Pandora - Eine neue Welt


 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Hutaro - Klippendorf der Ikranreiter
von Raven Sa Jun 02, 2012 4:30 am

» Silberner Strand
von Tanhí ***xx Fr Jun 01, 2012 11:05 pm

» Tsukaya
von Tanhí ***xx So Mai 20, 2012 7:18 am

» Arafhen
von Litu'torum Do Mai 17, 2012 1:45 am

» Biolabor
von Raven Fr Mai 11, 2012 9:38 pm

» Verwirrung pur
von Raven Sa Mai 05, 2012 9:12 pm

» Suche Freund/in und/oder Jagdgefährte/in
von Raven Sa Mai 05, 2012 5:07 am

» Neyla / Kriegerin
von Neyla Di Apr 24, 2012 5:40 pm

» Kleiner See
von Raven Do Apr 19, 2012 4:27 am

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mi Aug 06, 2014 1:46 pm
Klick des Tages!
hier abstimmen
Quellenangaben
 
Concept, visuals & plot
© D´leh 
Posts & Characters
© their respective owners 
Avatar © 20th Century Fox 
Film Corporation
 

Teilen | 
 

 Unidelta-Baum (Tsawlapxangrr)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Unidelta-Baum (Tsawlapxangrr)   Mo Jan 03, 2011 4:02 am

Allgemeiner Name: Unidelta-Baum

Na'vi-Name: Tsawlapxangrr (Hohe lange Wurzel, auch kurz: tsawlapx)

Wissenschaftlicher Name: Magellum deltoids, benannt nach dem Seefahrer Magellan. Artverwandt mit dem Delta-Baum

Botanische Beschreibung: Waldbaum mit großen dreieckigen Blättern, dünnen Stängeln und überirdischen Wurzeln; ähnelt dem verwandten Delta-Baum, hat aber ungiftige Blätter. Wurzeln enthalten Gift, das tierische Zellen abtötet und abbaut. Weiße biolumineszente Strahlung

Höhe: max. 9 Meter

Ökologie: Wo Unidelta- und Delta-Bäume nebeneinander wachsen, vereinigen sich ihre Wurzeln im Untergrund und tauschen Gifte aus

Ethnobotanik: Der Unidelta-Baum ist höher als der Delta-Baum, mit geradem, dichtem Holzwuchs. Wird für die Herstellung von Kanus und Paddeln verwendet sowie für verschiedene Musikinstrumente

Trotz der engen Verwandschaft zum Delta-Baum gibt es einen entscheidenden Unterschied: Seine Blätter sind ungiftig, seine Wurzeln hochgiftig. Durch die Untergrund-Verbindung der Wurzel beider Bäume überträgt der Unidelta-Baum sein Wurzelgift auf die Wurzeln des Delta-Baums, die so ebenfalls giftig werden.
Die beiden Magellum-Spezies sind eine für beide Seiten nützliche Symbiose eingegangen. Durch die Wurzelgiftübertragung kann sich der Delta-Baum die Mühe ersparen, eigenes Wurzelgift entwickeln zu müssen, und teilt dafür seine Nahrung mit dem Unidelta-Baum. Der einzige Hinweis auf den Gifttransfer ist eine leichte Farbveränderung der Biolumineszenz der Blätter des Delta-Baums bei Nacht, die von Na'vi und Tieren erkannt wird, die dann diese Nahrung vermeiden. Das zeigt, dass die Symbiose für beide Seiten nutzbringend ist.
Unidelta-Holz wird für den Bau von Kanus verwendet; die dicke Schutzschicht der Blätter wird geschmolzen und als Dichtungsmaterial verwendet. Die ungiftigen Blätter sind wasserdicht und werden als Schüsseln und Schalen benutzt, die Blätterstängel dienen als Werkzeuge oder Instrumente für die Jagd und den Fischfang. Wegen ihrer engen Anordnung sind die Unidelta-Bäume besonders für eine Auffühung mit Pendelpauken geeignet.


Quellen:
Text: James Camerons AVATAR Survival Guide
Nach oben Nach unten
 
Unidelta-Baum (Tsawlapxangrr)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Elefnzauber
» Die Wächter von Ga'Hoole
» Kommst du, kommst du, kommst du zu dem Baum......
» Avatar. Der Herr der Elemente
» "Zum Weißen Baum"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pandora - Eine neue Welt :: Rollenspiel :: RPG-Bibliothek :: Flora-
Gehe zu: