strick

tem [t·ɛm] vin. Schießen
(intransitiv)

teng [tɛŋ] adj. Selbe, gleiche,
gleichwertig

tengfya [ˈtɛŋ.fja] conj. Wie, als,
genauso wie, auf die gleiche Art wie (situationsbezogene
Ähnlichkeit)

tengkrr [tɛŋ.ˈkṛ] conj. Während,
solange, wie (zur gleichen Zeit wie)

teri [tɛ.ˈɾi] adp.
über, betreffend, bezüglich, hinsichtlich

terkup
[ˈt·ɛɾ.k·up̚] vin. Sterben, umkommen

teswotìng
[tɛ.ˈswo.t·ɪŋ] vtr. Gewähren, zugestehen, gestatten,
genehmigen

tete [ˈtɛ.tɛ] adj. Stumpf (z.B.
Klinge)

tewti [ˈtɛw.ti] intj. Wow, Hey, Ausruf von
Überraschung und Freude

teya [tɛ.ˈja] adj. Voll,
gefüllt, satt, ganz

teya si [tɛ.ˈja ˈs·i] vin.
Füllen (Dativ für die Sache, die gefüllt wird)

teylu
[ˈtɛj.lu] n. Käferlarve

teyr [tɛjɾ] adj.
Weiß (Farbe)

teyrpin [ˈtɛjɾ.pin] n. Weiß

tì'awm
[tɪ.ˈʔawm] n. Kampieren, Lagern

tì'awm si [tɪ.ˈʔawm
ˈs·i] vin. Kampieren, campen, Lager aufschlagen

tì'awpo
[tɪ.ˈʔaw.po] n. Individualität (negativ), Egoismus,
Selbstsucht

tì'efu [tɪ.ˈʔɛ.fu] n. Gefühl

tì'em
[tɪ.ˈʔɛm] n. Kochen, Kochkunst

tì'eylan
[tɪ.ˈʔɛj.lan] n. Freundschaft

tì'eyng [tɪ.ˈʔɛjŋ]
n. Antwort, Erwiderung

tì'i'avay [tɪ.ˈʔiʔ.a.vaj]
adv. Bis zum Ende

tì'o' [tɪ.ˈʔoʔ] n. Spaß,
Aufregung

tì'ong [tɪ.ˈʔoŋ] n. Aufblühen,
Ausblühen

tìfkeytok [tɪ.ˈfkɛj.tokˈ] n. Zustand,
Beschaffenheit, Situation

tìfmetok [tɪ.ˈfmɛ.tok̚] n.
Test, Prüfung

tìfnu [tɪ.ˈfnu] n. Stille,
Ruhe

tìftang [tɪ.ˈftaŋ] n. Stoppen, Aufhören;
Glottisstop, plötzlicher Bruch in der Aussprache

tìftia
[tɪ.ˈfti.a] n. Studium

tìftia kifkeyä [tɪ.ˈfti.a
ki.ˈfkɛ.jæ] n. Wissenschaft, Studium der physischen
Welt

tìftxavang [tɪ.ˈft'a.vaŋ] n.
Leidenschaft

tìftxey [tɪ.ˈft'ɛj] n.
Wahl

tìfyawìntxu [tɪ.fja.wɪn.ˈt'u] n. Führung,
Beratung, Leitung

tìfyeyn [tɪ.ˈfjɛjn] n. Reife,
Mündigkeit

tìhawl [tɪ.ˈhawl] n. Vorbereitungen,
Plan

tìhawnu [tɪ.ˈhaw.nu] n. Schutz,
Bewahrung

tìhawnu si [tɪ.ˈhaw.nu ˈs·i] vin.
Beschützen

tìhawnuwll [tɪ.ˈhaw.nu.wḷ] n.
Spartaner, Beschützerpflanze Kuchenium Polyphyllum

tìk'ìn
[tɪk.ˈʔɪn] n. Freizeit, Abwesenheit von
Geschäftigkeit

tìkan [tɪ.ˈkan] n. Ziel, Absicht,
Vorhaben

tìkangkem [tɪ.ˈkaŋ.kɛm] n.
Arbeit

tìkangkem si [tɪ.ˈkaŋ.kɛm ˈs·i] vin.
Arbeiten

tìkangkemvi [tɪ.ˈkaŋ.kɛm.vi] n. Projekt,
Teil einer Arbeit

tìkanu [tɪ.ˈka.nu] n. Intelligenz,
Klugheit

tìkawng [tɪ.ˈkawŋ] n. Böse, Übel,
Sünde

tìkenong [tɪ.ˈkɛ.noŋ] n. Beispiel,
Muster

tìketeng [tɪ.ˈkɛ.tɛŋ] n.
Unterschied

tìkin [tɪ.ˈkin] n. Bedarf, Bedürfnis,
Erfordernis

tìkusar [tɪ.ku.ˈsaɾ] n. Das Lehren
(Vorgang)

tìkxey [tɪ.ˈk'ɛj] n. Inkorrektheit,
Fehlerhaftigkeit

tìkxey si [tɪ.ˈk'ɛj ˈs·i] vin.
Einen Fehler machen, vermasseln

til [til] n. Gelenk,
Verbindungsstelle

tìlam [tɪ.ˈlam] n. Aussehen,
Erscheinungsbild

tìlen [tɪ.ˈlɛn] n. Ereignis,
Geschehen, Veranstaltung

tìlor [tɪ.ˈloɾ] n.
Schönheit

tìm [tɪm] adj. Niedrig

tìme'em
[tɪ.ˈmɛ.ʔɛm] n. Harmonie (allgemein)

tìmok
[tɪ.ˈmok̚] n. Vorschlag

tìmuntxa [tɪ.mun.ˈt'a] n.
Paarung, Heirat, Verpartnerung

tìmweypey [tɪm.ˈwɛj.pɛj]
n. Geduld

tìn [tɪn] n. Tätigkeit, die einen
beschäftigt hält

tìng [t·ɪŋ] vtr. Geben

tìng
mikyun [ˈt·ɪm ˈmik.jun] vin. Zuhören, hinhören

tìng
nari [ˈt·ɪn ˈna.ɾi] vin. Schauen, hinsehen,
anschauen

tìng tseng [ˈt·ɪŋ ˈt͡sɛŋ] vin.
Zurückziehen, zurückweichen, Platz machen

tìngay [tɪ.ˈŋaj]
n. Wahrheit, Richtigkeit

tìngäzìk [tɪ.ˈŋæ.zɪk̚]
n. Schwierigkeit, Problem

tìngop [tɪ.ˈŋop̚] n.
Kreation, Schaffung, Schöpfung

tìno [tɪ.ˈno] n.
Gründlichkeit, Liebe zum Detail

tìnomum [tɪ.ˈno.mum] n.
Neugier, Neugierde

tìoeyktìng [tɪ.ˈo.ɛjk.tɪŋ] n.
Erklärung

tìohakx [tɪ.o.ˈhak'] n. Hunger

tìpähem
[tɪ.ˈpæ.hɛm] n. Ankunft

tìpängkxo [tɪ.pæŋ.ˈk'o]
n. Unterhaltung, Diskussion

tìpängkxotsyìp
[tɪ.pæŋ.ˈk'o.t͡sjɪp̚] n. Kleines Gespräch

tìpawm
[tɪ.ˈpawm] n. Frage

tìpe'un [tɪ.ˈpɛ.ʔun] n.
Entscheidung

tìprrte' [tɪ.ˈpṛ.tɛʔ] n. Vergnügen,
Spaß

tìran [t·ɪ.ˈɾ·an] vin. Laufen, wandern,
gehen

tirea [ti.ˈɾɛ.a] n. Geist, Seele

tireafya'o
[ti.ˈɾɛ.a.ˌfja.ʔo] n. Spirit Path, Geistes
Weg

tireaioang [ti.ˈɾɛ.a.i.ˌo.aŋ] n. Spirit
Animal, Geistes Tier, Seelentier

tireapängkxo
[ti.ˈɾɛ.a.p·æŋ.ˌk'·o] v. Kommunizieren (nicht
verbal)

tìrey [tɪ.ˈɾɛj] n. Leben,
Lebensdauer

tìrol [tɪ.ˈɾol] n. Lied, Song,
Gesang

tìronsrel [tɪ.ˈɾon.sɾɛl] n.
Vorstellungskraft

tìska'a [tɪ.ska.ˈʔa] n.
Zerstörung

tìsla'tsu [tɪ.ˈslaʔ.t͡su] n.
Beschreibung

tìsom [tɪ.ˈsom] n. Hitze

tìsop
[tɪ.ˈsop̚] n. Reise

tìspe'e [tɪ.spɛ.ˈʔɛ] n.
Gefangennahme, Fang

tìspxin [tɪ.ˈsp'in] n.
Kranksein, Zustand des Krankseins

tìsraw [tɪ.ˈsɾaw] n.
Schmerz

tìsraw seyki [tɪ.ˈsɾaw sɛj.ˈk·i] vtr.
Verletzen, wehtun (jemandem oder etwas)

tìsraw si [tɪ.ˈsɾaw
ˈs·i] vin. Schmerzen, verletzt sein

tìsrese'a
[tɪ.ˈsɾɛ.sɛ.ʔa] n. Prophezeiung

tìsti [tɪ.ˈsti]
n. Ärger, Zorn

tìsung [tɪ.ˈsuŋ] n.
Hinzufügung; post scriptum (PS)

tìtaron [tɪ.ˈta.ɾon] n.
Das Jagen

tìtslam [tɪ.ˈt͡slam] n. Verständnis,
Erkenntnis; Information (milit.)

tìtstunwi [tɪ.ˈt͡stun.wi]
n. Nettigkeit, Aufmerksamkeit, Rücksicht

tìtusaron
[tɪ.tu.ˈsa.ɾon] n. Das Jagen

tìtxanew [tɪ.ˈt'a.nɛw]
n. Gier

tìtxen [tɪ.ˈt'ɛn] n. Phase des
Wachseins, Wachheit

tìtxula [tɪ.ˈt'u.la] n.
Konstuktion, Konstrukt

tìtxur [tɪ.ˈt'uɾ] n. Stärke,
Kraft

tìväng [tɪ.ˈvæŋ] n. Durst

tìvawm
[tɪ.ˈvawm] n. Dunkelheit, Finsternis

tìve'kì
[tɪ.vɛʔ.ˈkɪ] n. Hass

tìwan [tɪ.ˈwan] n.
Geheimnis, Verschleierung, Geheimhaltung

tìwäte [tɪ.wæ.ˈtɛ]
n. Streit, Auseinandersetzung

tìwew [tɪ.ˈwɛw] n.
Kälte

tìwusem [tɪ.wu.ˈsɛm] n. Das Kämpfen

tìyawn
[tɪ.ˈjawn] n. Liebe

tìyawr [tɪ.ˈjawɾ] n.
Korrektheit, Richtigkeit

tìyusom [tɪ.ju.ˈsom] n. Das
Essen (Vorgang)

to [to] part. Komparativ Marker als
(verhält sich wie eine adp.)

tok [t·ok̚] vtr. Sein
(räumlich), zugegen sein, Platz belegen

toktor [ˈtok.toɾ]
n. Doktor

tokx [tok'] n. Körper, Leib

tolel
[to.ˈlɛl] intj. Heureka! Ich hab's verstanden!

toltem
[t·ol.ˈt·ɛm] vtr. Schießen

tompa [ˈtom.pa] n.
Regen

tompameyp [tom.pa.ˈmɛjp̚] n. Sprühregen,
Nieselregen

tompawll [ˈtom.pa.wḷ] n. Geode,
Regenpflanze, Blauer Zapfen, tubineus azureus

tomperwì
[ˈtom.pɛɾ.wɪ] n. Graupel, Schneeregen

tompìva
[ˈtom.pɪ.va] n. Regentropfen

tor [toɾ] adj.
Endgültig, ein Ende bringend

toruk [ˈto.ɾuk̚] n.
Großer Leonopteryx, Letzter Schatten

toruk makto [ˈto.ɾuk̚
ˈmak.to] n. Reiter des Toruk, Reiter des Letzten
Schatten

torukspxam [ˈto.ɾuk.sp'am] n. Octoshroom,
grosser Leonopteryx Pilz, fungimonium giganteum

trr [tṛ] n.
Tag

trr'awve [tṛ.ˈʔaw.vɛ] n. Sonntag

trr'ong
[tṛ.ˈʔoŋ] n. Morgengrauen

trr'ongmaw
[tṛ.ˈʔoŋ.maw] n. Nach dem Morgengrauen

trram
[tṛ.ˈam] adv. Gestern

trray [tṛ.ˈaj] adv.
Morgen

trrkive [tṛ.ˈki.vɛ] n. Samstag,
Sonnabend

trrmrrve [tṛ.ˈmṛ.vɛ] n.
Donnerstag

trrmuve [tṛ.ˈmu.vɛ] n. Montag

trrpeve
[tṛ.ˈpɛ.vɛ] inter. Welcher Tag? (abgeleitet von trr Tag
und pe Fragepartikel und ve Ordnungszahlmarker)

trrpuve
[tṛ.ˈpu.vɛ] n. Freitag

trrpxeyve [tṛ.ˈp'ɛj.vɛ]
n. Dienstag

trrtsìve [tṛ.ˈt͡sɪ.vɛ] n.
Mittwoch

trrtxon [tṛ.t'on] n. Der TagundNachtZyklus
auf Pandora

tsa [t͡sa] prefix Das/der/die da,
jene/r/s

tsä' [t͡s·æʔ] v. Spritzen

tsa'u
[ˈt͡sa.ʔu] dem. Jenes, das (Ding)

tsafya [t͡sa.ˈfja]
adv. So, auf jene Weise

tsahey [ˈt͡sa.ˈhɛj] intj.
Ausruf der Warnung oder Frustration, 'Ach, Mist!'

tsaheyl si
[t͡sa.ˈhɛjl ˈs·i] vin. Verbinden mit, eine neurale
Verbindung eingehen/herstellen

tsaheylu [t͡sa.ˈhɛj.lu] n.
Band, (neurale) Verbindung

tsakem [ˈt͡sa.kɛm] or
[t͡sa.ˈkɛm] dem. Das (diese Aktion)

tsakrr
[t͡sa.ˈkṛ] dem. Da, dann, zu diesem Zeitpunkt

tsakrrvay
[t͡sa.ˈkṛ.vaj] adv. Bis dann, in der Zwischenzeit

tsal
[t͡sal] pn. Das, es (transitives Subjekt)

tsalsungay
[t͡sal.su.ˈŋaj] adv. Dennoch, trotzdem, allerdings

tsam
[t͡sam] n. Krieg

tsampongu [ˈt͡sam.po.ŋu] n.
Kriegspartei, Gruppe von Kriegern

tsamsiyu [ˈt͡sam.si.ju] n.
Krieger

tsap'alute [t͡sap.ˈʔa.lu.tɛ] n.
Entschuldigung

tsap'alute si [t͡sap.ˈʔa.lu.tɛ ˈs·i] vin.
Entschuldigen (sich)

tsaria [ˈt͡sa.ɾi.a] pn., sbd.
Das (Relativpronomen)

tsat [t͡sat̚] pn. Das, es (als
Objekt)

tsata [ˈt͡sa.ta] pn., sbd. Das
(Relativpronomen)

tsatseng [t͡sa.ˈt͡sɛŋ] or [ˈt͡sa.t͡sɛŋ]
dem. Dort, da, dieser Platz da

tsatu [ˈt͡sa.tu] dem.
Der, die, diese Person (da)

tsaw [t͡saw] dem., pn. Es,
das (als intransitives Subjekt)

tsawa [ˈt͡sa.wa] pn.,
sbd.
Das (Relativpronomen)

tsawke [ˈt͡saw.kɛ] n.
Sonne

tsawl [t͡sawl] adj. Groß, hochgewachsen

tsawl
slu [ˈt͡sawl ˈsl·u] vin. Wachsen

tsawlapxangrr
[ˈt͡sawl.a.p'a.ŋṛ] n. Unideltabaum, wörtl. Große dicke
Wurzel, magellum deltoids

tsawlhì' [t͡sawl.ˈhɪʔ] n.
Größe

tse [t͡sɛ] part. Nun, also, tja
(Konversationsbeginn)

tse'a [t͡s·ɛ.ˈʔ·a] vtr.
Sehen (im physischen Sinne)

tseng [ˈt͡sɛŋ(ɛ)] n.
Platz, Ort

tsenge [ˈt͡sɛŋ(ɛ)] n. Platz,
Ort

tsengo [ˈt͡sɛ.ŋo] pn. Irgendwo

tsengpe
[ˈt͡sɛŋ.pɛ] inter. Wo? (welcher Ort?)

tseo
[ˈt͡sɛ.o] n. Kunst

tsewtx [t͡sɛwt'] adj.
Dreckig, schmutzig

tsim [t͡sim] n. Quelle

tsìng
[t͡sɪŋ] num. Vier

tsìve [ˈt͡sɪ.vɛ] adj.
Vierte/r/s (Ordnungszahl)

tskalep [ˈt͡ska.lɛp̚] n.
Armbrust (engl. crossbow)

tsko [t͡sko] n. Bogen
(Waffe)

tsko swizaw [ˈt͡sko swi.ˈzaw] n. Pfeil und
Bogen

tskxaytsyìp [ˈt͡sk'aj.t͡sjɪp̚] n.
Hagel

tskxe [t͡sk'ɛ] n. Stein, Fels,
Felsen

tskxekeng [ˈt͡sk'ɛ.kɛŋ] n. Training, Übung,
Ausbildung

tskxekeng si [ˈt͡sk'ɛ.kɛŋ ˈs·i] vin.
üben, trainieren

tskxepay [ˈt͡sk'ɛ.paj] n.
Eis

tslam [t͡sl·am] vtr. Verstehen, begreifen

tsleng
[t͡slɛŋ] adj. Falsch, fehlerhaft

tslolam
[t͡slo.ˈlam] intj. Verstehe, Ich verstehe

tsmuk
[t͡smuk̚] n. Geschwister (Singular)

tsmukan
[ˈt͡smu.kan] n. Bruder

tsmuke [ˈt͡smu.kɛ] n.
Schwester

tsmuktu [ˈt͡smuk.tu] n. Geschwister
(Singular)

tsngal [t͡sŋal] n. Tasse, Becher, Schale,
Gefäß

tsngan [t͡sŋan] n. Fleisch

tsngawvìk
[ˈt͡sŋ·aw.v·ɪk̚] vin. Weinen, heulen

tsnì
[t͡snɪ] sbd. Dass (Funktionswort)

tsopì [ˈt͡so.pɪ]
n. Lunge

tspang [t͡sp·aŋ] vtr. Töten,
umbringen

tsranten [ˈt͡sɾ·an.t·ɛn] vin. Bedeuten,
von Bedeutung sein, ausmachen

tsray [t͡sɾaj] n.
Dorf

tsre'i [ˈt͡sɾ·ɛ.ʔ·i] vtr. Werfen,
schleudern

tstal [t͡stal] n. Messer

tstew
[t͡stɛw] adj. Tapfer, mutig

tstu [t͡stu] adj.
Zu, geschlossen

tstu si [ˈt͡stu ˈs·i] vin.
Schließen, zumachen, enden, sperren

tstunwi [ˈt͡stun.wi]
adj. Nett, aufmerksam, rücksichtsvoll

tstxa'a
[ˈt͡st'a.ʔa] n. Canalyd, Schneckenähnliche, canalydium
limacineum

tstxo [t͡st'o] n. Name

tstxolì'u
[ˈt͡st'o.lɪ.ʔu] n. Substantiv

tsuksìm [ˈt͡suk.sɪm]
n. Kinn

tsuktswa' [t͡suk.ˈt͡swaʔ̚] adj.
Vergesslich

tsukyom [t͡suk.ˈjom] adj. Essbar

tsulfä
[t͡sul.ˈfæ] n. (herausragendes) Können

tsulfä si
[t͡sul.ˈfæ ˈs·i] vin. Meistern

tsulfätu
[t͡sul.ˈfæ.tu] n. Experte, Meister einer Fähigkeit, Kunst,
Handwerk

tsun [t͡s·un] vin. Können, in der Lage sein
(erfordert Subjunktiv)

tsunslu [ˈt͡s·un.sl·u] vin.
Möglich sein

tsurokx [t͡s·u.ˈɾ·ok'] v. Ausruhen
(sich), ruhen, Pause machen, erholen

tswa' [t͡sw·aʔ̚] vtr.
Vergessen

tswayon [ˈt͡sw·aj.·on] vtr.
Fliegen

tswin [t͡swin] n. Queue, geflochtener Zopf
(für tsaheylu)

tswintsyìp [ˈt͡swin.t͡sjɪp̚] n.
Zöpfchen, kleiner Queue

tsyal [t͡sjal] n. Flügel,
Schwinge

tsyänel [t͡sjæ.nɛl] n.
Fernseh/Radiosender

tsyìräfì [t͡sjɪ.ɾæ.fɪ] n.
Giraffe (Lehnwort)

tsyo [t͡sjo] n. Mehl,
Pulver

tsyokx [t͡sjok'] n. Hand

tsyorina'wll
[t͡sjo.ɾi.ˈnaʔ.wḷ] n. Palmfarn, Mehlsamenpflanze,
pseudocycas altissima

tsyosyu [ˈt͡sjo.sju] n. Essen,
Nahrung (aus Mehl)

tukru [tuk.ˈɾu] n. Speer,
Spieß

tul [t·ul] vin. Rennen, laufen

tumpin
[ˈtum.pin] n. Rot, Orange

tun [tun] adj. Rot,
orange

tung [t·uŋ] v. Erlauben, gestatten

tungzup
[t·uŋ.ˈz·up̚] vtr. Fallen lassen, herunterlassen,
abwerfen (ii)

tup [tup̚] conj. Anstelle, statt, eher
als

tupe [ˈtu.pɛ] inter. Wer? (welche Person?)

tut
[tut̚] part. Partikel der Weiterführung (z.B. nga tut und
du? )

tutan [tu.ˈtan] n. Mann, männliche Person

tute
[ˈtu.tɛ] n. Person, Mensch (Na'vi)

tuté [tu.ˈtɛ]
n. Frau, weibliche Person

tuteo [ˈtu.tɛ.o] pn.
Jemand, irgendjemand

tuvon [ˈt·u.v·on] v. Lehnen,
anlehnen

txa' [t'aʔ] adj. Hart

txal [t'al] n.
Rücken, Rückseite (des Körpers)

txampay [t'am.ˈpaj] n.
Ozean, Meer

txampxì [t'am.ˈp'ɪ] n. Mehrheit,
Großteil

txan [t'an] adj. Viel(e), groß
(Anzahl)

txanatan [ˈt'a.na.tan] adj. Strahlend,
lebhaft, anschaulich, lebendig

txanew [ˈt'a.nɛw] adj.
Geizig, gierig

txanfwerwì [t'an.ˈfwɛɾ.wɪ] n.
Schneesturm, Blizzard

txantsan [ˈt'an.t͡san] adj.
Ausgezeichnet, exzellent, hervorragend

txantslusam
[ˈt'an.t͡slu.sam] adj. Weise, klug

txantstew
[ˈt'an.t͡stɛw] n. Held

txantur [ˈt'an.tuɾ] adj.
Machtvoll, mächtig

txärem [ˈt'æ.ɾɛm] n.
Knochen

txayo [ˈt'a.jo] n. Feld, offenes Gelände,
Ebene

txe'lan [t'ɛʔ.ˈlan] n. Herz

txele
[ˈt'ɛ.lɛ] n. Thema, Angelegenheit, Bewandtnis, Sache

txen
[t'ɛn] adj. Wach, munter

txep [t'ɛp̚] n.
Feuer, Brand

txepìva [ˈt'ɛ.pɪ.va] n. Asche,
Schlacke

txeptsyìp [ˈt'ɛp.t͡sjɪp̚] n. Niedliches,
kleines Feuerchen

txepvi [ˈt'ɛp.vi] n. Funke

txewk
[t'ɛwk̚] n. Schläger, Knüppel, Keule

txey [t'·ɛj]
v. Anhalten, stoppen, unterbrechen, rasten

txìm [t'ɪm]
n. Po, Hintern, Arsch, Hinterteil

txin [t'in] adj.
Hauptsächlich, Haupt, pimär, wichtigste

txìng [t'·ɪŋ] v.
Verlassen, zurücklassen, aussetzen, aufgeben

txintìn
[ˈt'in.tɪn] n. Beruf, Hauptbeschäftigung in der
Gesellschaft

txll'u [ˈt'ḷ.ʔu] n. Hookagourd,
Hakenkürbispflanze, flaska ascendens

txo [t'o] conj.
Wenn, falls

txoa [ˈt'o.a] n. Vergebung,
Verzeihung

txokefyaw [ˈt'o.kɛ.fjaw] conj. Sonst, wenn
nicht, ansonsten

txon [t'on] n. Nacht

txon'ong
[t'on.ˈʔoŋ] n. Dämmerung, Sonnenuntergang

txon'ongmaw
[t'on.ˈʔoŋ.maw] n. Zeit nach der Dämmerung,
Nachteinfall

txonam [t'o.ˈnam] adv. Letzte
Nacht

txonay [t'o.ˈnaj] adv. Morgen Nacht

txopu
[ˈt'o.pu] n. Angst, Furcht

txopu si [ˈt'o.pu ˈs·i]
vin. Fürchten, befürchten, Angst haben

txukx [t'uk']
adj. Tief (physisch)

txula [ˈt'·u.l·a] v.
Bauen, erbauen, errichten, konstruieren

txum [t'um] n.
Gift

txumpaywll [ˈt'um.paj.wḷ] n. Skorpiondistel,
giftige Wasserpflanze, scorpioflora maxima

txumtsä'wll
[t'um.ˈt͡sæʔ.wḷ] n. Giftspritzende Pflanze, flaska
reclinata

txur [t'uɾ] adj. Stark, kräftig
(physisch)

uk [uk̚] n. Schatten

ukxo [u.ˈk'o]
adj. Trocken

ulte [ˈul.tɛ] conj. Und
(verbindet Sätze)

ultxa [ul.ˈt'a] n. Treffen,
Versammlung, Zusammenkunft, Begegnung

ultxa si [ul.ˈt'a ˈs·i]
vin. Treffen (mit jmd., absichtlich) (benutze hu
mit)

ultxarun [ul.ˈt'a.ɾ·un] v. Begegnen, treffen
(zufällig)

unil [ˈu.nil] n. Traum

uniltìrantokx
[u.nil.tɪ.ˈɾan.tok'] n. Avatar,
TraumwandlerKörper

uniltìranyu [u.nil.tɪ.ˈɾan.ju] n.
Traumwandler

uo [ˈu.o] adp. Hinter

utral
[ˈut.ɾal] n. Baum

utraltsyìp [ˈut.ɾal.t͡sjɪp̚]
n. Busch

uvan [u.ˈvan] n. Spiel, uvan letokx
Sport, körperliche Aktivität

uvan si [u.ˈvan ˈs·i] vin.
Spielen (ein Spiel)

vä' [væʔ] adj. Unangenehm für
die Sinne, widerlich

väfewll [ˈvæ.fɛ.wḷ] n. Grüne
Tausendfüßerpflanze, Stinkpflanze, Scolopendra virens

väng
[væŋ] adj. Durstig

var [v·aɾ] vin. In einem
Zustand bleiben, eine Handlung fortführen, weitermachen

värumut
[ˈvæ.ɾu.mut̚] n. Venentopf, Obesus fenestralis

vawm
[vawm] adj. Dunkel, finster

vawmpin [ˈvawm.pin] n.
Dunkle Farbe

vay [vaj] adp. Bis, bis zu, bis
hin

vaykrr [vaj.ˈkṛ] conj. Bis (temporal), bis
(dass), bis zu der Zeit

ve'kì [v·ɛʔ.ˈk·ɪ] vtr.
Hassen

venu [ˈvɛ.nu] n. Fuß

venzek
[ˈvɛn.zɛk̚] n. Zehe

vewng [v·ɛwŋ] vtr.
Kümmern um, sorgen um, verantwortlich sein für

vey [vɛj] n.
Essen, Nahrung (von tierischem Ursprung), Fleisch

virä
[v·i.ˈɾ·æ] v. Ausbreiten, vermehren, wuchern

vitra
[vit.ˈɾa] n. Seele

Vitrautral [vit.ˈɾa.ut.ɾal]
prop.n. Baum der Seelen

vol [vol] num.
Acht

volve [ˈvol.vɛ] adj. Achte/r/s
(Ordnungszahl)

vospxì [vo.ˈsp'ɪ] n. Monat

vospxìam
[vo.ˈsp'ɪ.am] n. Letzter Monat

vospxìay
[vo.ˈsp'ɪ.aj] n. Nächster Monat

vrrìn [ˈv·ṛ.·ɪn]
vin. Beschäftigt sein (negativ), von einer Aktivität
überfordert oder ermüdet sein

vrrtep [ˈvṛ.tɛp̚] n.
Dämon, unheiliger Geist

vul [vul] n. Ast, Zweig (eines
Baumes)

vur [vuɾ] n. Geschichte, Erzählung

vurvi
[ˈvuɾ.vi] n. Zusammenfassung

wä [wæ] adp.
Gegen (wie bei: kämpfen gegen)

wan [w·an] vtr.
Verstecken

wäte [wæ.ˈt·ɛ] vtr. Bestreiten,
anfechten, streiten

wätx [w·æt'] vtr. Schlecht sein
in etwas

way [waj] n. Lied, Gesang (alt,
zeremoniell)

way si [ˈwaj ˈs·i] vin.
Singen

waytelem [ˈwaj.tɛ.lɛm] n. Liedkette,
Liedband, Band mit bunten Perlen und Steinen als Erinnerung für die
Gesangsgeschichte

wem [w·ɛm] vin. Kämpfen, sich
streiten

wempongu [ˈwɛm.po.ŋu] n. Squad,
Kampfeinheit

wew [wɛw] adj. Kalt

weyn [w·ɛjn]
v. Zeichnen, darstellen (bildlich)

win [win] adj.
Schnell, rasch

win säpi [ˈwin sæ.ˈp·i] vin.
Beeilen (sich), eilen (sich), hasten

win si [ˈwin ˈs·i]
vin. Hetzen, in Eile tun (etwas), schnell tun (etwas),
überstürzen

wìntxu [w·ɪn.ˈt'·u] v. Zeigen,
anzeigen

wiya [ˈwi.ja] intj. Ausruf der Warnung oder
Frustration, 'Verdammt!'

wok [wok̚] adj. Laut

wotx
[wot'] n. Gesamtheit, Ganze

wou [ˈw·o.·u] svin.
Aufregend, faszinierend sein (Umgangssprache) (mit
DativSubjekt)

wrrpa [ˈwṛ.pa] n., adv. Außen, außen
liegend, Außenseite

wutso [ˈwu.t͡so] n. Abendessen,
Mahlzeit

ya [ja] n. Luft

yafkeyk [ˈja.fkɛjk̚]
n. Wetter

yän [j·æn] vtr. Festmachen,
anbringen, festbinden, schnüren

yapay [ˈja.paj] n.
Nebel, Dunst, (Wasser)Dampf

yawne [ˈjaw.nɛ] adj.
Geliebt, lieb

yawnetu [ˈjaw.nɛ.tu] n. Geliebte
Person

yawntu [ˈjawn.tu] n. Geliebte Person

yayayr
[ja.ˈjajɾ] n. Verwirrung, Durcheinander,
Verwirrtheit

yaymak [ˈjaj.mak̚] adj. Dumm, töricht,
ungebildet

yayo [ˈja.jo] n. Vogel

ye [jɛ] adj.
Zufrieden; gesättigt, voll

ye'krr [ˈjɛʔ.kṛ] adv.
Früh

ye'rìn [ˈjɛʔ.ɾɪn] adv. Bald,
demnächst

yehakx [ˈjɛ.hak'] adj. Satt, voll
(Hungergefühl)

yem [j·ɛm] vtr. Setzen, stellen,
legen, platzieren

yemfpay [jɛm.ˈfpaj] n. Eintauchen,
Eintunken (in Flüssigkeit)

yemfpay si [jɛm.ˈfpaj ˈs·i]
vin. Eintauchen, eintunken

yerik [ˈjɛ.ɾik̚] n.
Hexapede, Hirsch ähnliches Tier Pandoras, Sexcruscervus
caeruleus

yeväng [ˈjɛ.væŋ] adj. Nicht mehr
durstig, gestillt

yey [jɛj] adj. Gerade, geradewegs,
direkt

Yeysu [jɛj.su] prop.n. Jesus

yìm [j·ɪm]
vtr. Binden, fesseln, verbinden

yol [jol] adj.
Kurz (kurze Zeit)

yom [j·om] vtr. Essen, speisen,
fressen

yomhì'ang [jom.ˈhɪʔ.aŋ] n. Kleiner
Tier/Insektenfresser, Dakteron, pseudopenthes coralis

yomioang
[jom.i.ˈo.aŋ] n. Kelchpflanze

yomtìng [ˈjom.t·ɪŋ]
vin. Füttern, Futter geben

Yu.E.Sey [ju.ɛ.sɛj]
prop.n. USA, Vereinigte Staaten von Amerika

yur [j·uɾ]
v. Waschen, spülen, abwaschen

za'ärìp
[za.ˈʔ·æ.ɾ·ɪp̚] vtr. Ziehen

za'u [ˈz·a.ʔ·u]
vin. Kommen

zam [zam] num.
Vierundsechzig

zamunge [za.ˈm·u.ŋ·ɛ] vtr. Bringen,
herbringen

zapxì [za.ˈp'ɪ] n. Vorderseite (Teil oder
Abschnitt)

zawng [z·awŋ] vin. Schreien,
kreischen

zekwä [ˈzɛk.wæ] n. Finger

zene
[ˈz·ɛ.n·ɛ] vin. Müssen (erfordert Subjunktiv)

zenke
[ˈz·ɛŋ.kɛ] vin. Nicht dürfen (erfordert
Subjunktiv)

zerok [ˈz·ɛ.ɾ·ok̚] v. Erinnern, daran
denken

zeyko [zɛj.ˈk·o] vtr. Heilen,
reparieren

zìsìkrr [ˈzɪ.sɪ.kṛ] n. Jahreszeit,
Saison

zìsìt [ˈzɪ.sɪt̚] n. Jahr

zize'
[zi.ˈzɛʔ] n. Höllenfeuerwespe (Insekt)

zo [z·o]
vin. Gutgehen, intakt sein; sein, wie es die Natur vorgesehen
hat

zong [z·oŋ] v. Retten, verteidigen,
erretten

zongtseng [ˈzoŋ.t͡sɛŋ] n. Schutzort,
Zuflucht, sicherer Ort, Sicherheit

zoplo [zop.ˈlo] n.
Beleidigung, Vergehen

zoslu [ˈzo.sl·u] vin. Gut
werden, geheilt sein

zup [z·up̚] vin.
Fallen

zusawkrr [zu.ˈsaw.kṛ] n. Zukunft, in der
Zukunft






Quelle:
http://www.learnnavi.org/navi-vocabulary/

_______________________________________________
Einem Netzwerk von Energie die durch alles fließt was lebt, alle Energie ist geborgt, eines Tages müssen wie sie zurück geben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Na´vi Vokabular   

Nach oben Nach unten
 
Na´vi Vokabular
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pandora - Eine neue Welt :: Rollenspiel :: RPG-Bibliothek :: Na'vi - Sprache-
Gehe zu: